Tratsch: Ich werde keine Sylvesterkracher kaufen

Original-Loddar, 23. Dezember 2013, um 09:08

Das mache ich schon seit Jahrzehnten so...
Da haue ich mir doch lieber ein gutes Steak in die Pfanne
Frohe Weihnachten
Cl.

steffekk, 23. Dezember 2013, um 09:22

steak statt böller

Original-Loddar, 23. Dezember 2013, um 09:37

yes

Helmut, 23. Dezember 2013, um 09:49

Ein guter Vorsatz, mach ich auch schon seit Jahren nicht mehr.
Und ich hab festgestellt man hat mehr davon wenn man nicht selber dauernd am zündeln ist. Ich kann mich hinstellen und mich an dem Anblick der Raketen erfreuen und darüber wieviel Geld die Leute doch ich ein paar Minuten in die Luft ballern...

LXR, 23. Dezember 2013, um 10:29

da kriegt die Redewendung

Lieber Arm dran als Arm ab

eine ganz neue Bedeutung

hast weniger Geld dafür zur Verfügung kommst auch nicht in die Verlegenheit dir eine Menge Kracher zu kaufen, daher auch weniger Gelegenheiten durch unvorsichtiges Hantieren dir mittels einer vorzeitigen Explosion den Wurfarm zu schädigen^^

sojawasch, 23. Dezember 2013, um 10:36

clapton -seit jahrzehnten?????
du alter sack!!!!

recht hast
gruss und entschleunigte tage der völlerei

kapitannemo, 23. Dezember 2013, um 11:06

außerdem gibts hier drin genügend kracher und knaller, völlig umsonst!
die lassen es krachen, das es dem faß den boden naushaut!
hatte gestern wieder das vergnügen, auf so einen vollschuß zu treffen. wurzeldepp, oder so ähnlich.
womöglich ein re-import, auf jedenfall in deutschland eher nicht zugelassen!!!

man muß also nix kaufen, möchtegern-raketen, dummpfeifen, usw. gibts hier genug

Deibenker, 23. Dezember 2013, um 11:12

Ja, da schließ ich mich a sofort an war schon in unserer Jugend n gutes Motto.
Bier statt Böller!

spielfuehrer, 23. Dezember 2013, um 11:20
zuletzt bearbeitet am 23. Dezember 2013, um 11:20

@helmut

ja, und ich bin mir auch ganz sicher, dass du bei der diesjährigen wahl zum mister homo oeconomicus ganz vorne landen wirst.

an silvester gehört geschossen und da sollten so kleinliche wirtschaftliche erwägungen keine rolle spielen. einmal im jahr kann man selbst feuerteufel spielen, einmal im jahr ist man dabei selbst zeremonienmeister und nicht darauf angewiesen, mit dem eigenen auto hinter der feuerwehr herfahren zu müsen, wenn man ein gescheites feuer sehen will, um dann von a paar so gscheidhaferl womöglich auch noch als "gaffer" hingestellt zu werden.

ich mag´s wenn ich selbst a bissl zündeln kann. ich mag es, wenn es um mich rum kracht, zischt, pfeift und brennt und wenn ich der gaudi halber auch a paar raketen richtung nachbar ballern kann, verbunden mit den besten neujahrswünschen und der hoffnung das problem auf diese elegante art und weise ein für allemal zu lösen.

vorsatz dürfte grad an silvester nur schwer nachzuweisen sein.

also, lasst es knallen!

;)

Helmut, 23. Dezember 2013, um 11:41

Jeder so wie er will... auserdem wenn jetzt jeder nur noch zuschauen will wirds irgendwie langweilig^^
Lass es krachen...

spielfuehrer, 23. Dezember 2013, um 11:51

...vermutlich habe ich die faszination feuer vom spielfuehrer-opa vererbt bekommen.

obwohl opa niemals bei der feuerwehr war, ist er doch auch immer ausgerückt, wenn es irgendwo brannte. er war oft fast zeitgleich mit der feuerwehr am einsatzort, da man in den 70-gern den feuerwehrfunk noch mit seinem uraltradio abhören konnte, das er bis weit in die 90-ger hinein besaß.

er und ich, unterwegs richtung feuer.

wir hatten so ´nen eierschalfarbenen mercedes benz 200 D und ich könnte mich nicht erinnern, dass opa in diesem auto während ner fahrt mal nicht geraucht hätte.

in den 70-gern war das okay, man brauchte sich auch nicht anzugurten beim autofahren, motorradfahrer mussten keinen sturzhelm tragen, elvis war am leben und das wort "gaffer" gab´s damals vermutlich noch nicht mal.

und....es war einfach "normal", zuzusehen, wenn´s wo brannte. denn es war normal, sich frei zu fühlen....deswegen, weil man es in den 70-gern auch war!

und heute? alles reglementiert ...ich sag euch, die welt war in den 70-gern verdammt einfacher als sie das jetzt ist....lebenswerter.

;)

krattler, 23. Dezember 2013, um 12:03
zuletzt bearbeitet am 23. Dezember 2013, um 12:03

is des kreissägenproblem eigentlich schon verarbeitet?

spielfuehrer, 23. Dezember 2013, um 12:33

psychisch gesehen, nein. sie funktioniert zwar wieder, weil ma mit viel geld alles irgendwie wieder hinbekommt, aber der seelische schmerz bleibt.

faxefaxe, 23. Dezember 2013, um 13:18

Ich glaube, es ist Aberglauben zu glauben, dass es in Afrika Brot regnet, wenn man hier auf Böller verzichtet :-)

Bei und gibt's aber nur ein paar Raketen für die Kinder schon bissl früher.

spielfuehrer, 23. Dezember 2013, um 14:52

super idee, faxe.

unter 14 sind die armen kleinen unschuldigen kinder strafunmündig, d.h dass sie nicht imstande sind, die folgen ihrer handlungen soweit zu überblicken, als dass ihnen bewusst wäre, dass die eine oder andere ihrer handlungen anderen mitmenschen schaden könnte, was wiederum zur folge hat, dass sie auch keine verantwortung übernehmen müssen.... die armen kleinen unschuldigen kinder.

Ex-Sauspieler #286627, 23. Dezember 2013, um 18:34

Ich kauf schon welche......aber im Rahmen. Es gehört für mich einfach dazu.

Ex-Sauspieler #312549, 23. Dezember 2013, um 18:48
zuletzt bearbeitet am 23. Dezember 2013, um 18:49

silvester ist für mich der tag, an dem ich Schwarzpulver durch meine hawken und die beiden navy´s jagen kann.
gibt zwar keine bunten lichter, aber es rummst anständig.

mein nachbar (Polizist) meint dann zwar immer ich dürfe das nicht!

Aber was solls, ich bin an dem tag bewaffnet bis an die Zähne und seine Dienstpistole liegt in der Polizeiwache!
Der soll mir nur kommen!^^
(Mit am nachbarschaftlichen Anstoß auf´s neue Jahr (Weizen natürlich, der Champagner unter den Bieren) sind dann alle Wogen wieder geglättet).

zur Übersichtzum Anfang der Seite