Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: hetz- und lügengeschichten

jetzt versucht der br also den afd-politiker bystron mit neonazis in verbindung zu bringen....quelle: ein linksextremist...nur peinlich

wann merkt die mainstreampresse , dass diese geschichten der afd nützen und nicht schaden ?

man sollte lieber verstärkt über antideutsche fahnenzerstörungen von grün/links berichten....ist in ganz bayern gerade heftig....

ALLES was nicht Mainstream ist (auch Establishment genannt) ist Linksradikal, Rechtsradikal, Verschwörungstheoretiker, Spinner, Neurechts, Antisemit, Kommunist, Nazi, mitunter sogar Esoteriker oder Putinversteher.

Wenn die Propaganda der Lügenpresse (ein verdammt hartes Wort, aber aktuell eher verniedlichend) von immer weniger Menschen angenommen wird, bzw. nicht mehr fruchtet, dann ist man alles oben genannte zusammen :D

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Woher weißt Du denn, Tiger, dass es eine Lügengeschichte ist? Insiderkenntnisse?

mich würd grad eher interessieren, woher die Idee stammt, dass Jürgen Lang (der den BR-Bericht zu verantworten hat) ein Linksextremer sei... völlig absurd, der gute ist doch sehr konservativ aufgestellt. (Kein Vorwurf)

Ah, nachtrag: Tigerlein meint wohl Thies Marsen. Wie man aus dem einen "Linksextremen" machen will, ist mir schleierhaft, wenn der mann auch zugegebenermaßen kein Konservativer ist...

Vor allem ist er der beste Kenner der rechtsextremen Szene in Bayern auf Presseseite.

Ja, zweifellos. Marsen ist auch ganz klar links, da beisst die Maus keinen Faden ab, aber "Linksextremist" ist lächerlich. ich weiß auch ned, was man sich von der Presse mehr an Ausgewogenheit und transparenz erhofft als die gemeinsame Arbeit zweier der profiliertesten Rechts- und Linksextremismusexperten der BRD.

das problem ist nur , dass der br einseitig gegen "rechts" berichtet.... und "rechts" wird hier von konservativ bis rechtsextrem zusammengefasst

linksextreme und antideutsche aktivitäten werden entweder verharmlost oder es wird einfach nicht berichtet

So ein blödsinniges Gequatsche ^^
Echt ein Linkssender der BR.

dafür ist der BR deutschlandweit bekannt: seine linkslastige Berichterstattung. Legendär, wie sie damals beim großen Zapfenstreich ausgeblendet haben. Wird mir immer unvergeßlich bleiben.

faxe , wo bleibt deine höflichkeit ?

klar , der br ist rechts...wenn man linksaußen steht , wie so mancher hier...

auf jeden fall ist der br klar antiafd

Das wiederum wäre sogar eine diskutable These. Das ist er in der Tat, und das hat unter anderem mit der CSU-Nähe des BR zu tun (wobei die auch schon mal ausgeprägter war).
Aber mal konkret: Was genau stimmt an der Berichterstattung zu Bystron nicht? Dass er da war? Dass er sich mit den beiden neonazis dort traf, unterhielt, nachher auf ein Bier ging? Dass Augenzeugen sahen, wie alle gemeinsam kamen? Dass daher nicht allzu wahrscheinlich ist, dass man sich vorher schon kannte?

So rum wird ein Schuh draus, Tiger:
Aus rechtsradikaler Sicht ist der BR links :-)

https://www.titanic-magazin.de/shop/index.php?action=showdetails&from=search&pageNr=6&productId=3f719ebd975d3&

Wäre das nicht ein tolles Weihnachtsgeschenk?

von der mitte , lieber faxe , von der mitte

Aha, von der Mitte also.

Schön für dich, dass die Mitte immer weiter nach rechts rückt.

mitte bleibt mitte.....

der mainstream rückt bloß nach links..

Nun erzähl uns doch endlich, woher Du weißt, dass das eine Lügengeschichte war!