Tratsch: Fahrdienstleiter von Bad Aibling

Oachekine, 12. April 2016, um 23:46

Welches online-Spiel hat der Fahrdienstleiter von Bad Aibling auf seinem Handy gespielt? Am Ende Sauspiel?

spielfuehrer, 12. April 2016, um 23:56

da hab ich auch drangedacht, als ich das heute gehört hatte.

grubhoerndl, 13. April 2016, um 02:59

Der Jozi weiß dann wahrscheinlich auch den Nick...

Ex-Sauspieler #418007, 13. April 2016, um 10:13
zuletzt bearbeitet am 13. April 2016, um 10:14

Ja hau mir ab, das ändert natürlich auch einiges. Mein überwiegendes Mitleid ändert sich nun auch etwas mehr in Richtung Unverständnis.

Es gibt Situationen in meinem Beruf, da bin ich mir bewusst, dass ich die volle Aufmerksamkeit benötige, z. B. Änderungen am Produktivsystem, und andere Situationen, in denen ich schon mal eine private Nachricht beantworte, z. B. langweilige Regelmeetings.

Das Freigeben einer eingleisigen Fahrspur in Zugverkehr fällt für mich ganz klar in erstere Kategorie!

billing123, 13. April 2016, um 10:23

Der ehemalige Fahrdienstleiter hat gemäß Nachrichten Schafkopf gespielt.

jokkel, 13. April 2016, um 10:41

wenn der Fahrdienstleiter sauspiel als gast gespielt hat, hätte er nach 100 spielen aufgehört.weil ohne trümpfe auch umsonst spielen keinen spass macht

Oachekine, 13. April 2016, um 10:51

billing123: echt? Quelle?

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 12:25

vllt kann der faxe ja mal recherchieren.

ausserhalb der arbeitszeit natürlich, oder zumindest, wenn er grad ned ne verantwortung im job ausüben muss, oder befürchten muss, vom chef beim arbeitszeitbetrug erwischt zu werden...

Farina, 13. April 2016, um 12:31

Werden jetzt die "Schneller"-Schreier wegen Mitschuld angeklagt?

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 12:36

mal den teufel nicht an die wand!

basinus, 13. April 2016, um 13:05

Mein Geier ohne 4 hat ihn aus der Bahn geworfen.

faxefaxe, 13. April 2016, um 13:14

Bei uns kein Betrug möglich, Bill. Ich muss nur meine Arbeit machen, egal wann. Feste Arbeitszeiten und Anwesenheitspflichten gibt es nicht.

Schupp, 13. April 2016, um 13:25

Ich tippe ja auf "Candy Crush" - Die zeitverbrennende Geisel der Menschheit

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 13:45

Na dann bin ich ja beruhigt, faxe.
Und einer Recherche deinerseits steht nix im Weg, hoff ich.

Vllt. können dir die Kollegen von der Bild, Reuters oder DPA ja was stecken, bzgl. des Spiels, das den guten Mann da unglücklicer Weise abgelenkt hat.

Btw. ich hab sicherheitshalber auch mal beim Sachbearbeiter meines Vertrauens nachgefragt.

Er meinte, ich dürfte auch hier online sein, so lang ich will.
Mit nem Augenzwinkern hat er mir dann noch gesteckt, dass ich den Job, den er mir vermitteln versucht evtl. nicht unbedingt krieg, wenn ich beim Vorstellungsgespräch grad hier am Zocken bin......

faxefaxe, 13. April 2016, um 13:51

Ich habe nur gegoogelt und bezweifle bislang, dass das Spiel schon bekannt ist, das er spielte.

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 13:52

ich vermute, er war im schafkopfpalast ^^

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 16:10

die höchststrafe die den guten mann erwartet, scheint jedenfalls nicht geringer auszufallen, als die, die einen steuerhinterzieher drohen kann. das ist beruhigend!
man kann also den wert eines menschenlebens in etwa gegen steuerschulden hochrechnen. das verschafft kalkulatorisch zumindest doch eine gewisse sicherheit, grad und besonders für handyuser.......

grubhoerndl, 13. April 2016, um 17:13
zuletzt bearbeitet am 13. April 2016, um 17:14

schafkopfpalast ist nur das zweitwahrscheinlichste. ich tippe, der war beim wuni: dort darf man nicht frühzeitig vom tisch und wird im wiederholungsfalle hart bestraft...

hingegen wäre "sauspiel" eine variante, die sich sein verteidiger nochmal durchdenken sollte: da ist "uhr runterticken lassen" kein problem, geraden wenn man zwischendurch mal was zum erledigen hat.

Oachekine, 13. April 2016, um 17:20
zuletzt bearbeitet am 13. April 2016, um 17:22

Vielleicht hat er grad ein Solo mit 4 und Kontra gehabt, da braucht man schon eine asketische Selbstüberwindung um die Uhr runterlaufen zu lassen.

Unwahrscheinlich aber unheimlich : Am Ende ist der Kontrageber noch in einem der Züge gesessen. Und der Kollege Fahrdienstleiter fragt sich, warum er nicht zuspielt.

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 17:23
zuletzt bearbeitet am 13. April 2016, um 17:26

naja grubi, aber überleg mal:

du spielst hier, bist kein mitglied um dir die 5€ monatlich zu sparen.
Kriegst deshalb in der regel also ständig nur scheißkarten.
Aber just dann, wenn du es am wenigsten erwartest, kommen plötzlich vier O, zwei schelln und a sau.

Du bist letzter und sagst das Tout, auf das du so lange schon gewartest hast.

Und dann kriegst a kontra........

Ich mein, wär das ned verständlich, wenn man da etwas mehr adrenalin ausschüttet als allgemein üblich in so nem langweiligen job wie fahrdienstleiter oder fluglotse?

grubhoerndl, 13. April 2016, um 17:27
zuletzt bearbeitet am 13. April 2016, um 17:28

glaubt mir, der spielt beim wuni. sonst hätte der jozi doch schon längst einzelheiten enthüllt.

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 17:29

hat das der jozi schon erörtert?

ich mein, wenn der das sagt kann man´s getrost glauben, er hat nicht umsonst den beinamen "schnüffler"

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 17:31

ok, du hast editiert, während ich meine frage stellte

grubhoerndl, 13. April 2016, um 17:34

sry... zeigt aber daß man doch den einen oder anderen gemeinsamen gedanken findet.

ich editier mal weniger, versprochen!

Ex-Sauspieler #460311, 13. April 2016, um 17:35

kp,

wir primaten verstehen uns doch eh.......^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite