Tratsch: Aufruf an alle Latiner!

chickenwilli, 25. April 2018, um 21:49

gallus

Ex-Sauspieler #145815, 25. April 2018, um 23:02
zuletzt bearbeitet am 25. April 2018, um 23:21

ups :D wollt doch geschlechtsneutral bleim ;) - aba mein Latein is wirkli schröcklich...
PS: Und außerdem heißt du ja chickenwilli und führst nicht die herrliche Variante im Namen^^

Ex-Sauspieler #332864, 26. April 2018, um 00:37

si vis pacem, parabellum! ideal ist da eine patrone, kaliber 9 millimeter, "full metal jacket"!

willi, loool, sauba bemerkt ... für mich nun aber endlich nicht mehr gültig ;-)

krattler, 26. April 2018, um 07:00

quidquid agis prudenter agas et respice finem!

faxefaxe, 26. April 2018, um 07:50

Romanes eunt domus.

Ex-Sauspieler #583916, 26. April 2018, um 08:13

Beatus ille, qui procul negotiis!

krattler, 26. April 2018, um 08:54

Centurio: Was haben wir denn da? Romanes eunt domus? Menschen, genannt Romanes geh in das Haus?
Brian: Es soll heißen: "Römer geht nach Haus".
Centurio: Heißt es aber nicht. Was ist lateinisch für Römer? Na komm schon, komm schon.
Brian: Romanus.
Centurio: Deklinieren.
Brian: Anus...
Centurio: Vokativ Plural von anus ist?
Brian: Ani.
Centurio: Ro-ma-ni
Centurio: Eunt. Was heißt eunt?
Brian: Geh.
Centurio: Konjugiere das Verb ´gehen´.
Brian: Eo, is, it, imus, ites, eunt.
Centurio: Also ist eunt?
Brian: Dritte Person, Plural, Präsens, Indikativ. Sie gehen.
Centurio: Aber ´Römer geht nach Hause´ ist ein Befehl. Also mußt du was gebrauchen?
Brian: Den Imperativ.
Centurio: Der lautet?
Brian: I, i.
Centurio: Wieviel Römer?
Brian: Plural. Ite. Ite.
Centurio: Ite.
Centurio: Domus. Nominativ. ´Geht nach Hause´, das ist eine Bewegung auf etwas zu, nicht wahr, Junge?
Brian: Ja. Dativ, Herr.
Brian: Ahhh. Ah... ah... Oh oh nein nein nein nein! Ah... Akkusativ. Akkusativ! Ah...Domus, Herr. Ah... domus.
Centurio: Und von domus den...?
Brian: Den Lokativ, den Lokativ.
Centurio: Welcher lautet?
Brian: Domum. Ahh! Ahh!
Centurio: Dom-mum. Hast du verstanden?
Brian: Ja Herr!
Centurio: Du schreibst das jetzt hundert mal.
Brian: Ja Herr. Vielen Dank Herr. Heil Caesar.
Centurio: Heil Caesar. Wenn du bis Sonnenaufgang nicht fertig bist, dann schneid ich dir die Eier ab.
Brian: Danke Herr. Danke sehr Herr. Heil Caesar und alles andere. Ahh.

Ex-Sauspieler #145815, 26. April 2018, um 09:35
zuletzt bearbeitet am 26. April 2018, um 09:38

LOL - sauba krattler... erinnert mich irgendwie...
"und ich rate dir, tu es nie wieder!"
https://youtu.be/r02jzMaUD18

hansolo_forever, 26. April 2018, um 19:16

Classis Romana - eine flotte Römerin...

Cum Caesar vidit portum plenum esse iuxta navigavit - Als Cäsar sah, dass der Hafen voll war, schiffte er daneben...

(In memoriam Lehrer Dick, R.i.p.)

krattler, 27. April 2018, um 08:40

Te exue sue!

Ex-Sauspieler #145815, 27. April 2018, um 11:30

Id agitur in ludendo tantum.
(Wer zieht mir jetzt die Ohren lang?)

Smokeonthewater, 27. April 2018, um 12:57

Meist richtige Erfahrung: Erga via lauda stincta stada!

Soolbrunzer, 30. April 2018, um 08:40

Aahhh... da bin ich wohl ä weng spät, aber kennt des noch einer vo euch...:

Marcus hodie in Colosseo est. Sed ubi est Cornelia? Marcus diu exspectat. Subito videt: Ibi Cornelia stat. Marcus gaudet et vocat. Et Cornelia gaudet et salutat.

Achja, die lateinischen Strampelhöschen für die ersten Gehversuche... da war ich noch soooo jung...

Soolbrunzer, 30. April 2018, um 08:41

Des sitzt bei mir besser als der olle Caesar mit seinem "Gallia divisa est in partes tres..." 😄

spielfuehrer, 30. April 2018, um 08:46

der umschlag des buches war braun! :)

Soolbrunzer, 30. April 2018, um 08:49

Nicht eher so ein ocker-umbra-orange...?

krattler, 30. April 2018, um 09:02

eher so ein fleckiges rötliches braun...?

spielfuehrer, 30. April 2018, um 09:58

https://goo.gl/images/LudFe1

Soizhaferl, 30. April 2018, um 10:10

...und die blaue Grammatik, mit den unregelmäßigen Verben in der Mitte, und die Seitenränder vom Verbenteil mit einem gelben Streifen, damit mans schneller findet. Und dann sollte man das Verb xy konjugieren, und ich wusste dann genau auf welcher Seite es war, und wo der Kaffeefleck war, und was drüber und drunter stand, aber das Verb selber wusste ich nicht, und dann war das scheiße wie Saus und so.

Soolbrunzer, 30. April 2018, um 11:07

Also die Grasmmatik war doch grün...?

Soolbrunzer, 30. April 2018, um 11:13

Halt nee, des war jahrgangsbezogen, grün war glaub' ich Cursus Latinus II; Marcus et Cornelia erant in Colosseo in parte I, und das "Grammatische Beiheft" hatte die gleiche (ocker-umbra-orange) Farbe wie das Hauptbuch...

Soizhaferl, 30. April 2018, um 11:16

https://www.amazon.de/Lateinische-Grammatik-Lateinischen-Schulgrammatik-Landgraf-Leitschuh/dp/3766156357 - so hat ma des glernt, als das Bier noch dunkel, die Menschen typisch, die Burschen schneidig, die Dirndl sittsam und die Honoratioren ein bisserl vornehm und ein bisserl leger waren! Immer diese Jungspunde mit Beiheften und moderner Didaktik...

Soolbrunzer, 30. April 2018, um 11:26

Uiuiui... des war noch vor meiner Zeit (definitiv, am 1. Januar 1974 war ich lediglich ein früher Embryo) und ich bin erst Zweitsprachenlateiner, d.h. ich bin mit Bayer's und Benedicters's "Cursus latinus compactus" groß (naja, nochg ä bissle größer als vorher) geworden...

SR71, 30. April 2018, um 15:58

Schroggo Gogg

Leabaneth, 30. April 2018, um 17:38

Im ersten Semester war mein Lehrbuch TIRO - Curriculum breve Latinum. Ein etwas neueres Büchle. ^^ Natürlich auch der Klassiker Bellum Gallicum, das Markusevangelium (Ja, ich hatte auch "Kirchenlatein" 😉 ), die Abenteuer von Odysseus und was möglicherweise weniger bekannt sein mag: De Aetna liber von Pietro Bembo, das mich unter anderem auch auf meiner kulturellen Reise nach Sizilien und natürlich zum Ätna begleitet und geprägt hat. ☺️
Und da ich gerade schön zu Abend gespeist habe:
Plenus venter non studet libenter. ^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite