Tratsch: Dummklopfer

faxefaxe, 24. Juli 2014, um 13:30

und bissl besser sind die chancen natürlich.

jozi, 24. Juli 2014, um 13:34

stimmt auch ;)
an 2 und 3 muss man ja fast mit am laufendem einstechen, chancen san an 2 und 3 82,5% an 4 85,3%

Dablecka, 24. Juli 2014, um 13:45

und wenn man genau hinschaut, sieht man, dass sogar falsch verlangt worden ist

Pete, 24. Juli 2014, um 14:19

Bei fünf Läufern siebenmal gehe ich schon davon aus, dass nur die Sau relevant ist.

Aber das mit der Abrechnung stimmt ja wirklich nicht...

edmuina, 24. Juli 2014, um 14:26

Oiso grundsätzlich is des ja mal a Tout!

Aber is eigentlich schon jemandem aufgefallen, dass die Spielabrechung hier ned stimmt?

faxefaxe, 24. Juli 2014, um 14:29

Tout oder nicht ist ja wurscht, aber: Stimmt da eigentlich die Abrechnung?

Oachekine, 24. Juli 2014, um 14:34
zuletzt bearbeitet am 24. Juli 2014, um 14:36

Pete: Wenn sowohl Tout-Spieler als auch ein (oder sogar zwei) Gegner die ausgespielte Farbe frei sind, kann die Position ausschlaggebend sein. Da ist es besser, hinter dem freien Gegner zu hocken.

Pete, 24. Juli 2014, um 14:48

Hm...bei fünf Lauf geht man doch in den Ersten sowieso unstechbar rein. Wie gesagt: Kontra wegen Trumpfstich schließe ich da quasi aus. Aber grundsätzlich habt Ihr natürlich recht. Mir geht's bei so einem Spiel nur um die Sau - und deswegen sage ich ihn auch nicht an. ;-)

faxefaxe, 24. Juli 2014, um 14:49

was meinst Du mit dem sowieso?
drum ist ja vier besser

Pete, 24. Juli 2014, um 15:04

Jahaaaaaaaaa! GRUNDSÄTZLICH habt Ihr recht. Für mich spielt das halt KEINE Rolle, dass ich an "Vier" unter Umständen (wenn also keiner was reingehängt hat) klein stechen kann - für'n jozi spielt's 2,8 % Rolle.

Das "sowieso" war also so gemeint, dass ich ja im Ersten eh nicht überstochen werden kann. Der Rest macht dann wohl jozi's 2,8 % aus, die Euch natürlich recht geben.

jozi, 24. Juli 2014, um 15:08

als ausspieler ist es natürlich klarer tout (99,6%)
die andere 2,8% sind halt einstechen mit am laufendem bzw. an 4 mit kleinem trumpf

Pete, 24. Juli 2014, um 15:20

Eben, 2,8 % Rolle = keine Rolle! ;-)

P. S.: An "Eins" spiele sogar ICH den Tout! Jahaa!

Esreichen61, 24. Juli 2014, um 15:21

An 4 spiel ich ihn auch sicher. Kontra wegen Farb einstich in die Sau wirds nicht geben.

Hexenblut, 24. Juli 2014, um 16:01

Für mich ist der Tout an 4 eigentlich Pflicht. Ein bisschen Risiko muss ja auch sein.

Pete, 24. Juli 2014, um 16:05

Und für mich macht Position "Zwei", "Drei" und "Vier" beim Tout halt keinen Unterschied.

Aber ich glaube fast, das habe ich schon mal erwähnt. ;-)

Hexenblut, 24. Juli 2014, um 16:08

doch es macht schon einen Unterschied ob ich an 2,3 oder 4 sitze. Wenn einer mit einer langen Farbe rauskommt, ich steche evtl. mit einem kleinen Unter oder einem Farbtrumpf ein, dann kann hinter mir jemand höher einstechen, falls er auch dieselbe Farbe frei ist. Steche ich wie in diesem Fall aber mit dem Eichelunter ein, dann bleibt evtl. bei einem ein 5. Trumpf stehen. So habe ich als Vierter die bessere Auswahl.

faxefaxe, 24. Juli 2014, um 16:13

Ich glaube, der Pete hat das kapiert, der Unterschied ist ihm nur so gering, dass es ihm wurscht ist ;-)

Pete, 24. Juli 2014, um 16:15

Jo, das sind jozi's 2,8 % Unterschied in der Gewinnchance. Die interessieren mich aber halt nicht. Die 14 % bzw. 16 % Unterschied zu Position "Eins" sind die für mich entscheidenden. Oder anders gesagt: Wenn ich den Tout an "Vier" ansagen würde, würde ich ihn an jeder Position ansagen, weil es mir nur um die "Sau-Hau-Wahrscheinlichkeit" geht.

Pete, 24. Juli 2014, um 16:15

Faxe kann das irgendwie kürzer formulieren als ich Schwallerer...

Ex-Sauspieler #353942, 24. Juli 2014, um 16:19

Bin etwas besorgt über die Spielabrechnung.

Wenn ich das richtig sehe hätte der gute Mann pro Nase 1920 Pkt. bekommen müssen.

Wenn die Spielabrechnung im Echtgeldbereich genauso gut funktioniert (ist ja das gleiche Rechenprozedere), dann gut Nacht.

faxefaxe, 24. Juli 2014, um 16:20

Oh, das war mir noch gar nicht aufgefallen ^^

(einer hatte halt nicht mehr)

Ex-Sauspieler #353942, 24. Juli 2014, um 16:25

Wie?

Wenn einer nicht genug in der Schüssel hat, zahlen alle nur das, was der noch aufbringen kann?

Aber wenn der Spieler verliert, zahlt er voll?

Auch im Echtgeldbereich?

faxefaxe, 24. Juli 2014, um 16:29

nein, da nicht.

Pete, 24. Juli 2014, um 16:29

Hm - ich dachte, das gilt nur für den Fall, dass der Spieler nicht mehr genug Kohle hat...

Im Echtgeldbereich geht der entsprechende Spieler in's Minus bzw. fällt nur unter die Mindestguthaben-Grenze für den jeweiligen Tarif.

Ex-Sauspieler #353942, 24. Juli 2014, um 16:33

Und die anderen beiden?
Zahlen die auch nur das, was der Insolvente noch aufbringen kann, oder voll?

Und, kommt man an die Kohle ran, die der Insolvente noch schuldet, oder ist das wie bei ner echten Insolvenz?

zur Übersichtzum Anfang der Seite