Fehlerberichte: Schlechte Karten

Esreichen61, 07. Dezember 2014, um 11:19
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2014, um 11:19

Ich hab auch immer mal Durststrecken, eine Stunde kein Alleinspiel in der ZS gestern erst gehabt. Dann ein Geier gehabt, den ich natürlich verloren hab. Dazwischen die anderen nur Alleinspiele mit Lauf.
Aber so ist es eben mal. War dann in dieser Stunde aber nur 8 Euro im Minus. Den Rest muss man dann eben durch gutes Spielen wett machen. Und normal wären es nur 4 Euro Verlust gewesen, wenn es aber so Pfeifen gibt, die beim Tout eine von 2 Sausen ausspielen und die lange Farbe nicht, die gestochen wird, wenn sie rauskommt, dann verlierst eben.

Und erzählts ma nix von schlechten karten. ihr sehts die Spiele nicht.
Und ihr könnt es einfach nicht.
So ist es. Und ned anders.

Und wenn man dann meint, was die anderen besser machen sollten, kommt nur Ignoranz und blöde Antworten. Kann hier jeden tag 100 Spiele posten, wo dermaßen Fehler gemacht werden, dass es der Sau graust. Und ned einmal, sondern der gleiche fehler 5 mal vom selben Spieler. Obwohl man es ihm sagt.

Und merkts euch eins: Qualität setzt sich durch beim Schafkopf auf Dauer.

Hexenblut, 07. Dezember 2014, um 11:20

Jamei, wer versteht schon die hohe Wissenschaft des Mischsystems.

Esreichen61, 07. Dezember 2014, um 11:27

Beispiel hier:

Spiel#477.807.143 spielt herz zehn....Ich überleg da ewig, ob ich den überhaupt stech...

Hinweis, dass er seine ober bringen soll, wurde mit nein macht er nicht kommentiert.

Spiel#477.810.320, was geht da im Kopf vor, nicht den alten auszuspielen?

und dann noch ein paar Spiele so weitergemacht.

und genau der Spielr verlässt dann den Tisch mit dem Kommentar:
So ein beschiss hier, ich hab nur Mistkarten...

Axel2014, 07. Dezember 2014, um 11:37

ich versteh dich sf!
nieder mit dem unpersönlichem inetgevögel!

Esreichen61, 07. Dezember 2014, um 11:53

friidl schrieb als Kommentar zum Spiel ...143:

@Esreichen61: ja hast scho recht, hab des Spiel über's Forum gsehen. Als Spieler MUSS er natürlich die guten Trümpf zeigen anfangs. Wenn er einfach den Blauen bringt und der wird nicht gestochen, kann er dann beruhigt den Roten oder einen kleinen bzw sogar den Zehner spielen.
Deine Überlegung, ob du überhaupt stechen sollst, liegt aber daran, dass Du selber ned stark bist ;)

und zum Spiel ...320:

Aber hier ist es doch kein großer Fehler am Anfang davon zu laufen, oder? Find beides ok. Dass Gras so steht kann er ja a ned wissen...

Esreichen61, 07. Dezember 2014, um 11:54
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2014, um 12:01

Friidl, ich meins keinem bös und mag ja, das sich die Spieler verbessern. Aber was du schreibst, ist genau das, was dann die meisten von sich geben, wenn ich sie Frage, warum sie das so und so gemacht haben.

zum ersten:
ist es Aufgabe des Mitspielers, zu beurteilen, ob der Spieler stark ist oder nicht? Mit herz zehn macht er das aber, er zeigt an, ich bin schwach, mach du mal, musst jetzt stark sein.
Ich fange das Signal auf und bewerte mein Spiel danach.
Du beurteilst, dass ich nicht stark bin. Das sehe ich ganz anders. Ich habe 4 tr, davon den höchsten. Ich habe 2 Sauen mit dem Partner und die 3. kann ich mit der Herz sau stechen.
Ein starkes 20 Cent Sauspiel.
Ich meine nicht, das die Wahrscheinlichkeit hoch ist, das einer ein besseres Sauspiel hat und mich dann ruft.

zum zweiten: Hast du den Alten gesehen? Er kanns ned wissen, das Gras so steht, eben drum muss er doch erst den Alten spielen, 1 Tr runde ist weg. Das erhöht die Chancen enorm, dass die Sau nicht gestochen wird. Außerdem zeigt er dem Spieler an, was er hat. Danach kann er immer noch davon laufen. Oder tr spielen. Oder eichel bringen, um Farbe frei anzuzeigen.
Aber was spricht erst gegen den alten???

zur Übersichtzum Anfang der Seite