Tratsch: R.I.P. Nelson Mandela

jozi, 05. Dezember 2013, um 23:07

ein ganz großer mann hat uns verlassen, aber er wird nie vergessen werden.

faxefaxe, 05. Dezember 2013, um 23:14

RIP :-(

jozi, 05. Dezember 2013, um 23:16

“Death is something inevitable. When a man has done what he considers to be his duty to his people and his country, he can rest in peace. I believe I have made that effort and that is, therefore, why I will sleep for the eternity.” ~ Nelson Mandela 1996 Hamba Kahle Tata

schnointreiba, 05. Dezember 2013, um 23:16

RIP :-(

krattler, 05. Dezember 2013, um 23:18

*kopfsenk*
viva Mandela!

kartnliesl, 05. Dezember 2013, um 23:43

RIP :-(

schnointreiba, 06. Dezember 2013, um 01:37

ist schon eigenartig: So ein echter STAATSMANN (also kein POLITIKER) erfährt auch hier wenig Würdigung! Schade! Ein Mann, der unfassbare Leiden für seine Idee ertragen hat. Ich war auf Robben-Eiland (das ist nicht das Einzelzimmer eines holländischen Fußballers!)Umso schlimmer finde ich aber den selbst inszenierten Trubel um diese (Gesch-) Meis-Schlampe.

kartnliesl, 06. Dezember 2013, um 02:15
zuletzt bearbeitet am 06. Dezember 2013, um 02:16

hast recht, wollte auch noch was dazu schreiben, hab aber die richtigen Worte nicht gefunden. Ein außergewöhnlicher Kämpfer mit einem Charisma, das man anderen Staatsmännern wünschen würde.

kartnliesl, 06. Dezember 2013, um 02:18

und wie Jozi schon geschrieben hat, man wird ihn nie vergessen!

TOAO, 06. Dezember 2013, um 09:26

Ruhe in Frieden.

Für mich der größte Staatsmann aller Zeiten.

nairobi, 06. Dezember 2013, um 10:53

Ein Vorbild an Mut und Willensstärke!
In Verbindung mit gelebter Toleranz ein Idol für die ganze Menschheit.

RIP

Ex-Sauspieler #213041, 06. Dezember 2013, um 11:36

Obama hat übrigens auch nen Friedensnobelpreis bekommen für Nix und wieder Nix.

Maunz Maunz

TOAO, 06. Dezember 2013, um 11:48

Und Buschido für Integration. Nur was hat das hier zu suchen?

AnjaJens, 06. Dezember 2013, um 11:49

RIP Hut ab für diesen grossen Staatsmann!! Möge seine Familie in Ruhe trauern!! Nelson. God bless you!!

Ex-Sauspieler #213041, 06. Dezember 2013, um 11:56

1961 wurde Mandela Anführer des bewaffneten Flügels des ANC.
Im Jahr 1988 wurde Nelson Mandela gemeinsam mit anderen Vertretern des ANC von der US-amerikanischen Regierung unter Ronald Reagan für seinen Kampf gegen das Apartheid-Regime als „Terrorist“ auf eine Watch List gesetzt. Erst im Jahr 2008 wurde er unter George W. Bush von dieser Liste gestrichen.Auch Margaret Thatcher nannte ihn einen „Terroristen“.

Aha, na wenn das keinen Nobelpreis wert ist.

jozi, 06. Dezember 2013, um 12:12

Oh man... Ich sag jetz einfach mal nix zu diesem [........] kommentaren

kapitanahab, 06. Dezember 2013, um 14:18

dieser mann war schon zu lebzeiten nicht von dieser welt!
oder könnt ihr mir sonst noch jemand nennen, der nach einem solchen leidensweg, mit enormer macht ausgestattet, keinerlei negative maßnahmen gegen seine ehemaligen gegner ausgeübt hat?
ein UNERREICHBARES vorbild für eine friedliche welt!

jozi, 06. Dezember 2013, um 14:38

und jetz sag ich doch noch was, weil ich einfach stinkesauer über den letzten beitrag von der matrixkatze bin:

I) hat er den friedensnobelpreis für "für seinen Beitrag zur Beendigung der Apartheid in Südafrika" bekommen

II) er hat fast 20 Jahre (!) versucht, seine MENSCHENRECHTE durch FRIEDLICHEN protest durchzusetzen. erst NACHDEM 69 unbewaffnete demonstranten, darunter frauen und kinder erschossen wurden und anti-apartheit gruppen (darunter auch der ANC) verboten wurden, sahen Mandela und seine Mitstreiter kKEINE ANDERE MÖGLICHKEIT mehr, als den gewaltsamen kampf gegen die apartheit. den begründet er in seiner rede " I am Prepared to Die" (die rede hielt er während eines gerichtsprozesses, in dem der staatsanwalt für ihn die todesstrafe gefordert hatte.) Mandela lehnte 1985 MEHRMAlS seine freilassung ab, da dieser an die bedingung geknüpft war, dass der ANC auf den bewaffneten kampf verzichtet.

III) AM TAG seiner freilassung 1990, leitete er in seiner öffentlichen rede in einem stadion in soweto die politik der VERSÖHNUNG ein, indem er „ALLE Menschen, die die Apartheid aufgegeben haben“, zur Mitarbeit an einem „nichtrassischen, geeinten und demokratischen Südafrika mit allgemeinen, freien Wahlen und Stimmrecht für alle“ einlud.

IV) find ich es unmöglich, einen kleinen teil des wikipedia artikels, so aus dem zusammenhang zu reißen!

Ex-Sauspieler #213041, 06. Dezember 2013, um 14:43

Ist nun mal Tatsache, dass er als Terrorist angesehn wurde bis 2008.
Aber man kann sich ja alles schönreden.

Maunz Maunz

jozi, 06. Dezember 2013, um 14:45

er stand bis 2008 auf einer liste, weil man nicht früher auf die idee gekommen sit ihn runterzunehmen, und dafür hat er den nobelpreis auch nicht bekommen!!

Ex-Sauspieler #213041, 06. Dezember 2013, um 14:49
zuletzt bearbeitet am 06. Dezember 2013, um 14:50

Arafat- ein weiterer Terrorist hat ihn auch bekommen.

Mietz Mietz

faxefaxe, 06. Dezember 2013, um 15:07

Wenn ihn Reagan auf eine Liste gesetzt hat, ist das natürlich ein profundes Urteil ^^

Ex-Sauspieler #213041, 06. Dezember 2013, um 15:11

Ich finde Mandela sieht n bischen so aus wie der Typ aus Bruce Allmächtig und den Film mag meine Freundin :D

http://www.cineclub.de/images/2003/06/bruce_4.jpg

sojawasch, 06. Dezember 2013, um 15:23

mahatma ghandi
freiheitskämpfer für indien
-oder terrorist? (aus britischer sicht)

che guevarra
promovierter arzt-hat den hypokratischen eid geleistet
-terrorist?

bin laden
-freiheitskämpfer?

jesus
eindeutig revoluzzer
- hmmm
von den eigenen glaubensbrüdern ans kreuz nageln lassen

baader meinhof
-idealisten oder terroristen?

der grat ist sehr schmal zwischen freiheitskampf und terror
mandela hat dies erkannt, als er den weg der
gewalt gegangen ist--- und hat den anderen, besseren weg genommen

das macht ihn so gross- und glaubwürdig
im gegensatz zu bin laden und konsorten

Ex-Sauspieler #312549, 06. Dezember 2013, um 15:55

2

zur Übersichtzum Anfang der Seite