Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Keine Chance gegen die Karten in der Zockerstubn

So. Ich habe mir das jetzt ein paar Monate angeschaut. Immer
wieder Geld eingezahlt. Und immer wieder nur das eine: sitze da wie ein Junkie
der auf ein gutes Blatt hofft. Nicht nur Karten klicken und weiter klicken und zahlen. Bestimmt bin ich nicht der
Oberprofi, aber es geht eigentlich schon. Jedoch bin ich in der Zockerstuben den Karten
völlig ausgeliefert, muss immer wieder zuschauen, wie es ohne Chance, das
Schicksal selbst zu bestimmen, nach unten geht mit dem Kontostand.
Es kann
nicht normal sein, dass man sagen wir mit 20 Euro an einen Nicht-Leger-Tisch
kommt und solange im Prinzip nicht ein Solo, vielleicht 2 von 30 Sauspielen
bekommt, einfach nichts machen kann bis die Kohle runtergespielt ist. Von "teureren" Tischen ganz
zu schweigen.
Oft spiele ich den ganzen Abend bis tief in die Nacht - es kommt
einfach kein Blatt, keine mal gute Phase…in der Stunde vielleicht ein Solo (und ihr wisst, wie viele Spiele in einer Stunde gespielt werden).
Da ich mich hier wie ein ausgenutzter Süchtling vorkomme,
muss ich es bleiben lassen. Ich hoffe, ich schaffe das.
Es ist schade.
Schafkopf ist so ein geiles Spiel.
Man wird jetzt sagen: ja, wer nicht gut
spielt, der verliert, da stecke keine Verschwörung dahinter. Ich habe mir das
angeschaut, lange, und ich glaube es nicht. Und dann wird man auch sagen: wenn
einer verliert muss ja ein anderer gewinnen. Nun, das würde mich auch mal
interessieren, ob das annähernd in Richtung Nullsumme geht und ob nur ich immer
an die laufenden zahle (und diese ihre Abgabe an Sauspiel…).
Vielleicht werde ich ja jetzt auch rausgeschmissen. Aber ich
wollte einfach mal meinen Frust loswerden, von einem Hilflosen zum Anderen.

Ich sehe keine Chance, und das nicht, weil vielleicht alle anderen einfach besser spielen.

Du spielst eben zu schlecht, wie man an deiner Echtgeldstatistik sehen kann.

Da kann man nicht gewinnen.

Grundsätzlich: Aufhören solltest Du dann sowieso, egal obs Betrug ist oder Sucht.

Aus echtem Interesse: Kannst Du mir ein mögliches Motiv nennen, warum das Kartensystem gegen Dich sein sollte? Du bist ja ein klassisches Beispiel: Nach 5000 Spielen bist Du nun ganz draußen. Das Prinzip Tribut (und der frisst sehr viel bei allen) ist ja darauf angelegt, dass es immer gleichmäßig hin und her geht-

Farbsolos kann der User nicht. Sieht man auch bei seiner Punktestatsitik über 210000 Spiele.
Ich habe z.b 3 mal sowenig Spiele gemacht und 3 mal soviele Punkte damit gemacht xD
Der User ist eben zu schlecht für die Zockerstube wo es auch noch Tribut gibt.

Echtgeld:
69,5% Sauspiele (74%)
7,3% Farbwenzen (78%)
4,0% Geier (76%)
2,4% Wenzen (84%)
8,6% Farbsoli (70%)

Punkte:
21558 insgesamt, davon 80% lange Karte
Angesagte Spiele (davon gewonnen)
58,1% Sauspiele (77%)
15,8% Farbwenzen (76%)
4,6% Geier (78%)
3,0% Wenzen (76%)
17,4% Farbsoli (64%)

Klar geht der Hinweis darauf, dass ich schlecht spiele. Aber ich beobachte einfach wie wenig Chance auf eigenes Einwirken ich habe, keine Spiele kommen, während zB andere einfach mal an den Tisch kommen, zwei mal hintereinander laufende kriegen und wieder verschwinden...

Schau dir deine Statistiken an, dann siehst du selber wie scheiße du spielst.
Also wie wenig Spiele du von deinen angesagten gewinnst.
Damit kann man nicht genügend gewinnen, wenn der Tribut dazukommt.

Ich gewinne zb 9 mal soviel pro Spiel wie du, wenn man sich die Punktespiele anschaut:
Du 21558 insgesamt Momentan bei P 32844
=1,5 Punkte pro Spiel
Ich 6515 insgesamt Momentan bei P 92170
=14,1 Punkte pro Spiel

erstmal gelten die Spiele auf den Nicht-Geld Tischen hier nicht, weil man da viel ausprobiert. Die verlorenen Spiele in der Zockerstubn jedoch sind halt einfach die wenigen Chancen überhaupt mal zu spielen...also:Matrixkatze, deine Meinung habe ich nun gehört, danke.
Wie ich sehe auf deinem Profil hast du noch gar kein Spiel bei Echtgeld gespielt....und stützt deine Einschätzung nur auf Wirtshaus-Erfahrung.

ich glaub auch eher, dass zu wenige spiele gesehen werden... Gerade beim Langen kann man "fast immer" was ansagen und ein sehr großer Teil davon läuft auch... Die Soloquoten sind viel zu niedrig, das kann nicht nur an den Karten liegen...

Die Matrixkatze drückt es halt gern recht drastisch aus. aber nochmal: Welches Interesse könnte dahinter stehen, Dir schlechte Karten zu geben?

Grundsätzlich muss man schon sehr gut in der ZS spielen, um im Plus zu sein - weil das Niveau deutlich höher ist als in der Wirtschaft und weil der Tribut stark wegnagt.

ich würde gerne mal die spiele sehen, weiß aber nicht, wie man da bei "fremden" hinkommt...

Ich persönlich sehe mich als "überdurchschnittlichen" Spieler an, in der Zockerstube bin ich dennoch im Minus... Das liegt aber nicht (nur) ;) an den Karten... Da spielt mehr rein, da sind halt mehr gute als schlechte Spieler unterwegs...

Ja, Janth, der Soloanteil ist gering.
Ich habe 46 Prozent Sauspiel, Kissenschlacht 58 Prozent. nur mal so als Beispiel.

Ich gewinne zb 9 mal soviel pro Spiel wie du, wenn man sich die Punktespiele anschaut:

Du 21558 insgesamt Momentan bei P 32844

=1,5 Punkte pro Spiel

Ich 6515 insgesamt Momentan bei P 92170

=14,1 Punkte pro Spiel

Selbst wenn ich jetzt nicht fast jedes 2 te Spiel legen würde, dann würde ich noch 5 mal soviel wie du gewinnen.

Du bist eben zu schlecht für die Zockerstube- deswegen hast du da nix verloren, wenn du nicht Zahlesel sein willst.

Also am besten hörst auch auf da zu spielen.
und übst mit Punktespielen weiter.

mal grob gesagt: in ernsthaften Phasen (also nicht, wenn man in der WS experimentiert) sollte man beim Langen meiner Meinung nach deutlich über fünf Punkte pro Spiel machen, bevor man es mal in der ZS versucht.

Janth hier im Katzenverein wird es beschrieben :
https://www.sauspiel.de/vereine/360-matrixkat...

ja Matrixx, aber eben nicht in der Zockerstubn, solltst dich vielleicht da mal "beweisen" und dann sehen wir weiter wie dein Kampf um die Statisktik dann aussieht.

...bei mir sinds "nur" 39% Sauspiele und fast 30% Solos... Allerdings nicht vergleichbar, weil ich mehr beim Kurzen unterwegs bin und auch um Geld gerne mal die ungewinnbaren probier...
Da bin ich zu offensiv, sonst wäre ich wohl nicht im Minus... ;)

Ja sieht so aus, weil du nur 70% der Solos gewinnst und bei kurzer Karte man ja noch mehr zahlt pro Solo.

gewinnquoten um die 70% san nicht zwingend schlecht ;)

kann man eigentlich auch die "zamgworfenen" Spiele sehen?
irgendwas mach ich auf jeden fall falsch... ich gewinn zu oft die billigen und verlier die teueren spiele... bzw. fang mir bei den schlechten zu oft ein kontra ein... ohne 3, schneider, kontra und verloren, da muss man halt erstmal 4 normale spiele gewinnen um das auszugleichen und zwischendurch haben die gegner ja auch nochmal ein solo...

Klar sind sie schlecht, solange die Soloquote sehr niedrig ist.

Aber man kann ja direkt angeben wieviel % man Solos ansagt die dann auch gewonnen sind und viele % man ansagt die dann verloren sind.

Servus Kissenschl8, lass dich von der Matrixkotze nicht nieder machen.

Meines Erachtens müsstest du deine Spielquote erhöhen, doch wie geht das mit aus deiner Sicht schlechten Karten? Ich sehe in der Statistik sehr viele Sauspiele, vielleicht ist da ein Solo oder fw dabei. Setze da an bei deinen Überlegungen.
Poste hier einfach mal Sauspiele, wo du nicht sicher warst, ob du nicht doch ein Solo oder ein fw spielen solltest und hol dir da andere Meinungen ein.

Dann ist ein ganz wichtiger Punkt meiner Meinung nach, den viele nicht beherrschen und in keiner Statistik auftaucht:

Wie zerstöre ich des Gegners Spiele.

Ganz wichtig ist auch die Psyche, wenn man 20 Spiele nichts bekommt und dann bekommt man was, ist aber kein Selbstläufer:
Bei den ersten Stichen geben viele schon auf und denken sich, war ja klar, wie steht etc.
NIE aufgeben, wenn der Gegner nicht mindestens 60 hat.

Echtgeld:

69,5% Sauspiele (74%)
7,3% Farbwenzen (78%)
4,0% Geier (76%)
2,4% Wenzen (84%)
8,6% Farbsoli (70%)
6,02 % angesagt und gewonnene Solos
2,6% angesagt und verlorene Solos

Punkte:

21558 insgesamt, davon 80% lange Karte

Angesagte Spiele (davon gewonnen)

58,1% Sauspiele (77%)
15,8% Farbwenzen (76%)
4,6% Geier (78%)
3,0% Wenzen (76%)
17,4% Farbsoli (64%)

11,13 % angesagt und gewonnene Solos
4,52% angesagt und verlorene Solos

Und hier Matrixkatze:
Angesagte Spiele (davon gewonnen)

62,7% Sauspiele (80%)
16,5% Farbwenzen (80%)
3,1% Geier (84%)
2,5% Wenzen (87%)
14,8% Farbsoli (76%)

11,25 % angesagt und gewonnene Solos
3,55% angesagt und verlorene Solos

Und da sieht man ja dass die Matrixkatze besser spielt, bei Solos - maunzi maunz

Hab ma jetz nur mal die letzten schneider gewonnen sauspiele angschaut. Da gibts soweit keinen Grund Dir Feigheit vor dem Solo vorzuwerfen :-)
vielmehr gefällt mir Deine Art der Spielansage.

also doch Betrug :-)