Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Langer Weg kurze Farbe

Dieser Teil eines Spruches besagt, daß wenn ein Gegenspieler weit vom Spieler eines Solos entfernt ist, der Gegenspieler ruhig eine kurze Farbe anspielen darf.

Normalerweise sollte man beim Solo nur Mehrfache anspielen (damit der Spieler sich nicht mit Farbstichen voll machen kann).

Ist es also berechtigt, eine singuläre Kurze anzuspielen?

Wenn der Spieler an 4 sitzt, spiel ich eigentlich immer meine kurze Farb und mach mich frei...
Was machts denn fuer nen Sinn, wenn ich meine 3x besetzte Sau raushau?
IdR ist der Spieler diese Farbe frei (sonst wuerd er kein Solo spielen) und die beiden in der Mitte kennen sich ned aus und schmiern vielleicht in der Hoffnung seinen Spatzen zu erwischen (der bei mir sitzt)...
Klar kann funktionieren, tut's aber meistens ned und Spieler kommt wenn's ganz bloed laeuft auch noch mit der Trumpfsau dran. Zack liegen 30+ Punkte beim Spieler nach dem ersten Stich und dann ist's eh vorbei...

"m_ober vor ungefähr 2 Stundenzuletzt bearbeitet am 24. September 2016, um 14:39Wenn der Spieler an 4 sitzt, spiel ich eigentlich immer meine kurze Farb und mach mich frei..."

Dein Handeln entspricht dem Grundsatz "langer Weg - kurze Farbe".

Jedoch: die Gegenspieler müssen Vielfache einer Farbe anspielen. Ansonsten macht der Spieler bequeme Farbstiche und Schluss is.

Vielfache und Kurze ist aber nicht vereinbar: entweder oder.

Besonders gut ist das Anspielen einer Vielfachen Kleinen: das zielt auf die Fehlsau des Spielers.

Du hast es nicht verstanden. Der m ober hat es doch so schön erklärt.

"m_ober vor ungefähr 8 Stundenzuletzt bearbeitet am 24. September 2016, um 14:39Wenn der Spieler an 4 sitzt, spiel ich eigentlich immer meine kurze Farb und mach mich frei...
Was machts denn fuer nen Sinn, wenn ich meine 3x besetzte Sau raushau?"

Der Sinn besteht darin, daß einer Deiner Mitspieler in die Farbe hineinstechen kann, wenn Du eine Vielfache anspielst.

"IdR ist der Spieler diese Farbe frei (sonst wuerd er kein Solo spielen)"

Der Spieler hat meist eine Fehl, Sechsersolos sind selten.

" und die beiden in der Mitte kennen sich ned aus und schmiern vielleicht in der Hoffnung seinen Spatzen zu erwischen (der bei mir sitzt)... "

Ja, das passiert leider, durch diese dumme Denkungsart. Deshalb spiele ich bei einer Vielfachen beim langen Weg die Sau raus, sonst kommen die Mitspieler mit "net die Sau sporn".

"Klar kann funktionieren, tut's aber meistens ned"

Dummes Zeug!: wenn Du einen Drilling anspielst, funktioniert es hundertprozentig, bei einem Pärchen im Fall eines Doppelpärchens.

Das ist total einfach. Kapiert haben es aber nur wenige.

Wenn der Spieler hinten rauf kommt, hat keiner meiner Mitspieler Position. So schwer ist das doch nicht... Ausserdem wenn ich mit der Sau rauskomm ist die erstmal hoch... Mit was sollen die Spieler in der Mitte also rein um die Sau festzuhalten?

#1 spielt die 3x besetzte Sau an
#2 haelt die Sau mim alten Unter fest (was btw. ueberhaupt keinen Sinn macht, aber um bei deiner Theorie zu bleiben),
#3 muss Farb zugeben
#4 Spieler ist Farbfrei und hat an Fehlspatzn. Da bedank ich mich als Spieler und spatz mich entweder mit am fetten "Merce" ab, oder nimm den Stich mit weil ich dann von oben runter spielt (ist ja ned umsonst a Solo ang'sagt)

Selbst wenns'd bei 10/K/9 den 10er anspielst, in der Hoffnung in seine Sau zu laufen und einer in der Mitte sticht, liegen die Chancen bei 33%, dass a grad die Sau beim Spieler hockt. Und wenn nicht lauft's so
#1: spielt an 10er an
#2: Gibt die Sau dazu
#3: ist farbfrei und hat den blauen Ober und Unter, 2 Schmier und 2 Grusch
Was macht der jetzt also?
- Vergeudet er den Blauen, der evlt nochmal 25 Punkte spaeter bringt und wenn's bloed laeuft eh mit nem fetten Grinsen vom Alten nach ihm zamghaun wird?
- oder schmiert er in der Hoffnung, dass der Spieler hinten rauf den Spatzn hat?)
- oder vergeudet er den Blauunter so oder so? Weil entweder gehoert der Stich eh der Sau, oder der Schellober vom Spieler kommt dran.
#4 Der Spieler bedankt sich auf jeden Fall, weil er einfach am langen Hebel hockt.

"Ja, das passiert leider, durch diese dumme Denkungsart. Deshalb spiele ich bei einer Vielfachen beim langen Weg die Sau raus, sonst kommen die Mitspieler mit "net die Sau sporn""

Du mach was'd lustig bist. Kannst aber auch gleich der Klofrau deine Scheine in die Hand druecken.

"Dummes Zeug!: wenn Du einen Drilling anspielst.... blablubschwurbel... Das ist total einfach. Kapiert haben es aber nur wenige"

Na wenns'd der einzige bist der's kapiert hat, wuerd ich halt die Finger still halten und es nicht auch noch oeffentlich im Forum kund tun, somit verspielst ja nur deinen Vorteil, weil du allen Vollpfosten den weltbesten Trick verraetest, der dich 100% steinreich machen wird.

... LOOOOL 😄 😄 😄
danke, m_ober ...

ich les hier keine texte die über mehr als vier zeilen gehen (kamigeschädigt)

frage, stand da oben was interessantest?

Kami-Trauma ? lol - und des bei so am harten frontierer wie dir - da kann sich der kami ja a Fähnchen anhängen ^^
Zu deiner Frage: das auseinanderklamüsern von Spielen, die scho rum san: also 'spielen' hab i durch 'spielen' glernt, und ned durch Fachliteratur ^^

4 zeilen; warum so kompliziert, bill ?
für "titten" reicht ein wort mit 4 buchstaben;
was brauchst noch mehr, um deine gedanken der welt zu erklären ?

Also da muß i in die Bresche springen...
Erstens san 'Titten' per se a feine Sache - wer da jetzt widerspricht, hat a Problem ^^ - und zweitens checkst Du's echt ned - der billyboy sagt in vier Zeilen mehr als Du in wasweißichwievielen... - mach ned Leute an, deren Gedanken dir so fern sind wie ein Jupiter-Mond...

die "titten" will ich dir doch nicht nehmen, hansolo.
manche können sich mental einfach nicht vom nuggeln lösen und mal davon abgesehen kombiniert das ganz gut damit, sich hinter schwammigen formulierungen zu verstecken.

du und "in die Bresche springen" ?
haha - lach - ... würd ich nen film über Lynchjustiz drehen, würd ich dir ne rolle als statist bei den mitläufern anbieten^^

Den Film gibt's scho - 'Hängt ihn höher' - nur so am Rande...
Was den Rest anbelangt: sei froh, daß du von deiner mom gesäugt worden bist, und mal davon abgesehen tät' mich interessiern, welche 'schwammigen formulierungen' ich da der Öffentlichkeit zugemutet hab' ??? ^^

Von mir aus duerften auch Antworten zum Thema kommen und nicht nur irgendwelche Kleinfeden zwischen den Klans ausgetragen werden o.O

Das ist a Schafkopfforum. Ihr koennt euch bei persoenlichen Diskrepanzen ja auch im Brigitte-Forum weiter zanken.

ok - nix für ungut, m_o ^^

@m_ober:
wenn du nen 10/K/9 anziehst und in der Mitte einer sticht, liegen die Chancen ned bei 33%, sondern bei 50%,
denn du hast sie nicht und der, der sticht doch wohl auch nicht.
nicht, dass ich nicht einen sachlichen beitrag hätte bringen können.

ich hätt es nicht unterbrochen, wenn kein querschläger von bill gekommen wär. das dazu.

und sry - soll hier auch mein letzter an @han dazu sein:
die einen hängen noch immer an titten, andere entwickeln sich weiter.
ne intelligente frau ist viel erotischer als ne dumme kuh mit großen titten.
alles andere im entsprechenden thread - einer heut und einer schon vor ein paar wochen.

Hie geht es ums Anspiel. Und wenn 3 Leute danach kommen, eine Sau zu erwischen ist, liegen die Chancen bei 33%

du schreibst wörtlich:
"Selbst wenns'd bei 10/K/9 den 10er anspielst, in der Hoffnung in seine
Sau zu laufen und einer in der Mitte sticht, liegen die Chancen bei 33%,
dass a grad die Sau beim Spieler hockt."

also war 10/K/9 auch als As/10/K/9 gemeint ?
dann spielt ja wohl niemand die 10 an (edit: , "in der Hoffnung in SEINE Sau zu laufen"^^)
Ergo: du hast keine As !

und einer in der Mitte sticht...
Ergo: auch er hat keine As.

und dann bleiben nur noch 2, die die As haben können.
Ergo: 50%

Du könntest meine Frau sein... dann heißt es halt "damit in der Mitte jemand die Chance zum Stich hat"

Der Kontext hier liegt doch eindeutig beim ausspiel und nicht wenn die Karten schon auf dem Tisch liegen

M_ober, bitte auch beachten:
Kamiko ist wenn mind. 2 für etwas sind, immer dagegen.
Er fühlt sich wohl, immer dagegen zu sein und ist dann ein gewisser theo.

Er wird immer was finden, um dagegen zu sein.

es61, es steht so da:

"Selbst wenns'd bei 10/K/9 den 10er anspielst, in der Hoffnung in seine

Sau zu laufen und einer in der Mitte sticht,"

dann müsste es heißen "und damit einer in der Mitte stechen kann" oder so.

wenn Du kein Deutsch verstehst, ist es Dein Problem.
------------------------------------------------

m_ober - ok, dann ist es jetzt wenigstens eindeutig.
daneben stimm ich deiner argumentation aber auch nicht zu.

WENN jemand in der mitte stechen kann, dann hat er nicht unbedingt Gras-Ober zwei Unter und was weiß ich.
Manchmal bspw. nur einen Herz-Unter und eine Herz.

Wenn man es vorher wüsste, dass einer stechen kann, würde man den Zug wählen, denn
1. wenn der Spieler drüber geht, hat der, der Tr am stärksten ist die Infos, dass der Herz-Unter nicht beim Gegner ist.
2. auch der Stich-Tr des Spielers ist weg und die Tr aller Gegner werden generell höher. das kann der Gewinner sein.
3. gerade eine Tr-Schmier bringt man bisweilen nur über so einen weg heim, wenn der Spieler bspw. 3x ziehen kann.

4. geht er unten weg, dann kommt ein anderer raus und der Spieler sitzt in der Mitte.

so wie es argumentiert ist, ist es nicht schlüssig.

mist,
der thread schien auf dem richtigen weg interessant zu werden, als es um titten ging.

is aber leider wieder in belanglosigkeiten wie schafkopf abgedrifftet.

seit über aner halben std. sitz ich hier und überleg, wie man titten mit vier buchstaben schreiben kann.....

boobs? na sind fünf

möpse, a fünf

ich komm ned drauf, werd noch wahnsinnig!

bitte um aufklärung!

des dobbel-dd in der middn zählt als einer...

der fränkischen, oder zumindest der deutschen rechtschreibung entspricht des aber a ned.

im frängischn schreibt ma da diddn.