Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Neuer Bayerntrainer

Ich tippe mal, noch vor Saisonschluß. Noch 2 Niederlagen, dann ist Ancelotti Geschichte. Und das jetzt, wo der SF im Nirwana rumhängt, wirklich ärgerlich!

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Grubi, bist Du nid eigentlich a Sechzger...?

Sollten wir da nicht mal lieber a bissl über Runjaic plaudern? Oder über den Herrn Ismaik?

Der Carlo bleibt noch a Weile in München, zumal die Bayern ja nach einer Negativserie (davon dürfen wir ja getrost sprechen) sich an Bayer Leverkusen immer wieder mit Kantersiegen wieder aufgerichtet haben... ergo erwarte ich gleich ein 5:0, 6:0... oder so...^^

jetz ist 18:30 durch.... reden wir mal um 20.15 weiter...

ach ja, und klar, i bin a blauer und bleibe auch einer!

57. da Mats, die oide Matz ! ^^ 2:1...
Und Robbery steht in den Startlöchern (endlich mal wieder) - könnt no lustig werden !!

also hat er noch 2 fehlversuche, sool. und auf juni würde ich nicht mehr setzen...

jede wette grubi, jede!
selbst wenn er noch 5 in folge verliert. bayern is net 60. die wissen genau, was und wen sie verpflichtet haben.
aber typisch neidhammelfraktion: kaum läufts mal net 100% rund, schreien iwelche unterirdische fans den bayern einen trainerwechsel zu.
kann da nur sagen: mind ya fucking own shit:)

und noch was grubi, ich setz auf juni an tausi.
machst mit?

Diese Ironie, wenn ein Sechzger Fan meint, sich in eine Trainerdiskussion bei Bayern München einmischen zu müssen bzw. eine solche anstoßen will. Wie heißt eigentlich euer aktueller Trainer? Bin da irgendwann mal ausgestiegen ;-)

Naja, war etz auch nid so prickelnd heut, aber ned ganz so holprig wie gestern bei meine Kickers aufm Dalle... aber wieder a Dreier...

@mau-mau, sag ich doch: unterirdische vorgartenzwerge;)

ich wette nicht auf so'n scheiss. und wir reden bald weiter. weil 2 championsleague-pleiten sind schnell eingesammelt, und die tun eh mehr weh als BL.

Grubi, eine CL-Pleite gegen Madrid is Schall und Rauch, weil ohne Konsequenz... mir täte es derzeit in der Liga mehr weh...^^

Aber ich weiß gar nicht, was des ganze Geraune soll... früher sind die Bayern mit so am Rumpelfußball wie heut regelmäßig Meister worn. Vier Jahre auf allerhöchstem Niveau, heuer halt nur auf hohem... soll ich jetzt weinen?

Man erinnere sich nur an die ersten van-Gaal-Monate... des war auch ein Graus, aber: Er hat die Grundlagen für den Triple-Erfolg 2013 gelegt... auch wenn er irgendwann unrühmlich, aber selbstverschuldet seinen Hut nehmen musste. Aber immerhin gefühlte Lichtjahre später als Runjaic^^

Der Carlo bleibt, Grubi, locker bis Saison-Ende.

grosse klappe, nix dahinter grubi?
ist noch nicht dein stil.
;)

tatsache ist aber, daß er aus dem team weniger rausholt als der guardiola.

und ich habe hochachtung vor ihm, weil ich mich an eine sternstunde von real erinnere, wo die die roten vom guardiola fertig gemacht haben, weil carlo eben die richtige taktik gewählt hatte.

im alltag scheint ihm aber dieses händchen zu fehlen. und natürlich fehlt es nicht, sondern an der umsetzung hapert es; und das läßt sich nicht mit 2 trainingseinheiten beheben.

also ist meine ehrliche sportsmann-prognose (hat auch nix mit blauer brille zu tun): weil das team die vorgaben des trainers insuffizient umsetzt, werden sie weiter weniger erfolgreich sein als gewohnt. und dann ist der flugschein schnell organisiert.

Bezeichnend wenn sich einer vom Chaos Verein Gedanken um die Bayern macht.

Schaut, dass ihr euren Laden in den Griff bekommt.

Mia san mia. Endlich hat die Mannschaft keine Frühform, in 2017 werden die Titel vergeben!
Ein neuer Trainer braucht eben zeit!

11 Trainer in 5 Jahren, da hofft man natürlich, dass dies beim allergrößten Verein der Welt auch sein wird.

du kannst die blauen nicht mit den roten vergleichen. und es verletzt mich nicht, wenn du über sie herziehst. was da passiert ist auch unprofessionell und beschämend. aber erstens eine andere liga und zweitens: ein mal löwe, immer löwe.

😄 und Grubi, übrigens: Hollerbach ist bei unserm FWK auch schon seit 2014... ätsch!

Grubi, mir sin im Trainer-Fred, dein Post passt mehr in den JHV-Fred^^

gschwätz grubi. sonst gar nichts.
was ist denn passiert bis jetzt?
er ist in der cl vorzeitig im achtel-finale, in der liga relativ weit oben und im dfb pokal dabei. was soll eigentlich des gehetze gegen den einzigen trainer, der 3x cl-gewinner war?
dass die wette nicht eingehst, verstehe ich. dann hör aber bitte auf, gegen ihn zu hetzen.
zum thema jhv: klar, war schlecht organisiert. allerdings nicht vom präsidium, sondern von den mitgliedern. die zu spät gemeldeten hatten halt keinen platz. immerhin warens 8000 teilnehmer.
haben die mal-löwen soviele?

nö, aber das tut auch nix zur sache. 8000 sind eh weniger als 8% der mitglieder, also mal ganz locker bleiben.

schau mal, herr K., wenn man in der cl gegen die einzige gurkentruppe der saison eingeschenkt bekommt und in der liga 3 spiele am stück schlecht spielt (die verlieren ja ned jedes mal, wenn sie schlecht spielen), dann kann man doch sagen, das team steht jetzt nicht so da, wie man das erwarten würde. und das lassen sich die bosse (ob ohne oder mit knacki) nicht lange gefallen.

das schöne beim fcb ist ja, das schwierige aktionen oft geräuschlos abgewickelt werden. deswegen würde es mich nicht wundern, wenn dann doch ein überraschender übungsleiterwechsel stattfinden würde.

käse. käse- käse.
ich würde übrigens auch mal an die wurzeln deines "ehrenwerten" vereins denken:
"Im Vergleich zum damals als „Judenclub“ geschmähten FC Bayern, zählten die Münchner Löwen „zu den wenigen großen Fußballvereinen, die schon vor 1933 eine deutliche Affinität zum erstarkenden Nationalsozialismus zeigten.“[2] Als einer der „nationalsozialistischen Vorzeigevereine“ (neben Werder Bremen und dem VfB Stuttgart) übernahmen bei den Löwen Nationalsozialisten wie die NSDAP- und SA-Mitglieder Fritz Ebenböck, Sebastian Gleixner und Emil Ketterer zudem fast alle hohen Ämter im Verein.[2] So wurde schon im September 1933 in einer Hauptversammlung des Turnvereins die Umsetzung des Führerprinzips beschlossen. Kurz daraufhin löste sich der gesamte übrige Sportverein auf und schloss sich im März 1934 mit allen seinen Abteilungen dem nationalsozialistisch geprägten Turnverein unter dem Namen „Turn- und Sportverein München von 1860“ an.[3] Unter dem neuen Vereinsleiter, dem SA-Sturmbannführer Fritz Ebenböck, wurde zudem eine neue Einheitssatzung beschlossen, welche auch die Übernahme eines Arierparagraphen mit einschloss. Das bedeutete den endgültigen Ausschluss für die wenigen noch verbliebenen jüdischen oder „nicht-arischen“ Vereinsmitglieder des TSV. Während die Fußballer des TSV zunächst noch erfolgreich die Besetzung ihrer Abteilung durch Nationalsozialisten verhindern konnten, übernahm mit dem NSDAP-Stadtratsmitglied Sebastian Gleixner „einer der rücksichtslosesten Rädelsführer der NSDAP in München“[3] dann auch ein hoher NS-Funktionär das Amt des Fußballabteilungsleiters."
.
.
.
ich will keine alten kamellen aufwärmen, aber sei mal nicht zu stolz, anhänger dieser gurkentruppe zu sein.....

ok, da hast du tatsächlich einen problematischen punkt angeführt.

ja, der fcb hat länger als andere vereine standhaft den nazis widerstanden und hatte auch jüdische präsidenten.

und ja, bei 60 ist unzweifelhaft eine unschöne braune vergangenheit da.

hat aber überhaupt nix damit zu tun, daß der derzeitige trainer des fcb vorzeitig fliegen wird, weil er nicht die erwarteten erfolge liefert.

immer noch käse. der heisst ja nicht klinsmann. warts ab, oder geh die wette ein, wenn dir so sicher bist....

ich wette nicht auf die zukunft von fußballtrainern.

klar ist das nicht klismann, und auch kein mißverständnis. das einzige, was für deine theorie spricht, ist, daß van gaal auch einen saisonschluß erleben durfte.

das ist wiederum das vornehme am fcb, sie werden nicht gleich hektisch. aber wenn's mal beschlossen ist, dann wird es auch durchgezogen.