Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Weihnachtsgedicht

A little Christmas Gedicht
When the snow falls wunderbar,
and the children happy are.
When there's Glatteis on the street,
and we all a Glühwein need.
The you know, es ist soweit,
she's here, the Weihnachtszeit.

Every Parkhaus is besetzt,
weil die people fahren jetzt.
All to Kaufhof, Mediamarkt,
kriegen nearly Herzinfarkt.
Shopping hirnverbrannte things,
and the Christmasglocke rings.

Mother in the kitchen bakes,
Schoko-, Nuss- and Mandelkeks.
Daddy in the Nebenraum,
schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum.
He is hanging off the balls,
the he from the Leiter falls.

Finally the Kinderlein,
to the Zimmer kommen rein.
And it sings the family schauerlich:
"Oh Christmastree!"
And the jeder in the house,
is packing the Geschenke aus.

Mama finds under the Tanne,
eine brandnew funky Teflon-Pfanne.
Papa gets a Schlips and Socken,
everybody does frohlocken.
President speaks in TV,
all around is Harmonie.

Bis mother in the kitchen runs,
im Ofen burns the Weihnachtsgans.
And so comes die Feuerwehr,
schnell with Tatü, tata daher;
And they bring a long, long Schlauch,
and a long, long Leiter auch.
And the schrei then - " Wasser marsch!",

Christmas now is in the Arsch

So, viel Spaß mit dem Blödsinn,
scheene Feiertag, Hoppsi.

nettes Gedicht .... da mußt ich schon sehr schmunzeln ;-)))

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

des is echt schee, hab auch was, is aber lang ;)

Weiße Weihnachten

8. Dezember 18:00

Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr.
Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und
stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weiße
Flocken vom Himmel herunter schweben. Es sah aus
wie im Märchen. So romantisch - wir fühlten uns wie frisch
verheiratet.
Ich liebe Schnee.

9. Dezember

Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus
weisem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was
für ein phantastischer Anblick! Kann es einen schöneren Platz
auf der Welt geben? Hierher zu ziehen war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte. Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt. Heute Nachmittag kam der
Schneepflug vorbei und hat den Bürgersteig und die Einfahrt
wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus.
Was für ein tolles Leben !

12. Dezember

Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Was
für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, das ich mir keine
Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weise Weihnacht
haben. Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich ! Bob sagt,
das wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, das ich
nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, dass das möglich
ist. Bob ist sehr nett - ich bin froh, das er unser Nachbar ist.

14. Dezember

Schnee, wundervoller Schnee! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur
ist auf -20 Grad gesunken. Die Kälte lässt alles glitzern. Der
Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln
aufgewärmt. Das ist das Leben! Der Schneepflug kam heute
Nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben. Mir war
nicht klar, das ich soviel würde schaufeln müssen, aber so
komme ich wieder in Form. Wünschte ich würde nicht so pusten
und schnaufen.

15. Dezember

60 cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep
gekauft. Und Winterreifen für das Auto meiner Frau und zwei
Extra-Schaufeln. Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau
will einen Holzofen, falls der Strom ausfällt. Das ist
lächerlich - schließlich sind wir nicht in Alaska.

16. Dezember

Eissturm heute Morgen. Bin in der Einfahrt auf den Arsch
gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh. Meine
Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam.

17. Dezember

Immer noch weit unter Null. Die Strassen sind zu vereist, um
irgendwohin zu kommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Musste mich
in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts
zu tun als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu
irritieren. Glaube wir hätten einen Holzofen kaufen sollen,
würde das aber nie zugeben. Ich hasse es, wenn sie recht hat !
Ich hasse es, in meinen eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!

20. Dezember

Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40 cm von dem verdammten
Zeug letzte Nacht ! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag
gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe
versucht eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie hätten keine Zeit, weil sie Hockey spielen müssen. Ich glaube, dass die lügen. Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, dass die lügen. Bob sagt, dass ich schaufeln muss oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, dass er lügt.

22. Dezember

Bob hatte recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht noch mal
30 cm von dem weißen Zeug gefallen ist und es ist so kalt, dass
es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert,
bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann musste ich
pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und
wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln. Habe
versucht für den Rest des Winters Bob anzuheuern, der eine
Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, dass er zu
viel zu tun hat. Ich glaube, dass der Wichser lügt.

23. Dezember

Nur 10 cm Schnee heute. Und es hat sich auf 0 Grad erwärmt.
Meine Frau wollte, dass ich heute das Haus dekoriere. Ist die
bekloppt? Ich habe keine Zeit - ich muss SCHAUFELN!!! Warum hat
sie es mir nicht schon vor einem Monat gesagt? Sie sagt, Sie hat,
aber ich glaube, dass sie lügt.

24. Dezember

20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest
zusammengeschoben, dass ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte
ich kriege einen Herzanfall. Falls ich jemals den Arsch kriege,
der den Schneepflug fährt, ziehe ich ihn an seinen Eiern durch
den Schnee. Ich weiß genau, dass er sich hinter der Ecke
versteckt und wartet bis ich mit dem Schaufeln fertig bin. Und
dann kommt er mit 150km/h die Strasse runtergerast und wirft
tonnenweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerade war. Heute Nacht
wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke
auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Musste nach dem Schneepflug
Ausschau halten.

25. Dezember

Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von der weißen Kacke.
Eingeschneit. Der Gedanke an Schneeschaufeln lässt mein Blut
kochen. Gott, ich hasse Schnee! Dann kam der Schneepflugfahrer
vorbei und hat nach einer Spende gefragt. Ich hab ihm meine
Schaufel Über den Kopf gezogen. Meine Frau sagt, dass ich
schlechte Manieren habe. Ich glaube, dass sie eine Idiotin ist.
Wenn ich mir noch einmal Wolfgang Petry anhören muss, werde ich
sie umbringen.

26. Dezember

Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir
hierher gezogen? Es war alles IHRE Idee. Sie geht mir echt auf
die Nerven.

27. Dezember

Die Temperatur ist auf -30 Grad gefallen und die Wasserrohre sind
eingefroren.

28. Dezember

Es hat sich auf -5 Grad erwärmt. Immer noch eingeschneit.
DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT!!!

29.Dezember

Noch mal 30 Zentimeter. Bob sagt, dass ich das Dach freischaufeln
muss, oder es wird einstürzen. Das ist das Dämlichste, was ich
je gehört habe. Für wie blöd hält der mich eigentlich?

30. Dezember

Das Dach ist eingestürzt. Der Schneepflugfahrer verklagt mich
auf 50.000 DM Schmerzensgeld. Meine Frau ist zu ihrer Mutter
gefahren. 25 Zentimeter vorhergesagt.

31. Dezember

Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr schaufeln.

8. Januar

Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd
geben. Nur, warum bin ich an das Bett gefesselt?

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Wie geil! Hätt da noch was, auch wenns ned unbedingt zu Weihnachten passt. Is aber wurscht, hauptsache unsinnig!

Chilliwettbewerb

(Edgar), der seinen Urlaub in Texas verbrachte :
"Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter bei einem Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der Ursprüngliche Punktrichter war kurzfristig erkrankt und ich stand gerade in der Nähe des Punktrichtertisches herum und erkundigte mich nach dem Bierstand, als die Nachricht über seine Erkrankung eintraf.
Die beiden anderen Punktrichter (beide gebürtige Texaner) versicherten mir, daß die zu testenden Chilis nicht allzuscharf sein würden. Außerdem versprachen Sie mir Freibier während des ganzen Wettbewerbes und ich dachte mir PRIMA, LOS GEHT`S!
Hier sind die Bewertungskarten des Wettbewerbes:

Chili Nr 1: Mike`s Maniac Mobster Monster Chili
Richter 1: Etwas zu Tomatenbetont; amüsanter kick
Richter 2: Angenehmes, geschmeidiges Tomatenaroma. Sehr mild.
Edgar: Ach Du Scheiße! was ist das für Zeug!? Damit kann getrocknete Farbe von der Autobahn lösen!! Brauchte zwei Bier um die Flammen zu löschen; ich hoffe, das war das übelste; Diese Texaner sind echt bescheuert!

Chili Nr 2: Arthur`s Nachbrenner Chili
Richter 1: Rauchig, mit einer Note von Speck. Leichte Pepperonibetonung
Richter 2: Aufregendes Grill Aroma, braucht mehr Peperonis um ernst genommen zu werden.
Edgar: Schließt dieses Zeug vor den Kindern weg! Ich weiß nicht, was ich außer Schmerzen hier noch schmecken könnte. Zwei Leute wollten mir erste Hilfe leisten und schleppten mehr Bier ran, als sie meinen Gesichtsausdruck sahen.

Chili Nr 3: Fred`s berühmtes "Brennt die Hütte nieder Chili"
Richter 1: Excellentes Feuerwehrchili! Mordskick! Bräuchte mehr Bohnen.
Richter 2: Ein Bohnenloses Chili, ein wenig salzig, gute Dosierung roter Pfefferschoten.
Edgar: Ruft den Katastrophenschutz! Ich habe ein Uranleck gefunden. Meine Nase fühlt sich an, als hätte ich Rohrfrei geschnieft. Inzwischen weiß jeder was zu tun ist: bringt mir mehr Bier, bevor ich zünde!! Die Barfrau hat mir auf den Rücken geklopft; jetzt hängt mein Rückgrat vorne am Bauch. Langsam krieg ich eine Gesichtslähmung von dem ganzen Bier.

Chili Nr. 4: Bubba`s Black Magic
Richter 1: Chili mit schwarzen Bohnen und fast ungewürzt. Enttäuschend.
Richter 2: Ein Touch von Limonen in den schwarzen Bohnen. Gute Beilage für Fisch und andere milde Gerichte, eigentlich kein richtiges Chili.
Edgar: Irgendetwas ist über meine Zunge gekratzt, aber ich konnte nichts schmecken. Ist es möglich einen Tester auszubrennen? Sally, die Barfrau stand hinter mir mit Biernachschub; die hässliche Schlampe fängt langsam an HEIß auszusehen; genau wie dieser radioaktive Müll, den ich hier esse. Kann Chili ein Aphrodisiakum sein?

Chili Nr. 5: Lindas legaler Lippenentferner
Richter 1: Fleischiges, starkes Chili. Frisch gemahlener Chayennepfeffer fügt einen bemerkenswerten Kick hinzu. Sehr beeindruckend.
Richter 2: Hackfleischchili, könnte mehr Tomaten vertragen. Ich muß zugeben, daß der Chayennepfeffer einen bemerkenswerten Eindruck hinterläßt.
Edgar: Meine Ohren klingeln, Schweiß läuft in Bächen meine Stirn hinab und ich kann nicht mehr klar sehen. Mußte furzen und 4 Leute hinter mir mußten vom Sanitäter behandelt werden. Die Köchin schien beleidigt zu sein, als ich ihr erklärte, daß ich von Ihrem Zeug einen Hirnschaden erlitten habe. Sally goß Bier direkt aus dem Pitcher auf meine Zunge und stoppte so die Blutung. Ich frage mich, ob meine Lippen abgebrannt sind.

Chili Nr 6: Veras sehr vegetarisches Chili
Richter 1: Dünnes aber dennoch kräftiges Chili. Gute Balance zwischen Chilis und anderen Gewürzen.
Richter 2: Das beste bis jetzt! Agressiver Einsatz von Chilischoten, Zwiebeln und Knoblauch. Superb!
Edgar: Meine Därme sind nun ein gerades Rohr voller gasiger, schwefeliger Flammen. Ich habe mich vollgeschissen als ich furzen mußte und ich fürchte es wird sich durch Hose und Stuhl fressen. Niemand traut sich mehr hinter mir zu stehen. Kann meine Lippen nicht mehr fühlen. Ich habe das dringende Bedürfnis, mir den Hintern mit einem großen Schneeball abzuwischen.

Chili Nr 7: Susannes "Schreiende-Sensation-Chili"
Richter 1: Ein moderates Chili mit zu großer Betonung auf Dosenpepperoni.
Richter 2: Ahem, schmeckt als hätte der Koch tatsächlich im letzten Moment eine Dose Pepperoni reingeworfen. Ich mache mir Sorgen um Richter Nr. 3. Er scheint sich ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig unkontrolliert.
Edgar: Ihr könnt eine Granate in meinen Mund stecken und den Bolzen ziehen; ich würde nicht einen Mucks fühlen. Auf einem Auge sehe ich gar nichts mehr und die Welt hört sich wie ein großer rauschender Wasserfall an. Mein Hemd ist voller Chili, daß mir unbemerkt aus dem Mund getropft ist und meine Hose ist voll mit Lavaartigem Schiss und passt damit hervorragend zu meinem Hemd. Wenigstens werden sie bei der Autopsie schnell erfahren was mich getötet hat. Habe beschlossen das Atmen einzustellen, es ist einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh keinen Sauerstoff mehr. Wenn ich Luft brauche, werde ich sie einfach durch dieses große Loch in meinem Bauch einsaugen.

Chili Nr. 8: Helenas Mount Saint Chili
Richter 1: Ein perfekter Ausklang; ein ausgewogenes Chili, pikant und für jeden geeignet. Nicht zu wuchtig, aber würzig genug um auf seine Existenz hinzuweisen.
Richter 2: Dieser letzte Bewerber ist ein gut balanciertes Chili, weder zu mild noch zu scharf. Bedauerlich nur, daß das meiste davon verloren ging, als Richter Nr. 3 ohnmächtig vom Stuhl fiel und dabei den Topf über sich ausleerte. Bin mir nicht sicher, ob er durchkommt. Armer Kerl; ich frage mich, wie er auf ein richtig scharfes Chili reagiert hätte."

Hoppsi, du lernst es aber auch ned. Meinst, weil die anderen Seitenlange Romane schreiben darfst du des auch?
Fass dich kurz, soviel schmarrn kann ich doch während meiner Arbeitszeit gar ned am Stück lesen.

Man dürfte Einträge länger als 10 Zeilen einfach gar ned zulassen.

Schönen Advent noch. :-)

Ich glaubs nicht, hab tatsaechlich alles gelesen!!
Hat sich durchaus auch gelohnt, durch die Chili Geschichte hat sich die gesamte Simpsons Folge "El Viaje Misterioso del Nuestro Homer (The Mysterious Voyage of Homer)" wieder vor meinem geistige Auge abgespult...und ich hab sie wieder sehr genossen.

Was heißt hier seitenlange Romane schreiben? Soviel Zeit hab ich bei meinem zur Zeit 14 Stunden Tag grad auch ned. Für was gibt´s die "markieren und einfügen Funktion" :-D ? Ach ja, da hätt ich übrigends noch was:

Wie verabreiche ich meiner Katze eine Pille

01.
Nehmen Sie die Katze in die Beuge Ihres linken Armes, so als ob Sie ein Baby halten. Legen Sie den rechten Daumen und Mittelfinger an beiden Seiten des Mäulchen an und üben Sie sanften Druck aus, bis die Katze es öffnet. Schieben Sie die Pille hinein und lassen Sie die Katze das Mäulchen schließen.
02.
Sammeln Sie die Pille vom Boden auf und holen Sie die Katze hinterm Sofa vor. Nehmen Sie sie wieder auf den Arm und wiederholen Sie den Vorgang.
03.
Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und schmeißen Sie die angesabberte Pille weg.
04.
Nehmen Sie eine neue Pille aus der Verpackung, die Katze erneut auf den Arm und halten Sie Tatzen mit der linken Hand fest. Zwingen Sie den Kiefer auf und schieben Sie die Pille in den hinteren Bereich des Mäulchens. Schließen Sie es und zählen Sie bis 10.
05.
Angeln Sie die Pille aus dem Goldfischglas und die Katze von der Garderobe. Rufen Sie Ihren Mann aus dem Garten.
06.
Knien Sie sich auf den Boden und klemmen Sie die Katze zwischen die Knie. Halten Sie die Vorderpfoten fest. Ignorieren Sie das Knurren der Katze. Bitten Sie Ihren Mann, den Kopf der Katze festzuhalten und ihr ein Holz-Lineal in den Hals zu schieben. Lassen Sie die Pille das Lineal runterkullern und reiben Sie anschließend den Katzenhals.
07.
Pflücken Sie die Katze aus dem Vorhang. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Packung. Notieren Sie sich, ein neues Lineal zu kaufen und den Vorhang zu flicken.
08.
Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch. Drapieren Sie die Pille in das Endstück eines Strohhalmes. Bitten Sie Ihren Mann, die Katze in den Schwitzkasten zu nehmen, so daß lediglich der Kopf durch die Ellenbogenbeuge guckt. Hebeln sie das Katzenmäulchen mit Hilfe eines Kugelschreibers auf und pusten Sie die Pille in ihren Hals.
09. Überprüfen Sie die Packungsbeilage um sicher zu gehen, daß die Pille für Menschen harmlos ist. Trinken Sie ein Glas Wasser, um den Geschmack loszuwerden. Verbinden Sie den Arm Ihres Mannes und entfernen Sie das Blut aus dem Teppich mit kaltem Wasser und Seife.
10.
Holen Sie die Katze aus dem Gartenhäuschen des Nachbarn. Nehmen Sie eine neue Pille. Stecken Sie die Katze in einen Schrank und schließen Sie die Tür in Höhe des Nackens, so daß der Kopf herausschaut. Hebeln Sie das Mäulchen mit einem Dessert-Löffel auf. Flitschen Sie die Pille mit einem Gummiband in den Rachen.
11.
Holen Sie einen Schraubenzieher aus der Garage und hängen Sie die Tür zurück in die Angeln. Legen Sie kalte Kompressen auf Ihr Gesicht und überprüfen Sie das Datum Ihrer letzten Tetanus-Impfung. Schmeißen Sie Ihr blutgesprenkeltes T-Shirt weg und holen Sie eine neues aus dem Schlafzimmer.
12.
Lassen Sie die Feuerwehr die Katze aus dem Baum auf der gegenüberliegenden Straße holen. Entschuldigen Sie sich beim Nachbar, der in den Zaun gefahren ist, um der Katze auszuweichen. Nehmen Sie die letzte Pille aus der Packung.
13.
Binden Sie die Vorder- und Hinterpfoten der Katze mit Wäscheleine zusammen. Knüpfen Sie sie an die Beine des Eßtisches. Ziehen Sie sich Gartenhandschuhe über, öffnen Sie das Mäulchen mit Hilfe eines Brecheisens. Stopfen Sie die Pille hinein, gefolgt von einem großen Stück Filetsteak. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht und schütten sie Wasser hinterher, um die Pille herunter zu spülen.
14.
Lassen Sie sich von Ihrem Mann ins Krankenhaus fahren. Sitzen Sie still, während der Arzt Finger und Arm näht und Ihnen die Pille aus dem rechten Auge entfernt. Halten Sie auf dem Rückweg am Möbelhaus und bestellen Sie einen neuen Tisch.
15.
Bitten Sie Ihren Tierarzt um einen Hausbesuch

Dein "Wie verabreiche ich meiner Katze eine Pille" erinnert mich daran das man auch nach einer durchzechten Nacht das Fuettern auf keinen Fall vergessen sollte....
(Mit Ton isses lustiger)http://www.youtube.com/watch?v=w0ffwDYo00Q

LOOOOL!!!

super guad :)

Passend zur Zeit hol ich den Fred mal wieder aus der Versenkung...

Krippenjedischt

Ach wie es dat anjenehm
Endlisch sin meh he in Bethlehem
Wochelang sin meh jerannt,
immer worn de Schoh voll Sand,
doch mir han uns nitt verloofe,
broten kene Kompass tse koofe,
denn et strahlte en der Fern
am Himmel huh, dä helle Stern

Mer hann de Richtung nie verlore,
bes hehin, wo dat Kind jebore.
Der Kindesmutter, däm Marie
Deet nur der Röcke noch jet wieh.
Dä Josef ävver deet nur saache:
Do han isch nix zo bei jedrache,
isch weeß och nit, wie dat jejange,
Marie hät unbefleckt empfange.

Su dunn mer dat all der Minsche kund,
dat Kind es do un kähnjesund.
Et es völlisch ohne Macke,
kann düschtisch en et Krippsche kacke.
Domit de Mief de Lück nit stürt
Han mir Weihrauch einjeführt.
Un och noch andre schöne Saache
Üm däm Stropp en Freud zu maache.

Bedröck es ävver os Jemööt
Mer wesse hück ad wat em blöd
Dä leeve kleene Futzemann
Wed noch düschtisch Ärjer hann
E Läve lang wed hä jequält
Un letzlisch annet Krütz jenält.
Mer kann et wirklisch nit verstonn
Wie wigg doch off de Minsche jonn

Der Duhde wierd dann en en Höhl jebraat,
met nem decke Steen noch zojemaat.
Doch domit kann meh bei ihm nit lande,
no drei Daach heeß et: hä es operstande.
Der für uns sing Bloot jejohwe,
es dann bei dem Herrjott ovve,
un luhrt eraff vum Himmelstor
sagen Kaspar, Baltasar un Melchior.

"Lieber guter Weihnachtsmann,
jetzt ist`s soweit, jetzt bist du dran.
Mein Chef ist nämlich Rechtsanwalt.
Der klagt dich an, der stellt dich kalt.

Schon seit vielen hundert Jahren,
bist du nun durch das Land gefahren,
ohne Nummernschild und Licht.
Auch TÜV und ASU gab es nicht.

Dein Schlitten eignet sich nur schwer,
zur Teilnahme am Luftverkehr.
Es wird vor Gericht zu klären sein:
Besitzt du 'nen Pilotenschein?

Durch den Kamin ins Haus zu kommen,
ist rein rechtlich streng genommen
Hausfriedensbruch - Einbruch sogar.
Das gibt Gefängnis, das ist klar.

Und stiehlst du nicht bei den Besuchern,
von fremden Tellern Obst und Kuchen?
Das wird bestraft, das muss man ahnden.
Die Polizei lässt nach dir fahnden.

Es ist auch allgemein bekannt,
du kommst gar nicht aus diesem Land.
Wie man so hört, steht wohl dein Haus
am Nordpol, also sieht es aus,
als kämmst du nicht aus der EU.
Das kommt zur Klageschrift dazu!

Hier kommt das Deutsche Recht zum Tragen.
Ein jeder Richter wird sich fragen,
ob deine Arbeit rechtens ist,
weil du ohne Erlaubnis bist.

Der Engel, der dich stets begleitet,
ist minderjährig und bereitet
uns daher wirklich Kopfzerbrechen.
Das Jugendamt will mit dir sprechen!

Jetzt kommen wir zu ernsten Sachen.
Wir finden es gar nicht zum Lachen,
dass Kindern du mit Schläge drohst.
darüber ist mein Chef erbost.

Nötigung heißt das Vergehen
und wird bestraft, das wirst du sehen,
mit Freiheitsentzug von ein paar Jahren.
Aus ist's bald mit dem Schlittenfahren.

Das Handwerk ist dir bald gelegt,
es sei denn dieser Brief bewegt
dich, die Kanzlei reich zu beschenken.
Dann wird mein Chef es überdenken"

(nur bezogen auf den superschönen adventskranz von sauspiel, keinesfalls anzüglich gemeint, nur philosophisch....und gaaaaaanz langsam lesen, passt besser in die zeit......)

wenn de zeit so weider rennt,
uns allen bald die eichel brennt !

hab auch was .......die totale Kurzfassung :-)

Vent, Vent

Licht brennt

drei vier

Christkind Tür :-))

@krattler hihi :-)

Die Geschichte vom Engel auf der Christbaumspitze
________________________________________
Es war einmal vor langer Zeit, kurz vor Weihnachten, als der Weihnachtsmann sich auf den Weg zu seiner alljährlichen Reise machen wollte, aber nur auf Probleme stieß.

Vier seiner Elfen feierten krank, und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach. Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren, den er haben würde, wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte.

Dann erzählte ihm seine Frau, dass ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt hatte. Die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt.

Als er nach draußen ging um die Rentiere aufzuzäumen, bemerkte er, dass drei von ihnen hochschwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten - der Himmel weiß wohin. Welch Katastrophe.

Dann begann er damit den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so zu Boden, dass das meiste Spielzeug zerkratzt wurde - ****.

So frustriert ging der Weihnachtsmann ins Haus, um sich eine Tasse mit heißem Tee und einem Schuss Rum zu machen. Jedoch musste er feststellen, dass die Elfen den ganzen Schnaps versoffen hatten. In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in tausend kleine Stücke, die sich über den ganzen Küchenboden verteilten.

Jetzt gab es natürlich Ärger mit seiner Frau. Als er dann auch noch feststellen musste, dass Mäuse seinen Weihnachts-Stollen angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen. Da klingelte es an der Tür. Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mit einem riesigen Christbaum.

Der Engel sagte sehr zurückhaltend:
Frohe Weihnachten Weihnachtsmann! Ist es nicht ein schöner Tag ?

Ich habe da einen schönen Tannenbaum für dich. Wo soll ich den denn hin stecken ?

Und so hat die Tradition von dem kleinen Engel auf der Christbaumspitze begonnen

;-))) süss

Alt aber jedes Jahr wieder:

Wenns Heilig Abend draussen bumpert
ist's Christkindl mit seim Glumpert,
mach auf de Tür und schlogs glei nieda
sonst kimmt des Luder nächst Johr wieda...

Jo, des is auch gut!

Des is de damische Gschicht vom letzten bayrischen Niggolo

Jeda kennt an Niggolo
nur ois braven heil´gen Mo,
der seit ur-, uroidn Zeiten,
sich vom Rupprecht lässt begleiten.
Um mit vielen schönen Sachen,
braven Kindern Freud zu machen!

Ob’n de Arbeit wirkli gfreid,
woas i ned, ihr liabn Leid.
I moan, des kinnts eich ja leicht denga,
oamoi im Jahr, da deafst was schenga,
sche fromm muasst sei und oiwei staad
und mit da Zeit, da werd des faad.

Oiwei muass ma obachtpass’n,
ned oamoi ko ma d’Sau rauslass’n.
Drum hat er mi jetzt informiert,
wos im Himmi so passiert:

Kaum wern de Tage wieda kürzer
Und de Nächte schwarz und schwirza,
plärrt da Chef scho umananda:
Richts eich zamma, auf geht’s Manda!
Packs eicha Graffe aufn Schlin,
mir san scho im Dezemba drin.

An Schlin muass heia da Rupprecht ziang,
weil ma koane Engal kriang,
De werdn eigspart, is des klar,
de werdn sche langsam Mangelwar!"

Sooo, liabe Leit, gehts da drobn zua!
I hätt ja liaba a mei Ruah.
- Aber gega unsern Herrn,
is gscheida duast net aufbegehrn!

"Oiso, Rupprecht " sag i, "kimm
huck ma uns aufe auf´n Schlin
und fahr ma owe auf die Erd,
bin gspannt, wos für a Weeda werd!
Wahrscheinlich laßt er´s schneibn, der Oid,
gfrorn werds sei und recht saukoid

und mir zwoa gengan von Haus zu Haus,
da jagt ma doch koan Hund net naus!"
So dischkriern der Knecht und i
und scho gehts mit uns zwoa dahi.
Lang is de Fahrt, uns werds scho koit
da land ma endlich in am Woid.

Denn wia sogt de oide Mär -
- von drausst vom Walde komm ich her!!!
Gfrorn hats uns glei ois wia de Schneida.
"Los" sag i "Rupprecht geh glei weida,
du schiabst o und i dua ziang,
dass ma warme Haxn kriang!"

Nach zehn Medda, sappradi,
haut´s uns scho auf d´Letschn hi.
"Kruzitürkn" sogt mei Knecht
"da moan i, geht´s uns heit no schlecht!"

De Baggal flaggan drin im Schnee,
am Rupprecht duat sei Kniescheibn weh.
Wia a Russ kannt i glei fluacha,
jiaz muaß i a mei Gebiß no suacha!
Denn - des is im weitn Bogn,
mia von da Goschn aussigflogn.

Von mir aus is de Gschicht wias is,
jetzt schnupf ma erst amoi a Pris,
dann zünd ma uns no oane o,
z´spat kemma, damma sowieso.
Und wia ma nachad fertig warn,
da samma wieda weitergfahrn.

Gschwitzt hamma, daß es grod so dampft,
doch eisern samma weidagstampft.
"Du, Rupprecht", sag i "denk amoi,
wos sogadst du in diesem Foi,
wenn mia zwoa jetzt a Wirtshaus fanden
und uns a bissal auftaun kanntn!

Wo ma si gmiatlich eine huckt
und a Brotzeit obidruckt!
Dazua no zwoa, drei Hoibe Bier
und dann de Kellnerin auf de Knia,
damits oam warm werd glei von unt
und ma a bissl Freid ham kunnt?"

"Naa", sagt der Rupprecht, "Nix is drin,
so was schlag dir glei aus´m Sinn.
Da werd da Himmevadda fad
- und jetzt kimm, is eh scho spat.
Glei samma bei der ersten Kundschaft,
horch amoi, ob a da Hund schlaft."

Kaum is des Gespräch vorbei,
duats an fürchterlichen Schrei.
Heimlich, staad und ganz, ganz leise,
auf ganz hundsgemeine Weise,

is der Hofhund ausgriss´n
und hod mi in des Teil neibiss´n,
des zum Sitzn is gedacht…..
und mei Begleiter, der hat g´lacht.

"Mensch Rupprecht", schrei i, "pass doch auf
und hau dem Hund die Kettn nauf!
Jetzad bin i sche beinand,
mit meim zrisnen Nikolausg´wand,
muaß mit der Hand des Loch zuadecka,
daß mi de Kinda net dablecka.

De Sach werd mia sche langsam z’dumm,
jiatz gemma eini in de Stum’.
Da sitzt da Seppal auf am Stui,
und scheinbar hat er koa guats Gfui,
und d´Lies, sei Schwester, de schaugt drei,
ois schlogat glei der Blitz herei.

- D´Red hat´s eana fast verschlogn,
i geh drauf zua und mechts was fragn,
da fangt da Seppal s´Woana o
"I bin scho brav Herr Niggolo!
I dua mei Schwester nimma hunzn
Und g´wiß nimma ins Bett neibrunzn.

Zur Oma nie mehr Rindviech sogn
und meine Spezln nimma schlogn".
"Ja", schluchzt des Lieserl, "des is g´wiß,
daß i mei Suppn oiwei iß,
mach in der Kirch drin koane Faxn,
und wasch ma oamoi d’ Woch de Haxn,

wui allawei um d´Milli geh,
drum duats uns nix, mir bitt´n sche".
Bei sovui, Reu, vastehst mi scho,
do kimmt ma s´Schimpfn recht hart o.
"Oiso" sag i " s is scho recht",
weil i ja wida weida mecht!

„De braven dean ma scho wos bringa,
aba zscherst miaßts no wos singa!“
Und dann singan’s einen Song,
ned sehr schee – dafür sehr long!!
D’Muadda gibt uns no an Zehna,
dann kimma wieda weida renna

A hoibe Stund, sovui i woas,
War ma scho wieda auf da Roas.
Do her I an Rupprecht leise sagn:
"Mia miaßn uns valaffa ham!"
"Geh", moan i, "dua net fantasiern,
des kann uns zwoa doch net passiern!

Do!! In dem Haus do vorn is hell,
da werd jetzt gfragt, glei auf der Stell!"
"Mei" sagt der Ruppi, "Herrschaftzeitn,
des is ja bein Wimmer, drobn an der Leitn.
Da samma auf dem foischn Gleis,
kimm , drah ma um, mach koane Meis!"

"Na", sag i drauf, "jetzt is ma wurscht,
i hob an Hunga und an Durscht.
Mir fragn, ob´s a wos z´Essen ham,
dann sitzt ma uns a bissal zam"
Trotz aller möglichen Bedenken
Dean mia zwoa auf des Haus zuaschwenken.

Es is dann a recht lustig g´wen,
boid hamma alles doppet g´sehn.
Mei Knecht häd boid mim Hausherrn g´raft
Und mi ham´s mit am Obstla ´daft.
Rauschig kamen wir heraus,
von da weg laßt´s Gedächtnis aus.

Uns hams nach mehreren paar Stunden
bsuffa in am Grab´n drin g´funden.
De Stern nach war´s scho ziemlich spaat,
um uns herum hot si ois draht.
Der Schlitt´n war hi, des kennts eich denga,
und, schlimmer no, de ganz´n G´schenga!

Voller Dreck mei ganzer Bart
und s´Aufstehn foid ma so vui hart!
Bluad rinnt ma aus da Nos´n raus,
da Rupprecht, dea schau a zeam aus.

Arg zerkratzt und ganz zerschund´n,
hob i´n unterm Schli´n drunt g´fund´n.
Er lallt und is ganz durchranand
Und hod daspiem des ganze G´wand.
Kurz, unser Zuastand war beschiss´n,
da hamma ois glei hintregschmiss´n.

Hoamwärts hamma uns net traut,
de hätt´n uns g´wiß glei außig´haut.
Ja, was fang ma denn jetz o?
Da sagt der Rupprecht "Liaba Mo,
dua da ned glei in d´ Hosn scheiß´n,
mia wechseln über zu de Preiß´n.

De dean an Niggolo net kenna,
do gibt´s bloß lauter Weihnachtsmänna!!!!"

Hallo Sauspieler, ich bin relativ neu hier. Finde die Beiträge, hier im Forum, überwiegend toll.
Ich wünsche euch eine "Ruhige, besinnliche Weihnachtzeit" keine Hektik und viele Geschenke. Nachfolgendes Gedicht, in bay.Mundart - hoffe die meisten können es lesen - hab ich selbst verfasst. Ich würde mich freuen wenn es euch gefällt und etwas zum Nachdenken anregt. Nehmt euch die Zeit es zu lesen auch wenns a bisserl lang ist. LG Wenzara

Gedicht:
Wos i mir wünschen daat
(Was ich mir wünschen würde)

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
Zwetschgn-Mannderln und Gletzenbrot
dee sand heut längst scho mäuserltod.
Wos dee Leut heut oisse essen doan!
da moanst grad, dees san lauter Noarrn.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
Am Kopf dee schene roude Zipfelhaum
dees is heid für koan mehr a Traum.
Lebkuachan am Hl.Abend san nimma in,
seit November stengans scho im Ladn drinn.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
Für de Kinder a Kripperlspiel
is ja nirgends mehr s´grouße Ziel.
Oisse, wos heut nur no zejt
dees is grad mehr, des scheiß Gejd.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
An jedn, dem soist wos schenga,
was soist dir denn da na denga?
Oiss ramscht grad no zwengs an Konsum,
ja, sand ma denn alle zsamm so dumm?

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
D´Mam möchert in d´Schönheitsfarm,
da Pap´ möcht a Tuss am Arm,
da Bua wui a Musi´G'schroa,
und ´s Butzerl schreit ganz alloa.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
D´Manna feiern lustvoll Apfent,
dort wo sie ganz gwiss koana kennt.
Und bei jedm Scheißverein
muaß na a Tombola sein.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
Dees bleede Gschroa im Radio drinn
nervt mi a so, i moan i spinn.
Und wos de im Fernseher zoagn
is ja grad no da reinste Schmoarrn.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
D´Buam schlagn an Nikolaus,
und gschenkt wollns a Weihnachtsmaus.
Mit de Deandla ist na a gresseas Gscher
Da Freind muaß scha mit vierzehn her.
D´ Leut wernd triebn, was grad no geht,
dees is doch koa Weihnacht ned!

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
Dass andre Leut hungern und friern,
dees geht heid koan mehr an de Niern,
de Not und’s Elend wos andre ham ,
rührt heid leider koan mehr an.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
Das D’Leit kemmand wieda zur Ruah
a jeda z’frimm is, denn er hod ja gnua.
Ned ois fiar selbstverständlich nemma
und seine eigna Fehla kenna.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
Z’sammhoitn und owei ehrlich sein,
des dat mi hoit am bestn g’frein.
Und das neamad verliert sein Muat
A wenn’s amoi ned geht so guat.

Wos i mir wünschen daat
is Weihnachten schee staad!
A wengerl glaubm in der Metten,
dann mitanand nei in d´Betten –
z´sammschmuggln und artig sei
des foit ja heut koan mehr ei.

Ois, wos i uns wünschen daat
Des is Weihnachten - schee staad!
Weil ruhig und liab zum sei,
wo findst denn so was, heid no glei!