Fehlerberichte: Trumpf ausspielen

hillapalm, 13. Januar 2014, um 10:56

Mir ist es nicht möglich, wenn ich der/die Gerufene bin, mit einer anderen Karte als dem Ass in der gerufenen Farbe auszuspielen, wenn ich die erste beim Ausspielen bin. Bei meinen Mitspielern funktioniert das immer.

Wer weiß Bescheid?

Doag, 13. Januar 2014, um 10:58

Du kannst nur "weglaufen", wenn du de Rufsau 4x hast.

jozi, 13. Januar 2014, um 11:01

hat man selber mit der sau 4 oder mehr karten in der ruffarbe (ein gegner ist sicher frei) kann man "davonlaufen", also unter der sau ausspielen und die sau dann auch später schmiern

Doag, 13. Januar 2014, um 11:05

http://www.schafkopf-wiki.de/index.php?title=Weglaufen

hillapalm, 13. Januar 2014, um 11:43

Danke!

janth, 13. Januar 2014, um 11:46

...und beim kurzen geht des garnet, egal wie oft du die ruf hast...

jozi, 13. Januar 2014, um 11:53

wenn du da die ruf 4 mal hast is irgendwas falsch gelaufen ;)

janth, 13. Januar 2014, um 12:24

da geht se aber auch schon bei 2 kaputt

Mario19667, 23. Juni 2019, um 16:08

Der Sinn des weglaufen ist ja, möglichst wenig Punkte abzugeben!

Wenn es bei Dir im Beispiel 21 sind, empfinde ich das als nicht wenig. Vll dachte Stani03 genauso, auch wenn Ihr den Gegner Schneider gespielt habt .. ^^

kamiko, 23. Juni 2019, um 16:30

schwierig.
bei 4 der Ruf unten durch.
bei 5 der Ruf eher weniger und stattdessen Trumpf (wenn aber der 10er fehlt, verbietet sich sogar unten durch, nur war das hier nicht der Fall).

wenn aber bei 5 noch ne Farbe frei, dann bietet sich sogar Färbeln an, aber weil es sich hier um satte 10 Augen (GX) handelt, was eine wichtige Schmier sein kann und zudem Spieler an 2, doch nicht färbeln und eher wieder unten durch -oder auch nicht....

ich find es fast schon völlig egal, ob unten durch, Trumpfen oder GX.

"den Partner mit Trumpf-Nixer nicht in Verlegenheit bringen" - ER hat gespielt; wenn er nichts hat, ist es doch sein Problem.

MetzgersTochter, 23. Juni 2019, um 16:57

Ich geh da wegen der freien Farbe und den schwachen Trümpfen unten durch, finde aber auch Trumpf nicht verkehrt.
Die Gras 10 wäre m.E. aus mehrfacher Hinsicht ein dicker Bock. Zuerst mal täuscht du deinen Mitspieler - das kann fatal werden, weil du nicht kontrollieren kannst, wann der Spieler reinkommt und er dich, sollte danach Schellen kommen, überstechen wird.Außerdem ist es einfach Quatsch einen 10er ins Ungewisse zu werfen, wenn du den ggf. auf Schellen schmieren und dich zusätzlich Gras freimachen kannst.

kamiko, 23. Juni 2019, um 20:25

Nicht@ruby: ich spiele da nicht Kaffeekränzchen; ich will gewinnen, ob mit Freund oder gegen Freund; da ist mir jedes Mittel recht, was die größten Chancen bietet.
"nett" bin ich nur zu Tante Emmi.

kamiko, 23. Juni 2019, um 20:25

das mit dem "dicken Bock" finde ich schon etwas vorschnell geurteilt, MT.

"TRUMPF":

Du wirst das auch nicht anders spielen, auch wenn ihr euch immer "zeigt" -
auf einen kleinen kommt erst einmal ein hoher Trumpf (hier den Der Blaue), um einen Trumpf nachziehen zu können.

Dies bedeutet:
sobald man einen Trumpf anzieht, sind danach beide Trümpfe weg.
Der Vorteil, evtl. eine Schell stechen zu können, ist relativ sicher verwirkt.
daraus folgt: Der Spieler ist nur noch auf sich selbst gestellt - die Schell stechen zu können kann der Gewinner sein - diese Chance ist somit oftmals dahin.
-----------------

"SELBER SUCHEN":

Du wirst mir doch wohl zustimmen, dass man davon ausgehen darf -weil es die meisten Spiele sind-:
dass Spieler in der Regel eine Farbe frei ist und die dritte hat.

sobald ich suche, wird einer (vmtl. der an 3) stechen und der andere (an 4) kann sich in einer Farbe freimachen.

Nun nehmen wir den Fall an, er macht sich in Schell frei.
Weil Spieler dann hinten sitzt, geht er vmtl. mindestens mit einem Unter rein.
Was bitte helfen mir denn meine kleinen Trumpflies - ich komm doch nicht drüber!
"der Vorteil frei zu sein - verspielt".

----------------

lass ihn in Gras abspatzen - was hilft mir dann mein 10er? ich muss ihn zugeben, aber Spieler kann -wie hier- die GrasAs haben.
21 Augen für den Feind!

----------------

vielmehr aber - und das haben die hier völlig falsch gespielt, aber vl. auch Du anders:
auf Eichel-AchtEichel-Sieben stech ich doch nicht ein und lass den Spieler nach hinten kommen. Nee, da werf ich doch Gras weg bei 4 Tr:
Eichel-AchtEichel-SiebenGras-Acht

sollen sie doch die 11 Augen haben, wenn Ruf hinten sitzt. Im nächsten sitz ich erst mal hinten mit einer Farbe frei, das ist mir lieber.

hier zumindest (auch wenn das natürlich der seltene Fall ist) wäre dann Gras gekommen - so sicher wie das Amen in der Kirche.

===========
"GRAS 10":

ob mich mein Partner übersticht, wenn Schell kommt, ist ein ganz schlechtes Argument.

Denn damit, dass ich Schell stechen kann, ist aus seiner Sicht eh ein Bonus, mit dem er nicht gerechnet haben darf.

Zudem - wenn er hinten sitzt, sieht man ja oftmals, ob man einstechen soll (bspw. wenn die As liegt) oder aber schmieren kann.

Meine 2 kleinen Trümpfe sind nichts wert. Ich hindere ihn nicht mal, mit einer Herz-Zehn über mich zu gehen, sollte er mich überstechen.

-------------
wenn Du das alles abwägst, gegen den G10 mit dem Fall des Einstechens auf Gras durch den Spieler - denn GERADE DAS (auf eine freie Farbe einstechen) ist ja das liebste für nen Spieler...

... oder aber, dass die GA durchgehen kann, falls er die Die Blaue hat -und da spricht vieles dafür, da Gegner keine Eichel haben - irgendwelche Farbkarten müssen sie ja haben! ...

ist der Zug nicht so schlecht, wie Du ihn hinstellst, jedenfalls nicht schlechter als Trumpf oder unten durch.

war lang - aber ich habe versucht, die komplette Beweiskette aufzubauen und so, dass jeder jeden Schritt selber nachvollziehen kann.

kamiko, 23. Juni 2019, um 21:18
zuletzt bearbeitet am 23. Juni 2019, um 21:18

hängt davon ab, WAS Du genau spielst und in WAS Du gewinnen willst.
Du willst "partnerorientiert spielen" und der andere tituliert Dich Weglaufenden als "Dumpfbacke".
würd sagen: dieses Spiel hast jedenfalls schon mal gründlich vergeigt.^^

ok, dann können wir ja wieder auf's Spiel eingehen - und mit welchem Zug man da wohl gewinnen könnte 😄

christophReg, 23. Juni 2019, um 21:39

Ich finde das Davonlaufen o.k. Aber sinvoller wär auf Dauer glaub ich Trumpf.
Wenn ICH da Herz-Neunanspiel, weiß mein Partner, dass mit mehr nicht zu rechnen ist (das mag bei anderen natürlich anders sein:-).
Und dann ist auch der Der Blauealles andere als zwingend, weil der Spieler Macht über alle drei Farben hat und die Rufsau auch nicht sonderlich in Gefahr ist.

Es ist immer schön, wenn man helfen kann aber die Spielführung sollte man schon dem Spieler überlassen nach Möglichkeit.
Mit einer freien Farbe nimmt man sich da öfter mal zu wichtig als Mitspieler.

kamiko, 23. Juni 2019, um 22:25

"weil der Spieler Macht über alle drei Farben hat und die Rufsau auch nicht sonderlich in Gefahr ist."

ich bin da immer neidisch 😢 - wie viel andere immer wissen... nur der kami nicht.

kami würd mit dem Der Blaue reingehen und in dem Fall sogar sofort Der Alte bringen und gleich noch einen Trumpf nach - eben um 2 Asse zu schützen: die Ruf und meine eigene Die Blaue.

ich möchte, dass mir sauspiel auch so ne Glaskugel schenkt, wo ich natürlich weiß, dass mein Freund sogar 5 Eicheln hat und keiner suchen kann - und meine GrasAs ebenfalls nicht gefährdet ist.
@admins: zu Weihnachten vl. die Ich-seh-alle-Karten-Kugel für den kami? danke schon mal.

zur Übersichtzum Anfang der Seite