Verbesserungsvorschläge: Unterm Tisch rufen

spielfuehrer, 10. Mai 2018, um 13:02

"Alle Trümpfe bleiben Trümpfe in der üblichen Wertigkeit und Reihenfolge."

neben den oben und untern ist dann auch herz trumpf, so wie wenn man a sau ruft, oder?

Soolbrunzer, 10. Mai 2018, um 13:12

So isses.

SchoWiedaKoanDU, 10. Mai 2018, um 21:07

Hm, danke. Hier gibts ein Spiel "Grasober" mit Schafkopfkarten, da gibts den Bettel wie vom Sooli in Variante 3 beschrieben; eine sehr trickreiche Sache mit Zwang zum Überstechen, gar ned trivial.

Traumbefreiter, 11. Mai 2018, um 01:24

"bettel" kenne ich nur beim walachen. aber dieses spiel ist wohl schon ausgestorben, leider; ist ein interessantes spiel zu dritt!

Traumbefreiter, 11. Mai 2018, um 01:27

@ SWKD: stimmt, beim "grasoberln", auch so ein fast ausgestorbenes kartenspiel, gibt es auch den "bettel"!
und schafkopf ist mittlerweile KEIN aussterbendes spiel mehr, und zwar durch SAUSPIEL! dickes danke dafür nach berlin!

Traumbefreiter, 11. Mai 2018, um 01:39

hmm, weitere traditionelle spiele in bayern wären "watten" und "bier aushandeln".
ok, "bier aushandeln" ist intellektuell nicht so anspruchsvoll, aber durchaus lustig.
"watten" hingegen (variante mit vier spielern) ist eine sehr gute kombination aus strategischem und taktikschem denken, und "bluffen", wie beim pokern. würde ich gerne mal wieder spielen!

Deppdeppadadepp, 11. Mai 2018, um 08:57

Welchen Stellenwert als Einzel hat eigentlich der Bettel? Den niedrigsten? Geht also ab Farbwenz alles vor? Bei uns wird der ned gespielt, aber er hört sich interessant an.

krattler, 11. Mai 2018, um 09:21

des kleinste einzel, obwohls a tout is.....

Esreichen61, 11. Mai 2018, um 09:36

Da gibt’s regionale Unterschiede. Bei manchen geht er sogar über Solo Tout

christophReg, 11. Mai 2018, um 11:10
zuletzt bearbeitet am 11. Mai 2018, um 11:11

Wir spielen Bettel auch wie Soolbrunzer. Das ist ein sehr unterhaltsames Spiel. Vor allem, wenn man mit legen spielt, kann man da erstaunliche Sachen ansagen. Der Rang ist der des kleinsten Einzelspiels.

Hoofer, 11. Mai 2018, um 11:19

Sobald bei Watten um Geld gespielt wird, ist es ein illegales Glücksspiel und verboten!

Esreichen61, 11. Mai 2018, um 11:31

Bettel hat mit Wattn nix zu tun.

Soizhaferl, 11. Mai 2018, um 13:54

Watten hat mit Glücksspiel auch nix zu tun - wenn man`s kann ;)

hansolo_forever, 11. Mai 2018, um 19:31

@ soolbz: 'Bettlers of the world united !'... - mußte sehr schmunzeln zu deinem Manowar-Bonmot ;-))

Soolbrunzer, 11. Mai 2018, um 20:55

Bei uns geht der Bettel über Wenz und Geier. M.E. durch das "Absolute" des Spieles analog einem "Tout" (passender wäre wohl "rien") gerechtfertigt, weilst bei einem Fehlstich scho weg bist. Aber auch das wird lokal höchst unterschiedlich gehandhabt.

Der "Aufgelegte" geht dann sogar über den Farbsolo und Wenz/Geier Tout... allein der Farbsolo Tout wendet einen "Aufgelegten" ab: Nach dem ersten Stich heißts Hosen runter, der Spieler "legt [die verbleibenden sieben Karten] auf" - zur stetigen Einsicht der drei Gegner.

Der Auszahlwert ist der eines Solospiels, der Aufgelegte wie ein Tout (Doppler obendruff).

We are the kings of bettel, coming to town...

Soolbrunzer, 11. Mai 2018, um 21:00

Achja und die Wahnsinnigen aus dem anderen Nachbarort spielen auch die "Revolution": Sofort auflegen und die Gegenspieler dürfen sich beraten und sogar ihre Karten untereinander austauschen. Lehne ich als abstrus ab - da erscheint mir Krattis legendäre "Kuckucksuhr" im Vergleich gar noch als rationale Spielvariante.

Soolbrunzer, 11. Mai 2018, um 21:07

Der Charme des Bettels ist - im Gegensatz zum Farbgeier, dem Untertischruf oder beispielsweise einem "Eisenbahner" oder "König" - eben der, dass es ein ganz anderes Spiel mit neuen taktischen Erfordernissen ist.

Demhingegen:
Unter-Tisch entspricht Ruf,
König/Eisenbahn entspricht Wenz/Geier,
Farbgeier entspricht Farbwenz.

Mit dem Ramsch ist der Bettel indessen kaum vergleichbar...

Death to false bettel!

zur Übersichtzum Anfang der Seite