Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Sau rein oder nicht?

Ganz unabhängig davon wie fassungslos dumm das Kontra von Peitsche ist. Legt ihr die Ass in des ersten rein (unter Berücksichtigung des Kontras versteht sich)

https://www.sauspiel.de/spiele/522865322

https://www.sauspiel.de/spiele/522414384

@Jonnyo: is bitter, aber muss rein, um den KG nicht auf eine falsche Fährte zu lenken, falls er frei ist

https://www.sauspiel.de/spiele/522414384

Sollte der KG frei sein, ist das Anspiel nicht gut. Ich würd sie halten.

in dem Fall würde ich die einzige Schmier halten... du hast keinen tr und nur diese Augen. Kontra heißt für mich als mitspieler i.d.R. aufpassen schmier nicht verbraten. Ich finds vom Ausspieler auch schlecht. Er sticht auf alle fälle 2x auf trumpf und alle vollen bringt er auch nicht heim. Kann er auch die herzsau bringen.

Herz-Sau Ausspiel ist n Fehler, wenn man Der AlteDer Blaue hat und ein Mitspieler Kontra gibt muss man niedrig anspielen.

normal sag i immer die Sau muss rein aber in dem Fall da des die einzigen Augen sind die ich habe, hätte ich nach einer angemessenen Verzögerung die Sau aufgespart

Ich gebe zu bedenken: Was kann sein, wenn die sau nicht rein kommt? Hat der spieler die schelln-10, wird sie hoch, sogar der schelln-könig evtl.! Hat der Spieler eine andere Fehl, kriegt er die mit 0 Augen vom Gegner los.

Insgesamt halte ich das Ausspiel für schlecht, da der Ausspieler AB hat und dadurch sicher wieder zum Ausspiel kommt. (Und dann muss er ja eh ne andere Farbe ausspielen.)
Ein guter Spieler ist sich dessen schon beim 1. Ausspiel bewusst und überlegt, was er nachspielen wird.
Außerdem: Mit seinen vielen Vollen nimmt er in Kauf, dass er einem seiner Mitspieler die Schmier rauszieht, die dieser vielleicht dringend benötigt.
Seine Überlegung war vielleicht, dass er Schelln frei ist, falls sie mal nachkommt - oder die alte Regel: Langer Weg, kurze Farb.
Ist aber nach oben Gesagtem m.E. nicht gut.

Zu Herz-Sau ausspielen is n Fehler, wenn man AB hat und der Mitspieler Kontra gibt:

Mit AB muss der Spieler 2x Trumpf zugeben. Wenn er Herz-Sau ausspielt, kann er bei 2 weiteren Trumpfstichen des KG noch 20! Augen schmieren.

Gerade weil er so viel Schmier (+AB) selber hat, muss er sie vorspielen, um die seiner Mitspieler zu schonen.

die konstellation ist hochinteressant.
egal, was der anzieher ausspielt - man kann es vertreten.

seine beiden ober sind fast schon ne strafe, weil der spieler dadurch immer hinter dem kontrageber sitzen wird.

deshalb wäre es sogar eine option, den alten und blauen sofort zu ziehen, denn die muss der mitgegner beim feind rechnen.
wenn er sie zieht, sind für den kontragegner 2 unbekannte gefahren weg und das eigentliche kontraspiel kann beginnen ohne, dass der spieler in die mitte gezwungen wird.
unkonventionell, hier aber möglich.

ansonsten: was will er denn mit den beiden blanken ober - einzig überstechen, aber das ist nur möglich, wenn es SCHNELL passiert. deshalb ist schell-ausspiel sehr wohl möglich.
bei gras dauert es zu lange.

bei der schell-as bin ich konsequent - die as muss immer rein !
wenn nicht, MUSS der freund einstechen - zudem weiß er dann nicht wie (aus sicht des ausspielers) -
und es kostet ihn einen tr.
wenn die as kommt, kann er abspatzen.
dieser tr mehr und zudem das wissen, dass die as nicht beim spieler steht, sind IMMER die verlorenen punkte einer as wert, mmn.

Ich finde: Sau muss rein.
Fehlsignal und Abspatzsilbertablett sonst.

nach einer angemessenen Verzögerung die Sau aufgespart - ist für mich evtl. ein Signal ich hab Sie, leg Sie aber nicht rein. Ich denke das Kontra kam nach dem Auswurf. Und wenn der Spieler die zehn hat, find ichs nicht so tragisch da der Kontrageber mit Trümpfe Stark sein sollte und da seine Augen machen muss

Tragisch ists aber dann, wenn beide frei sind und der Kontrageber durch den Einstich einen Trumpfstich verschenkt, womöglich auch noch die Trumpfschmier überstochen wird - oder der Spieler wahlweise für 2-4 Augen hintenauf abspatzt.
Ich leg die Sau rein, finde aber auch, dass die Herz Sau in den Auswurf gehört.

.

Der BlaueDer RoteDer RundeEichel-UnterGras-UnterDie Hundsgfickte an2 AusspielGras-König Schellnsolo angesagt.

Da gibt es deutlich grenzwertigere Fälle, in diesem Fall würde ich frohen Mutes zum Unter greifen.

ich würde sogar eher zum schell Ober greifen

ja, da hab ich auch rumüberlegt, was das bessere Signal ist. Ich schwankte zwischen Grasunter (sagt nix) und Schellober.

Sau rein weil dann ist es .unverlierbar

#547.184.019 einer sagte noch :Die Pratzen voll und geht mit der Sau rein.

Immer schön, wenn die Frage rhetorisch gemeint ist :) kommt von mir nie die Sau, wirst Du auch so öfter schneider gewinnen.

Gras Solo an 4.
Man sitzt an 3 mit folgendem Blatt:
Herz-UnterDie BlaueEichel-SiebenHerz-SauHerz-NeunHerz-SiebenSchellen-KönigSchellen-Acht

erster Stich : Herz-ZehnHerz-König
Was nun?

Sau rein und Herz nachspielen

Position verbessern , wenn Herz Spatz rein gelegt wird von 3, hat Spieler wieder pos 4

in dem fall halte ich nen herz spatz genauso für möglich, da kein mitspieler irritiert ist, wenn die as nicht kommt, was immer oberste priorität hat.

im gegenteil, wenn fähige spieler am tisch sind, merkt sich der an 2 (der relativ sicher den verbleibenden spatz hat) vor, dass an 3 die HerzAs sitzt und kann das in runde 3-4 evtl. nutzen.
hatte aber wider erwarten der an 1 den spatz, kann er ihn nachziehen.

da in der eigenen karte nur 2 tr sitzen, könnte an 1 oder 2 ein starker gegner sein - es könnte also "über trumpf gewinnbar" sein, wenn 1 und 2 es schaffen, ihn in die zange zu nehmen.
dann ist es hilfreich, wenn man etwas zum treiben hat, wenn 2 an den stich kommt.

die chance ist genauso gut wie Herz-ZehnHerz-KönigHerz-SauGras-Zehn = 35 Augen allein auf den ersten Stich.