Tratsch: Hilferuf an die Öffentlichkeit...

Isar, 26. Juli 2016, um 12:42

meine Familie und ich wird in Plattling von der Polizei seit mehr als 2 Jahr abgehört, benutzt und psychoterrorisiert....

Ricky, 26. Juli 2016, um 12:49
Dieser Eintrag wurde entfernt.

jozi, 26. Juli 2016, um 13:05

und was sollen wir da machen?

Ex-Sauspieler #460311, 26. Juli 2016, um 14:08

jetzt helfts den armen mann doch endlich.

auf jedes sauspiel antworten, den nazithread mit belanglosigkeiten vollschmieren, aber wenn einer wirklich hilfe braucht, dann ist die community plötzlich gar nicht da.....

faxefaxe, 26. Juli 2016, um 14:21

Die Nachfrage von Riegele war ja schon im Namen aller gestellt.

Ex-Sauspieler #460311, 26. Juli 2016, um 14:23

man könnte ja zumindest ne bastelanleitung für nen aluhut einstellen, oder das nächstgelegene irrenhaus informieren.

aus gegebenen anlass sicherheitshalber auch die gsg9

Hexenmeister, 26. Juli 2016, um 14:29
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Sauspieler #460311, 26. Juli 2016, um 14:37

https://www.youtube.com/watch?v=Kaqmw36ZZ2k

ich hoffe das hilft fürs erste...

@ hexenarsch

so peinlich dein müll, dasst ihn gleich wieder löschen musstet?

entspann dich, hier muss niemanden etwas peinlich sein.....

puenkt_chen, 26. Juli 2016, um 15:05

isar was sollte dieses posting??

Hannes, 26. Juli 2016, um 15:12

Kleine Korrektur: Hier denken einige, dass ihnen nichts peinlich sein müsste.

Aber nur weil sie es selbst nicht kapieren, bedeutet es nicht, dass sie sich für bestimmte Beiträge nicht in Grund und Boden schämen sollten.

Farina, 26. Juli 2016, um 15:38

Wo a recht hod, hod'a recht.

hansolo_forever, 26. Juli 2016, um 15:53

@isar ja, aber wenn alle wissen, daß ihr abgehört werdet, is des doch ohnehin nicht mehr von Belang ?! Sagt ja keiner mehr was...

Und dann wär schon interessant, ob's da irgendeinen Grund dafür gibt - einen Verdacht auf 'Was-auch-immer...'

So ganz ohne Hintergrundinfos tut man sich schwer, da was Konstruktives drauf zu antworten...
Oder is des eh' bloß a Trollerei ?

Isar, 26. Juli 2016, um 15:53

Antwort warum:
seit 30 Jahren Fachkrankenpfleger für Psychiatrie -
als ich auf Station B7 "Forensik" versetzt wurde -
wollte mich dort das Personal mit Betäubungsmittel abschießen - wehm ohne Wissen BTM zugeführt werden, der gerät sehr schnell in eine Modelpsychose - haben die Amerikaner schon in den 50er ausprobiert - mir war sehr schnell klar, daß ich auf dieser Station nicht der erste war -
die letzten 3 Kollegen die dort hinversetzt wurden, sind mit den BTM von der Station wieder entfernt worden; 2 davon in jungen Jahren in die Dienstunfähigkeit...

Gunthu, 26. Juli 2016, um 16:00

Alles a wenig suspekt! Was hat des hier im Sauspieltratsch verloren?

hansolo_forever, 26. Juli 2016, um 16:07

'Forensik' ist meines Wissens die Kunst der kriminologischen Todesursachen-Findung - und hat mit Psychiatrie nicht viel zu tun...
Und warum werden neue Mitarbeiter durch BTM abgeschossen - weil auf B7 eine Riesen-Schweinerei vertuscht werden soll/muß ?

Ich les' auch gerne Thriller mit abgespaceten Verschwörungstheorien, und das Schweinereien hinter den Kulissen ablaufen, ist mir auch klar... aber so offensichtlich ? I woaß ja ned...

'9/11 was an Inside Job' - klebt hier an jedem zweiten Ampelmast, aber glaubwürdiger wirds deswegen nicht

P.S. ich bin NICHT von der CIA ^^

hansolo_forever, 26. Juli 2016, um 16:07

Yes Gunthu, suspekt triffts

Kanalratte, 26. Juli 2016, um 16:09

Hierum gehts hansolo:
https://de.wikipedia.org/wiki/Forensische_Psychiatrie

kamiko, 26. Juli 2016, um 16:19

ich find das nicht in ordnung, wie ihr damit umgeht.
es ist leicht, sich lustig zu machen, aber wenn da auch nur ein funken wahrheit dran sein sollte...
lieber zig mal veräppeln lassen, als einmal falsch reagieren, mmn.

@isar: wenn das stimmt, dann halte ich es für das beste, dies aufzuschreiben, zu kopieren und an verschiedene zeitungen zu schicken.
die haben zumindest ein eigeninteresse, dem nachzugehen.
evtl. gleichzeitig ein exemplar an die staatsanwaltschaft.

in einem forum seh ich da wenig hoffnung, dass dir jemand helfen wird.

Gunthu, 26. Juli 2016, um 16:26

Ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt echt a "Hilferuf" ist, dann müßte sauspiel reagieren, da sie ja alle Daten haben. Oder ob es blos a Verschwörungstheorie von am frustrierten Fachkrankenpfleger ist.

Isar, 26. Juli 2016, um 16:35

Anwort weiter: Nach meinen Nachforschungen sind wohl schon 2 Kollegen bereits ermordet worden;
beide sind in jungen Jahren plöztlich umgefallen und gestorben; die verabreichten BTM lasen den Blutdruck in Kombination mit Alkohol enorm ansteigen - wer dann eh schon Risikofaktoren hat, bezahlt mit seinem Leben; (Schlaganfall,Herzinfarkt) beide tranken gerne Alkohol, was in der Klinik bekannt war....

Gunthu, 26. Juli 2016, um 16:39

Isar, des is was für die Staatsanwaltschaft, ned hier fürs Forum!!

hansolo_forever, 26. Juli 2016, um 16:45

@ ratte danke, mir wars scho so, als ob's a 'forensische Psychiatrie' au gibt - sorry, zu weit aus dem Fenster glehnt...

@ isar also ich will hier niemand verarschen, aber es klingt schon etwas suspekt - Morde und sonstige Schweinereien, die im Sauspiel-Forum auftauchen ?
Was sollen die Leut hier machen ?
Und was des alles eigtl. mit der Einleitung zu tun - der Abhöraktion ?

Bist Du der Verdächtige ?
Gibt's auch noch andere ?
Wie redet's ihr mit der Staatsmacht - Beschwerden, Gespräche, Nachfragen... ?

Wenn da was dahinter wär, würdest mal Fakten bringen, i glaub ned daß im Ssp-forum a Politthriller abläuft...

krattler, 26. Juli 2016, um 17:15

hm....ich frag mich grad, welche btm`s, die im stationären bereich zulässig sind, modellpsychosen auslösen können....
desweiteren, welche btm`s man auf einer psychiatrischen station bevorraten muss .....

Isar, 26. Juli 2016, um 17:17

Fakten: habe mich mit dem Vater eines der letzten abgeschossenen Kollegen unterhalten; er hatte zum Schluss die gleichen Symptome wie ich: Schlaflosigkeit, Gewicht von 8kg innerhalb einer Woche verloren, nichts mehr Essen können und du meinst jetzt drehst du durch, so ganz plötzlich einfach ohne Grund; meine Frau meinte damals, "du kommst mir vor wie ein Junkie"; dann hats bei mir Klick gemacht; ich habe auf Station nichts mehr getrunken und gegessen und habe mich innerhalb kürzester Zeit wieder eholt....

faxefaxe, 26. Juli 2016, um 17:20
zuletzt bearbeitet am 26. Juli 2016, um 17:21

Ohne den Fall zu kennen, Kami: Das Problem von Leuten, die so einen Verdacht haben, ist, dass sie - wenn zb die Staatsanwaltschaft und Medien das nicht weiter verfolgen - sie überzeugt sind, dass ohnehin alle unter einer Decke stecken.

In den meisten Fällen sind das Verschwörungstheorien, Wahnvorstellungen, etc. Allerdings schwer von außen zu beurteilen. Ich hätte vielleicht auch den Mollath weitergeschickt und dadurch eine Geschichte verpasst...

Ich würde damit - auch wenn es die Konkurrenz ist - zur SZ gehen. Die haben die Kapazitäten, das bayerische Interesse und Erfahrung (Mollath).

zur Übersichtzum Anfang der Seite