Tratsch: karten mischen

Saf_Globf, 04. Januar 2016, um 14:45

Naja, es kann schon frustrierend sein, wenn man die letzten Jahre im Schnitt einmal pro Tag durchgehend aufladen musste - sehr steile Lernkurve 😄

Hexenblut, 04. Januar 2016, um 15:06

ich muss nur lachen, wenn da manche nicht auf die erste Hand 2 Ober und 2 Unter bekommen, dann ist das schlechte Kartenverteilung. Habt ihr schon mal nachgedacht, dass ein Kartenspiel 32 Karten hat. Es gibt 4 Ober, 4 Unter, 4 Assen usw.. Wenn jetzt jeder die gleichen Karten bekäme, also schön verteilt, jeder 1 Ober, 1 Unter, 1 Ass usw. was wollte ihr dann spielen. Dann schmeisst ihr zusammen und was sagt ihr da................Die Mischmaschine sollte für solche Spieler mal solche Karten ausspucken, und zwar einen Monat lang, was ihr dann wohl zum meckern hättet.
Also meine Karten sind immer gut, Nur manchmal halt nicht zum Ansagen eines Spieles geeignet, aber trotzdem kann man versuchen, den Gegner zu bremsen. Denkt mal ein bisschen positiv, manchmal macht man aus wenig mehr und umgekehrt.

spielfuehrer, 04. Januar 2016, um 15:12

die ganze diskussion hier wird mir schon wieder aber so was von zu "deep"!

bubberl, 04. Januar 2016, um 15:43

Spiele zwar noch nicht so lange hier, aber die Beschwerden bezüglich der Kartenverteilung kann ich nachvollziehen; kein Mensch braucht ständig 2 Ober oder 2 Unter, aber auch nicht eine Stunde am Tisch sitzen und gar nichts bekommen und beim Tischwechsel dann auch nichts zu bekommen.

Vielleicht ist der Mischer doch ein "schlechter Mischer" und kein "guter Mischer".

mimi_fritz, 04. Januar 2016, um 15:50

Für manche wär ein Rechtschreibkurs gescheiter,als Schafkopfen

Saf_Globf, 04. Januar 2016, um 15:51
zuletzt bearbeitet am 04. Januar 2016, um 15:52

@leni-mare ,

ja, aber nur "vielleicht" 😄

Hannes, 04. Januar 2016, um 16:02

Dass die Kartenverteilung zufällig ist, haben wir ja schon mehrfach versucht zu erklären. Zweifler wird es trotzdem immer geben, egal was wir machen. Ist halt bequemer die Schuld woanders zu suchen, als sich wirklich die Zeit zu nehmen die eigenen Spiele ausführlich zu analysieren und sich vielleicht auch noch an den Spieldiskussionen im Forum zu beteiligen bzw. sie zu lesen, um sein eigenes Spiel zu verbessern.

Oder man beschwert sich im Forum, dass die Kartenverteilung ungerecht wäre und lässt sich das auch gleich noch von, sagen wir mal “befreundeten Accounts” bestätigen.

Helmut, 04. Januar 2016, um 16:04

Also noch ist es doch lustig 😄

Helmut, 04. Januar 2016, um 16:05

“befreundeten Accounts” 😄 😄

Helmut, 04. Januar 2016, um 16:06

Ob den befreundeten Accounts das klar ist das du das nachvollziehen kannst Hannes?

jozi, 04. Januar 2016, um 16:12

Analyse meiner Spiele:

-102.837 Spiele (ohne zusammengeworfene)
-Abweichungen von maximal 0,572% vom Erwartungswert (25%) bei der Kartenzählung
-Abweichungen von maximal 0,1% bei den Laufenden

Saf_Globf, 04. Januar 2016, um 16:14

Schreib bitte auch noch die Durchschnittsabweichung, weil die maximale von 0.572% ist dann doch wieder hoch und könnte Anlass für VT sein 😄

jozi, 04. Januar 2016, um 16:16

bei den Karten 0,167%

Saf_Globf, 04. Januar 2016, um 16:17

ohne zusammengeworfen kann auch verzerren, es waren glaub ich bei dir eine gute Karte, die abweicht mit den 0.572%?

Weil wenn ich die zusammengeworfenen Spiele rausnehme, dann hab ich im Schnitt (minimal) eine höhere positive Abweichung bei den guten Karten.

Saf_Globf, 04. Januar 2016, um 16:17

0.167% entspricht völlig den Erwartungen (Y) - da soll sich nochmal einer aufregen 😄

jozi, 04. Januar 2016, um 16:20

Bei den Laufenden (gewichtet nach dem Erwartungswert für 0/1/2/... Laufenden)
0,08%

jozi, 04. Januar 2016, um 16:22

nö war die Schellen-Zehn mit nur 24,43%

Saf_Globf, 04. Januar 2016, um 16:24

"nur" 😄

zur Übersichtzum Anfang der Seite