Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Rente

CDU-Rat für Rente mit 69

Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates Wolfgang Steiger, hält die schwarz-roten Rentenbeschlüsse für eine fatale Fehlentwicklung. "Union und SPD handeln im Hier und Jetzt und nicht für die Zukunft des Landes" sagte Steiger am Mittwoch in Berlin. Die Lebenserwartung der Menschen steige. Dennoch sei nun die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren nach 45 Beitragsjahren beschlossen worden. In naher Zukunft seien aber eher 100-jährige der Normallfall, sagte er. "Die Konsequenz darf deshalb nicht die Absenkung des Renteneintrittsalters von 67 auf 63 Jahre, sondern muss eine Anhebung von 67 auf 69 Jahre sein."

Mei früher haben die leute nach dem Renteneintritt noch fünf Jahre gelebt, heute noch 20.

Irgendwas mussd da machen.

Mit unserm Rentensystem werden wir eh nicht ewig leben können. Egal wie das Eingezahlte verjockelt wird. Nur dumm, daß die jetzige Generation brav einzahlen muß, um später mal an der grenze der Sozialhilfe bezahlt wird.

So ein Modell fänd ich auch gut: Abschlagsfreie Rente nach 48 Beitragsjahren egal wie alt. Dann kann der Arbeiter, der gleich nach der Schule in die Lehre ging mit 63/65 Jahren und der Studierte mit 70-83 Jahre ohne Abschäge in Rente. (Ich geh mal davon aus, daß Studierte selten körperlich arbeiten müssen)
Von mir aus bekommen dann alle ab dem 65. Lebensjahr 5 Tage extra Erholungsurlaub.

demnach scheinst du alles in allem wenig bildung abbekommen zu haben...

lool

wir belassens bei 45 jahren, un führen dann ein kompliziertes faktoren system ein, bei dem z.b. ein jahr im büro gearbeitet mit 0,98 gewertet wird, und ein jahr auf dem bau mit 1,0234, na wär das was? :D

Achja, ein jahr als beamter "gearbeitet" sollte man dann wohl mit 0,5 werten :)

Grubi, dann hättest ja noch 3 Jahr zur Rente wenn's mit 69 wär? ;-)

i bin scho in rente... geistig

das merkt man.

(bei der vorlage musste das nun sein)

:D

Jetzt mal ernsthaft, wie willst du z.B. am Bau bis 69 arbeiten. Und da gibts noch zig andere Berufe wo du einfach nicht so lange arbeiten kannst.

Mal noch ein anderes Beispiel, ich habe in letzter Zeit viele Überstunden gemacht, hab ich kein Problem damit, bin Single und mir macht mein Beruf unheimlich viel Spaß. Von daher scheiß auf die Überstunden. Wenn ich da aber sehe was auf dem Lohnzettel von 100 ausbezahlten Überstunden übrig bleibt, da könnte ich kotzen. Fast die Hälfte wurde abgezogen, schon klar hab Steuerklasse 1, aber man kanns auch übertreiben. 50% Abschlag, Pfuiteufel schämt euch.

Rente mit 69 Heisst ja de facto nicht, dass die Leute bis 69 arbeiten. So wie heute im Schnitt vielleicht bis 60 gearbeitet wird. Es ist im Grunde einfach eine Rentenkürzung

@grubhoerndl
Ich bin ausserhalb des Rentensystems. Dennoch meine ich ganz gut beurteilen zu können, ob viele Arbeiter mit 63/65 oder gar 69 über ihrer Grenze sind.
Und ist Dir schon aufgefallen, daß man in solchen "Räten" meist keine "Arbeiterklasse" findet?

Ich persönlich werde wohl noch ne Weile durchhalten und wenns nimmer geht, ich hab ja ne junge, gut verdienende Frau. (Dies hoffe ich bleibt so. Aber Du weißt ja: 1. kommt es anders und 2. als man denkt)

Oha, ein Frauenschmarotzer, so nach dem Motto: "Gott erhalte die Arbeitskraft meiner Frau!"

Pünkt_chen dein Typ wird verlangt!!!!! ;-)

Und falls ich Dich mit meiner Modellvariante der späten Rente für lang studierende getroffen hab: Keine Angst, ich bin ja nicht der Rat, der "Rentenkürzungsvarianten" vorschlagen muß. - Rein rechnerisch hat er ja wahrscheinlich sogar Recht.

Der Einzigste Nachteil Jokerle, dann bin ich in der Firma desdo. Schatzi, erst machst e mal desdo, dann desdo und dann desdo.... Und abends bin ich ja dann wieder da, dann würde ich gerne desdo essen... und dann machen wir desdo (Muß ja auch gute Seiten haben.)

dein geschäftsmodell hat ja eine kleine lücke, AW: gut verdienen mag sie weiterhin, aber daß sie jung bleibt, darauf würde ich nicht setzen.

und jetzt mal on topic: die in aussicht gestellte verbesserung bei den renten ist gesellschaftspolitisch ein rohrkrepierer und nur die der fdp stets angekreidete klientelpolitik. wenn man nicht will, daß einem das system um die ohren fliegt, muß man möglichst zeithnah das alterslimit weiter raufsetzen; da beisst die maus keinen faden ab. in den 50'er jahren war die durchschnittliche Rentenbezugsdauer ca. 3 jahre, jetzt ist sie glaube ich um die 18. das ist leider das problem, so schön es auch sein mag, daß wir alle älter werden dürfen.

Mal so ein ganz unstrukturierter Einwurf von der Seite: Habt´s Ihr eigentlich gewusst, dass der erste Mensch, der 150 Jahre alt wird, bereits lebt?

klar lebe ich...
was dachtest du denn?

und i habmas no dacht .... für 141 schaut er net schlecht aus ......

Stimmt... Edmui is ja bekannt für die Olivenplantagen und die gute Luft :)

mei dann müssens halt auf folgendes rentenmodell umsteigen ... früher durftest du mit 70 bei rot über die ampel gehen heute musst du