Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Selig, aber arm im Geiste: Grüne Heldentaten

Volker Beck geht - beseelt von manischem Geltungsdrang - auf eine verbotene Homosexuellenkundgebung in der Türkei und jammert, dass er festgenommen wird (leider kein Treppenwitz). War er wieder mal gedopt oder ist er nur grünentypisch völlig panne.
Ein sinnvoller Beitrag zu einer konstruktiven Auseinandersetzung mit den Feinheiten islamgeprägter Staaten und Gesellschaftsformen - wie man es von einem ernstzunehmenden, deutschen Politiker erwarten sollte - ist so eine Peinlichkeit natürlich nicht.
Fremdschämfaktor 8,9 auf der Richterskala.

Wir die grünen, also auch ich, schämen uns für nix!

Er wurde "geschubst" ^^

Zumindest auf die Solidarität der anderen Homophoben in Europa kann sich Erdogan noch verlassen. :-)

Faxe

Soll ich dich mal schubsen, oder bisT du mir dann Böse?

Ich weiss, dass Ihr Homophobe auf diese Weise Körperkontakt sucht, ist ok!

Hey ich geh auf ne schwuĺenhochzeit...
Und du nennst mich homophob......

Da will ich Dich nur necken, das mit der Hochzeit hatte ich registriert und Dich bei den Großmäuligen, aber in Wahrheit toleranten einsortiert.

Mit wattwbäuschen werf...

Mal ne andere frage...
Ist der Beck schwul?
Ich mein, als mann geht man ja auch nicht auf ne Demo für Frauenrechte. Scho gar nicht in nem islamistischen staat.....

Es sind halt nicht alle so obrigkeitshörig.

Ich finde es gut, wenn Politiker für ihre Meinung einstehen, auch wenn es ungemütlich wird.

Der Rechtsruck in der Gesellschaft begleitet vom Auftritt der Vereinfacher und Hassschürer finde ich sehr bedenklich. Wer mit Gummigeschossen und Tränengas friedliche Veranstaltungen für Gleichberechtigung bekämpft, muss Widerstand erfahren.

benni findet es peinlich, wenn ein deutscher Politiker in der Türkei Menschen aktiv beim Kampf gegen Diskriminierung unterstützt.

Man könnte das auch mutig nennen.....

Das sind vor allem die selben Leute, die aus reiner Heuchelei den Türkei-Deal mit der Begründung kritisieren, Erdogan verletze die Menschenrechte.
Heuchelei :-)

Na klar, es ist mutig, als Gast und dazu noch als deutscher Politiker in einem fremden Land auf eine verbotene Kundgebung zu gehen. Es hat nichts damit zu tun, ob Erdogan ein Dreckspatz ist oder ob man – so wie ich und viele andere – klar Stellung pro Rechte der Homosexuellen bezieht. Becks Aktion ist ein Paradebeispiel für arrogante Instinktlosigkeit und mangelndem Respekt vor der Souveränität anderer Staaten (auch, wenn es Schurkenstaaten sind) und Gesellschaftsformen. Wenn er etwas für die Sache tun möchte, wäre es mutig, in Flüchtlingsunterkünfte zu gehen und über die in Deutschland übliche und auch von unseren muslimischen „Neubürgern“ einzufordernde Toleranz gegenüber Schwulen und Lesben zu referieren.

Ich verstehe Deinen Ansatz, Benni. Ich möchte auch nicht, dass türkische Poltiker hier anreisen und demonstrieren.

Andererseits: Das ist schon auch ein Zeichen an die Neubürger. Dein "in ihren Ländern können sie machen, was sie wollen, aber hier sollen sie tolerant sein" finde ich auch problematisch. Die Idee universaler Menschenrechte sollte man nicht aufgeben, und da ist Solidaritat mit Schwulen in der Türkei schon auch ein Zeichen.

Gibt's in der Türkei eigentlich auch autokräne?

Hallo?
Erdogan macht Wahlkampf in Deutschland!

Wir die grünen, äh die türken, begrüßen das.

Es kann natürlich auch sein, dass der Pervitin-Volker mit Bedacht lieber im Ausland stänkert. Auf Missstände wie zunehmende Gewalttaten gegen Homosexuelle im Bereich Kottbusser Tor in Berlin (direkt vor seiner Haustüre) schweigt er komischerweise. Das passt halt so ganz und gar nicht in sein sozialromantisches Bild vom friedlichen multikulturellen Beisammensein auf dem dortigen Kiez und gäbe schlechte Presse. Oder verstehe ich da wieder etwas falsch, und man muss das Schwulenklatschen eher als muslimisch-migrantentypische Folkloreveranstaltung sehen, die man als Teil der allgemeinen gesellschaftlichen und kulturellen Bereicherung nicht so eng sehen sollte?
Schließlich ist doch Homophobie eine fest im Islam verankerte Tradition. Vielleicht verstößt es ja sogar gegen die Religionsfreiheit oder ist fremdenfeindlich, wenn man etwas dagegen hat, dass deutsche Schwule von Zuwanderern aufs Maul bekommen.

ich weiß ja nun nicht woher du immer so deine nachrichten beziehst, oder ob du dich einfach mit den überschriften begnügst.
vielleicht liest du zu dem thema mal diesen artikel

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-02/homosexuell-gewalt-berlin

oder auch den:

http://www.deutschlandfunk.de/kottbusser-tor-in-berlin-kreuzberg-anwohner-wehren-sich.1773.de.html?dram:article_id=344798

ich habe nicht den eindruck, dass multi-kulti in kreuzberg am ende ist.....

und was volker beck dort dazu sagt, das weißt du einfach nicht. nur weil über etwas nicht berichtet wird, bedeutet nicht, dass es nicht vielleicht doch stattfindet.

du bist und bleibst ein übler kleiner hetzer.....

Wir die grünen, also ich jetzt nicht so sehr, finden multikultì toll

Und robin duck sowieso.....

Also ich finde es nur schade das die Türken uns den Beck wieder zurück schicken.
Muss das wirklich sein 😉

Wir die grünen, also ich jetzt eher nicht, werden genau analisieren was die da unten mit dem guten Beck gemacht haben.....

Und wieder war es einer meiner Lieblingsgrüner Volker Beck, der von einer peinlichen Inszenierung zur nächsten Jagd. Was war passiert?
Ein Asylbewerber schlug in Kiel einer Muslima auf die Nase und brüllte "Scheiß Muslima". Schlimme Sache, das A..loch, das schlug sitzt -zurecht - inzwischen in der Psychatrie.
Was macht der doofe Beck?
Plärrt im grünentypischen Multikulti-Verfolgungswahn (weil er in seiner geistigen oder drogenbedingten Umnachtung von einem deutschen Täter ausging) Zeter und Mord und versucht das ganze ohne Recherche des wahren Hintergrunds als rassistisches rechtsgerichtes Verbrechen hochzuspielen.
Irgendwie glaube ich, man sollte mal eine Gedenkminute für den inzwischen verstorbenen früheren Ministerpräsidenten des Landes Hessen, Holger Börner einlegen.
Stichwort: Dachlatte.