Schafkopf-Strategie: Für Neulinge und Lerner: Ein einfaches Beispiel, wie man's nicht machen sollt

hansolo_forever, 29. März 2017, um 02:50

#715.813.074
Sorry, P. - und des is au ned persönlich g'meint - aber zweimal Ober ziehen, obwohl ich vorher gfärbelt hab, und dann beten...
Den Schell-Spatz (sogar doppelt) - wo willst hin mit dem Gruschd ?

Esreichen61, 29. März 2017, um 05:34

Für was betet er denn, wenn ihr scho zu habt's?

faxefaxe, 29. März 2017, um 06:49

Na für den Schneider :-)

hansolo_forever, 29. März 2017, um 18:55

Klar haben wir's problemlos gewonnen, aber dasitzen müssen, deine Ober zugeben 'dürfen' und dann hat dein Freund auch noch ZWEI in deiner freien Farbe - schon a weng dilletantisch
Soll ja auch nur als Beispiel dafür dienen, daß 'Trümpfe runterholzen' nicht immer die eleganteste Lösung is' ^^
P.S. und manchmal kann sowas natürlich auch spielentscheidend sein

tasch, 29. März 2017, um 22:48

seh zwar das Spiel nicht aber denke er hat nicht mir kleinen Tr angefangen.. das machen fast alle Spieler.. alles raus was geht und dann beten.. ohne Partner gehts schlecht darum muss man so schnell es geht schaun was der hat..

hansolo_forever, 31. März 2017, um 00:40

naaa, Taschi - ich komm nie an den Stich, bin als Mitspieler a Farb frei und und im 5ten und 6ten zieht 'mein' Spieler die zwei hohen Ober und hebt sich seine zwei Schell-Spatzn auf, nachdem er meine zwei Ober rauszogen hat
Wenn er rauskomen wär (mit am kleinen Trumpf, eh klar), hätt' ich im finish keine zwei Ober mehr ghabt ^^

Esreichen61, 31. März 2017, um 00:48

habs mal freigeschalten, ist ja hanebüchen, was ihr da erzählt...

steffekk, 31. März 2017, um 01:40

du hast doch den Roten gezogen hansolo - ich hab mir das Spiel einmal angeschaut...

faxefaxe, 31. März 2017, um 07:13

Er zeigt den hohen Trumpf und färbelt dann, weil er nicht viele Trümpfe hat, aber Farbe frei ist.
Was ist hanebüchen?

Pickle_Rick, 31. März 2017, um 09:09
zuletzt bearbeitet am 31. März 2017, um 09:10

Färbeln ist aber auch ein komplexes Konzept.

Das kenne ich a) nur durch euch und b) in meiner Liverunde nach Rückfrage konnte nur einer von 9 was mit dem Thema anfangen.

Meine erste Interpretation Deines Spiels wäre nach dem dritten Stich gewesen, Du hast kein Trumpf mehr.

Wenn, dann hat er in meinen Augen eher die Hoch-Tief-Regel verletzt, die es genau aus diesem Grund gibt.

faxefaxe, 31. März 2017, um 09:36

Hm, was sind denn das für Liverunden?

spielfuehrer, 31. März 2017, um 09:39

auch da liegt die lösung auf der hand: schafkopf-lehrgang hoizfraing!

Allerweltspieler, 31. März 2017, um 09:52

Mal darstellen was ich da in meinem kranken Hirn so denken würde.
Vor dem Spiel: Ich 5 also linearverteilung 3+3+3, real 2+3+4 oder 2+2+5 oder 1+3+5
1. +25 - grün Ruffarbe
2. +5 - Trumpf 8 bei den anderen
3. +10 - Färbeln
4. +20 mit Trumpf ziehen behalte ich die Macht - noch 3 bei den anderen (Einmal trumpf ziehen tät ich da auch)
Aber ab hier andere Überlegungen:
Siegen wir? JA 60 plus mein Ober - also sicher.

Mitspieler hat Farbe gespielt und dennoch Trumpf aber nicht die Schmiertrumpf. Also wollte er mir was zeigen. - Vielleicht Farbe frei, aber nicht die Trumpfmacht?
Ich noch 2 also noch 3 bei den anderen.
Was passiert wenn ich meine Schell spiel? wenn er sticht ist super, ansonsten gewinnen wir trotzdem. Dann noch voraussichtlich 2 beim Gegner und 2 bei mir wenn zusammen dann immer noch nicht geschneidert wenn auseinander dann o.k. Ich neige dazu die 10 zu spielen, is ja nur noch zu gewinnen. Aber auch die 8 reicht, wenn Trümpfe auseinander.

Bedenkt wer von euch noch mehr?

Helmut, 31. März 2017, um 09:58

Des is wieder a Spiel... in meinem Augen is des färbeln im dritten der größte Schmarrn.
Warum spielst da nicht Trumpf weiter? Und in dem Fall wenn der Rote schon nicht gestochen wird kannst sogar mit dem schelln Ober nach. Der Spieler muss sich doch auskennen und führt dann das Spiel weiter, nicht der Mitspieler. Trümpfe aufheben muss sich der Mitspieler auch nicht unbedingt, weg mit dem Zeug.

Pickle_Rick, 31. März 2017, um 10:30
zuletzt bearbeitet am 31. März 2017, um 10:35

@faxefaxe: "Hm, was sind denn das für Liverunden?"

Na so spielen mit echten Leuten, die vielleicht nicht die besten sind, aber mit denen Bier trinken Spaß macht. ♥️

Allerweltspieler, 31. März 2017, um 10:36

Ich find des färbeln nicht schlimm, die Hälfte zum sieg ist schon fast da. Die Chance auf Schneider steigt. Die Kontrolle dürfte zurück kommen, falls der Spieler die Ass hat und sie gestochen wird. Dann kann ich als Mitspieler voraussichtlich in der nächsten Farbe wieder einstechen und auf Trumpf wechseln. Bei Linearverteilung wäre Trumpf sicher besser.

hansolo_forever, 31. März 2017, um 14:59

Jessas - das ist ja die reinste Lawine... ;-)

@ steffek 'du hast doch den Roten gezogen hansolo - ich hab mir das Spiel einmal angeschaut... '
Ich kanns selber leider nicht mehr sehen, dann hat mich wohl die Erinnerung getäuscht und ich erkläre hochoffiziell 'Ei äm sorri' und i mach des auch nie wieder - sorry...

@ sf so a Lehrgang hilft bei mir au nimmer :-/

faxefaxe, 31. März 2017, um 16:16
zuletzt bearbeitet am 31. März 2017, um 16:16

Herzober und dann färbeln, war alles korrekt, Hansi.

Helmut, 31. März 2017, um 16:20

Darf man da auch eine andere Meinung haben faxe? Oder sind alle mit anderer Meinung dummerl?

faxefaxe, 31. März 2017, um 16:25

Nein, nicht alle anderen.
Dumm war in diesem Thread allenfalls die Frage: "warum spielst da nicht Trumpf weiter?", weil das Motiv ja bekannt ist.

hansolo_forever, 31. März 2017, um 18:09

@ Helmut also echt jetzt - 'Trümpfe aufheben muss sich der Mitspieler auch nicht'...
'Der Mitspieler' ist nur dummerweise eine Farbe frei, und es liegt auf der Hand, dass der Spieler - wenn überhaupt - genau in dieser einen Spatz hat.
Trumpf weiterspielen und den Ansager machen lassen - super Idee... - ich hab' meine ja nur zum zugeben, und ned, dass ich auch mal was stech'... (wozu auch ?)

@faxe danke, da bin i ja beruhigt...
Aber nenn' mich nochmal 'Hansi', und ich schick dir den Bill UND den sf vorbei !!! ^^

Esreichen61, 31. März 2017, um 23:16
zuletzt bearbeitet am 31. März 2017, um 23:17

Faxe, tasch sieht das Spiel nicht und gibt seine Meinung dazu:
Ober ziehen ist blöd, weil er der Meinung ist, klein rauskommen als Spieler ist besser.
Han sagt, er kam ned ans Stich.
Das meinte ich mit hanebüchen.

Wenn man schon über ein Spiel diskutiert, sollte man es anschauen.

steffekk, 31. März 2017, um 23:23

hansolo - sei dir vergeben 😄

gespielt hast du richtig und dein Mitspieler hätte spätestens nach seinem eigenen ersten Oberstich Farbe spielen müssen, da hast du ja recht..

faxefaxe, 31. März 2017, um 23:33

hansolo klingt so förmlich. Nenn ihn halt Hans oder Hansi wie wir alle.

spielfuehrer, 31. März 2017, um 23:41

da tasch is so saucool, er braucht die karten nicht sehen, um mitreden zu können. er kann sie durch das internet fühlen.

fame.

zur Übersichtzum Anfang der Seite