Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Fehlerberichte: Turnier von heute Mittag

wie kann es sein, dass einer 29 Solos bei 64 spielt und davon fast alle verliert, Nachtigall ich hör dich......was soll den dieser scheiss ????

Sowas ist echt traurig. Ob er wohl was vom Reuegeld wusste?
Der Spaß hat ihn (zurecht) einiges gekostet...

aber das kann es doch echt nicht sein, oder? das nenne ich krasse Wettbewerbsverzerrung!

Das ist schonmal passiert, da wurde das Tunier meines Wissens annuliert. Und er hat ja über 40 Flocken dagelassen, um eventuelle Gewinner zu entschädigen...
Wende dich mit deiner Beschwerde am besten direkt an die Admins, die finden sicher eine Lösung.

Der heut hat ja 63,50 dagelassen (wenn ich mich ned verrechnet hab

Da lohnt sich ned mal mehr a Zusammenspiel mim erstplatzierten^^

Ok doch verrechnet^^ ergebniss #2 35,50

ich bin ja nicht betroffen ich habs halt gesehen und finde das dreist, ich melde es jedenfalls trotzdem

@jozi
Stimmt, sind keine 40 Euronen, er hat ja zwei gewonnen...
@scheifideifi
Da bin ich ganz bei dir.

gut, ich habs gemeldet, schaun mer mal ob es transparent gemacht wird.

Wir sind schon dran und kümmern uns drum. Wir werden die Plätze und Preisgelder mehrfach vergeben, so dass kein Spieler dadurch einen Nachteil hat.

Das neue Turnierergebnis ist jetzt online:

https://www.sauspiel.de/turniere/497

Alle neuen Gewinner haben eine dementsprechende Gutschrift auf dem Konto.

würd mir an eurer stelle was einfallen lassen, wie ihr sowas in zukunft verhindern könnt...

finde ich auch, wie wärs mit sperren des "Spielers" ?

Das haben wir natürlich auch schon längst gemacht.

Wir haben vor etwas mehr als vier Wochen das ganze hier schon mal diskutiert:

https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/11018-ein-spieler-st-rt-ein-ganzes-turnier/kommentare

Irgendwie ist uns da ja auch nichts eingefallen, was auf den Online-Turniermodus passen könnte. Es wird wohl immer daran scheitern, dass gerade online, wo man nicht viel mehr als einen Spielernamen präsentiert, einigen der Fairness-Gedanke abgeht.

Irgendwie hat da doch keiner Freunde dran… Für die Mitspieler am Tisch ist es lästig, weil sie kein Spiel bekommen, für die, die durch so jemand unter den Gewinnern landen auch nicht, erst recht nicht für die, die offizell gewonnen hätten. Für uns nicht, weils einen Haufen Arbeit ist und Preisgeld ausgezahlt wird, das nicht eingenommen wurde. Und dazu hat

der Spieler gestern über das Reuegeld erst mal sein Konto ins Minus gefahren. Jetzt ist er gesperrt und wir werden eine Weile dem Geld auch noch nachrennen.

Falls noch jemand eine Lösung einfällt, die den flüssigen Spielbetrieb nicht stört und normales bis offensives Spielverhalten nicht bestraft, freuen wir uns natürlich über Lösungsansätze.

Hallo Agnes, das mit dem Geld nachlaufen kannst damit unterbinden das ihr es einfach so handhabt, das nur Spieler an Turnieren teilnehmen dürfen die wo einen gewissen guten Betrag auf den Konto haben. Den wen jemand daran teilnehmen will dann ist das kein Hindernis für ihn und er kann das sicher so akzeptieren. Für das andere fällt mir auch nix ein. Wäre jetzt mal so ein Gedanke meinerseits.

Nein, das wollen wir nicht. Dann müssen wir von jedem Spieler ein Guthaben von mindestens 50€ erwarten und man kann als Spieler ohne Guthaben nicht mehr an den Schnupperturnieren teilnehmen. Damit würden wir dann so gut wie jeden Spieler abstrafen…

Hm, ja das geht ned wie du schon sagst gibt ja die Schnupperturniere auch noch. Oder das du es so machst für das Schnupper 20ge und für die anderen Turniere 50ge wäre a ned die Welt oder is das auch ned vertretbar. Aber da wird euch schon noch was einfallen seid doch kreativ ;-)

Meine Idee wär, dass nach einer gewissen Anzahl von verlorenen einzeln in einer Runde (mir würd nach dem 6. gut gefallen, erreicht eh kaum wer ;)) auch hier eine Aufsicht gerufen werden muss (automatisch gerufen wird).
Nachteil ist halt, dass bei jedem tunier eine Aufsicht da sein muss...

Könntet ihr nicht was programmieren das ihr sofort informiert werdet wenn das Reugeld einen vorher festgelegten Betrag überschreitet? Und dann evtl. noch während des laufenden Turniers eingreifen durch Verwarnungen, sofortiger Sperren oder einer übergroßen Einblendung mit der Summe des Reuegeldes?

Ein deppensicheres System wird es wohl nicht geben. Möglicherweise könnte man aber den Spielern nach einer gewissen Anzahl verlorener Einzelspiele (wohl besser unterschieden in Kurz und Lang) eine Warnung in Form von "Öha! Noch ein Verlorenes und Du bist raus!" einblenden und ihn schlussendlich vom Blechdeppen ersetzen lassen. Ist zwar auch nicht gerade ein Traum für die anderen, aber vermutlich besser als so.

Aufsicht wird mit Sicherheit zu aufwendig, da die Turniere ja offensichtlich so automatisiert wie möglich ablaufen sollen.

Meine Vorschläge:
1. Reuegeld potentiell erhöhen ab Spiel x, zum Beispiel ab Spiel 10, dann wirds richtig schmerzhaft.
2. Einblenden, wie Reuegeldstatus ist
3. Spieler müssen gewissen Betrag auf dem Konto haben bei ZS Turnieren, für Schupperturniere kann das ja raus genommen werden.
4. Spieler für ZS Turniere müssen bestimmte Anzahl von Spielen in der ZS haben

Ich sag Danke :)
Habs gestern auch gesehen, dass da was nicht mit rechten Dingen zugegangen ist, wollt aber nichts sagen.
Umso schöner die heutige Überraschung!
Danke Sauspiel!!!

Also ich würde vorschlagen, dass man irgendwie so einen Button wie "Hilfe das stimmt was nicht" einführt, den man dann drückt, damit die Admin´s sehen, sie müssen hier aufpassen und einschreiten. Es ist nämlich wirklich sehr unangenehm mit solchen Spielern an einem Tisch zu sitzen. Mir ist das auch mal passiert, da kann man sich über gewonnene Punkte nicht freuen, wenn sie nicht ehrlich erworben wurden. Damit wäre dann auch das Reuegeld nicht so hoch, denn sobald man merkt, dass der Spieler "absichtlich verliert" wird er vom Turnier genommen. Live ist ja dann der ganze Tisch gesperrt, aber hier kann ja die Oma übernehmen.