Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: "Sauspiel-Schafkopf für Freunde" im wahrsten Sinne des Wortes...Danke!!

Als ich vor 2 Tagen folgendes in den Beitrag "Kinder" postete:
"Meine Tochter 12 Jahre alt hat auch ein Anliegen:
Bitte um Stimme bei Voting für Antenne Bayern Pausenhofkonzert
http://www.antenne.de/frames/pausenhof/index.php?schule=451
wäre lieb von Euch wenn welche da mal draufklicken, die kids haben echt ne chance zu gewinnen da sie z.zt. auf platz 2 sind....danke"
wusste ich nicht ob ich hier Unterstützer des Anliegens finde oder nicht. Was ich in den letzten beiden Tagen vorfand war toll!
Wieviele Leute hier für mein Anliegen voteten und sogar noch in andere Internet-Foren weitergaben war einzigartig und das hatte ich so nicht erwartet.
Die Schule meiner Tochter hat das Voting von Antenne Bayern
heute gewonnen und es war bis zuletzt spannend und knapp.
Es könnten also auch die User dieser Seite die ihre Stimme abgaben das "Zünglein an der Waage " gewesen sein.
Daher sage ich auf diesem Weg allen Unterstützern "Danke!!",
diese Veranstaltung ist für die Kinder in unserem ländlichen Raum
der Fränkischen Schweiz ein einzigartiges Event.

Danke.......ich hoffe du lädst alle Voter ein.....waren ja nur einige öffentliche und die wirst du schon zu einen kleinen Umtrunk einladen...^^

Weißt ja selbst..........was ist Heute schon umsonst ;)

Große Worte, das Beste was hier seit Langem im Forum stand, Respekt und Glückwunsch steinharter!

Glückwunsch Dir und Deiner Tochter!

Aber auch Glückwunsch an alle, die hier mitgemacht haben. Ganz so schlecht kann diese Internetwelt dann doch nicht sein. *klatsch*

...es sind auch hier nur ein paar wenige Pfosten und Viecher, die Ärger machen! Ich hab mein Ziel erreicht.. der Löwen-Stinkstiefel ist Vergangenheit und nach dieser schönen Nachricht von Steinharter löse ich mich wieder auf!

Bleibt weiterhin so gut....

steini, mich freuts für euch und wenn wir was beisteuern konnten, dann ists umso schöner! feiert schön und lasstses krachen!

war des dei tochter im radio heut? ;-)

👍👍👍👍👍👍

bittschee

hätte auch mal eine bitte:
der möchte so gerne nach berlin:-))
http://www.gazprom-football.com/de/fotm/video/7078/ok.htm
video anschauen und code eingeben!
danke euch!

an bayernfan an ganzen platz hochgevotet, ich glaub ich muss zur beichte 😉

:-) weiter so!

gerne kratti

...erledigt! ^^

schön, dass es für deine tochter geklappt hat.

dennoch hoffe ich, dass ihr auch an die kinder denkt, die es deshalb nicht geschafft haben und jetzt vielleicht sehr traurig sind.

bitte nicht falsch verstehen - irgend jemand wird gewinnen und andere verlieren - ist so.
man hofft immer, bei den glücklichen zu sein; wenn die schule deiner tochter gewinnt, übervorteilt ihr niemanden und dürft euch von herzen freuen.

aber einen moment innehalten und an die kinder denken, die es schwer haben, in der schule vl. auf der kippe stehen und sich auch auch dort wieder zu den looser zählen müssen - das macht mich bei solchen events immer etwas zwigespalten.

Ach geh Kami, sehs mal so:

Wenn du nach 1978 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun, Verschwinde! Kinder von heute werden in Watte gepackt.

Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht" . Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms. Wir hatten Freunde!!!

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns. Wie war das nur möglich? Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer, und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus. Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas! Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlosem und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen.

Und du gehörst auch dazu! Herzlichen Glückwunsch!

danke steini und seer!

wow seasoned !
kaum hat man mal nächtens nen kleinen moralischen mann im ohr, schon startest du zu literarischer höchstleistung.

in welches wespennest hab ich denn da gestochen ?

wie gut, dass es keine provokation enthielt, sonst hättest du mir bestimmt einen wälzer a la "krieg und frieden" um die ohren gehauen^^
die erstausgabe bitte signiert^^

Ne Kami,
ich will dir doch nix um die Ohren hauen.

Ich bin nur der Meinung, das man nicht wg. jedem Furz Betroffenheit zeigen oder den Gutmenschen raushängen lassen muss.

Ob man allerdings nen Wälzer wie "Krieg und Frieden" auch so einfach per copy and paste hier einstellen kann, wie obiges Pamphlet wage ich zu bezweifeln.

Ich war ja erstmal geschockt, dass ein Fred unter "Südstaatenflagge" mit den Worten:
"Meine Tochter, 12 hat ein Anliegen..."
anfing.
Gottseidank hatten sich meine schlimmen Befürchtungen dann nicht bestätigt.
Diese "Mitleidsvotes" gibt's doch schon seit dem "Grand Prix de Eurovision"?
Bei DSDS zahlen Vollpfosten sogar 50 Cent um abstimmen zu "dürfen".
Beim King Kong, der für die Jugendarbeit eines Vereins warb, hatte ich ja noch Verständnis.
Aber die musikalisch völlig untalentierte Brut mit Fakevotes auch noch zu pushen...
...ich weiss ja nicht.
Da bin ich doch eher für den freien Wettbewerb.

Tja benni565 was soll man nun zu dir schreiben .... man ist erschrocken das ein Erwachsener es nicht schafft einen Link mit copy und paste in seinen Browser einzufügen...und sich sachkundig zu machen.... egal

Für mich zählt der Dad der sich für seine Tochter und Ihre Schulfreunde einsetzt !!! Dafür ein klares Daumen Hoch !!!

Weiter so !!

Sorry SoulTrain, ich hab schon viel in diesem Forum gelesen....
Wer so etwas allen Ernstes schreibt kann nur der Prototyp des Turnbeutelvergessers oder der Ghostwriter vom Gunthu sein ( Zudem noch depperter, als das Original - kann am Vatertagsbier liegen ).
Die Schnappatmung zwischen den Gedanken (die berühmten drei Pünktchen), die grammatikalischen Fehler, die bescheidene, fast schon rudimentär-einfache Ausdrucksweise, die Leerzeichen vor der Interpunktion verraten dich, SoulTrain. Beim Nutzen von Zweitaccounts sollte man ein bisschen pfiffiger sein!
Gunthu/Kitaro II - Das Grauen kommt zurück!!!!

N.B: Lass halt wenigstens das "Tja" am Anfang weg, du Kasper!

mal ganz "objektiv" und provokant betrachtet:

es ist beruhigend, dass es in den anderen schulen nur so quälende gören und sicher keine liebevollen väter gibt, die sich für die schulfreunde einsetzen...

was war nun für den wettbewerb eigentlich ausschlaggebend ?

mitglied in sauspiel gegen mitglied im tierfreundkreis ?
geht das so: fragt mal eure väter und mütter, ob sie in einem häkel-verein, beim radfahrerclub oder bei der christlichen pfadfinderschaft e.v. sind ?

sauspiel war taktisch nicht verkehrt - die klicken alle gern, egal ob auf die kontra-taste oder den sperrbutton.
gib ihnen was zu klicken, das wird garantiert genutzt...
frag mich eh, warum es keine "don't like"-buttons gibt. da könnte man die forumsbesucher am meisten begeistern.

---------------
was mich freut, dass steinharter geschrieben hat:

"diese Veranstaltung ist für die Kinder in unserem ländlichen Raum
der Fränkischen Schweiz ein einzigartiges Event",

dann hat es wohl die richtigen begünstigt, die sonst nicht so bevorteilt sind. gw

...und ich dachte schon, dass über das elende Los der Coburcher Kinder nix mehr ginge!
Man lernt nie aus!!
Ich muss mich dann auch für meine unangebrachte Häme entschuldigen.
Ich wusste nicht, wie bedeutsam und schockierend es für Unterprivilegierte sein kann, mit dem Medium Rundfunk konfrontiert zu werden.
Allzuoft vergisst man hier die unbedarfte endemische Abgeschiedenheit ostfränkischer Ureinwohner, die unvorbereitet und viel zu schnell mit den Gegebenheiten der zivilisierten Welt konfrontiert werden.
Umsomehr verurteile ich in diesem Zuge natürlich die Machenschaften im Umfeld dieses Vergleichkampfes.
Anstatt diesen armen, jungen Außenseitern Zeit zur Assimilation zu geben, werden sie in Wettbewerbe geworfen, denen sie nicht gewachsen sind.
Die Manipulationen, wie sie hier beschrieben werden, sind für einen schonenden Sozialisationsprozeß sicherlich nicht förderlich!

@krattler

hab´s "wiederholt"...darf ja öfters! ^^ I hoff es hilft. ^^