Tratsch: Hundsgfickte?

FranzTeuber, 01. Dezember 2013, um 13:41

Was hat es für eine Bewandtnis dass die Schell-Sau von einem Hund gefickt wird?

Ex-Sauspieler #286627, 01. Dezember 2013, um 13:43

Das Gleiche wie dass ein Esel gef...t wird.............es war halt nichts anderes greifbar! ^^

Helmut, 01. Dezember 2013, um 14:07

Weil auf die FranzTeubergefickte sich einfach nicht gut anhört. ;-)

faxefaxe, 01. Dezember 2013, um 14:07

Mir ist etwas unklar, ob die Frage ernst gemeint ist^^

Ich sag mal: Jagdszene.

grubhoerndl, 01. Dezember 2013, um 14:29

die frage ist schon ernstgemeint. wie willst du einem minderjährigen dieses spiel beibringen, ohne mit der staatsmacht in konflikt zu geraten? man könnte z.B. auf, pumpe, kugel, schellen und so ausweichen...

KenTacki, 01. Dezember 2013, um 14:35

Ja, die Sache mit der Sau. Es is halt oft amal a so, dass grad nix anders hergeht.

krattler, 01. Dezember 2013, um 14:36

immer schön die kirche im dorf lassen und wiki bemühen: http://de.wikipedia.org/wiki/Ficken

grubhoerndl, 01. Dezember 2013, um 14:49

«Die Intensiv-Gemination durch -ck- lässt außerdem vermuten, dass es noch einen einfachen, nichtgeminierten Stamm *fug hierzu gab»

klingt aber irgendwie nach grobem un-fug!

Esreichen61, 01. Dezember 2013, um 17:00

Im Bild ist doch der (Jagd)Hund auf der (Wild)Sau, um sie zu halten, damit der Jäger sie erwischen kann. Und da der Hund oben ist und die Sau unten, ist die Sau gefi**t. Also klar: hundsgefi**te ist die schelln sau

FranzTeuber, 01. Dezember 2013, um 19:36

Man sollte sich überlegen ob man das aufrecht erhält. Gibt es einen Ansprechpartner beim bayerischen Schafkopfverband? Fühlen sich die Frauen hier nicht diskriminiert wenn man von einer Gefickten spricht?

Dablecka, 01. Dezember 2013, um 19:39
zuletzt bearbeitet am 01. Dezember 2013, um 19:39

1: i spui auf eire müada!

2: uf welche denn, de oide, de blaue oda de hundsgfickte?

Ricky, 01. Dezember 2013, um 21:11

hund auf sau...
ned hund auf frau^^

grubhoerndl, 01. Dezember 2013, um 22:12

Die Sau ist aber die Frau vom Eber...

sojawasch, 01. Dezember 2013, um 22:17

is des ned die bache?

krattler, 01. Dezember 2013, um 22:21

jetz werds hint höher wia vorn ...... a bache is doch a wuidsau, weiblich ....

Moped-Done, 01. Dezember 2013, um 22:23

@FranzTeuber: natürlich gibts einen Ansprechpartner: beschwerdestelle_sexistische_anliegen@schafkopfverband.by

oder auch, für allgemeinere Fragen:

webmaster@berichtsamt.de

schnointreiba, 01. Dezember 2013, um 22:45

des wär doch was fürn ödeppenp-frankenberger - der ist doch so ein verbotsfetischist! "hundsgfickte sagen" gehört verboten!

p.s.: verbieter ghörn verboten!

Dablecka, 01. Dezember 2013, um 22:47

der keilerg hört zur bache
der eber zur sau
also spui i auf die schelln bache

sojawasch, 01. Dezember 2013, um 22:48

naaa-der frankenberger ghört verboten

herr krattler-meinst das des aa haussau is aufm blattl?
ich kenn zwar de fränkischen haussäue ned so wirklich, aber.. naja... wie soll ich sagen
naaa-i sag s ned

sojawasch, 01. Dezember 2013, um 22:52

weil- bei uns im bairischen sand de haussäu halt eher bisserl so rosafarbig, ned so gar behaart und wohlproportionierter als scheint die fränkischen
weisst scho wie ich mein
is ein bisserl ein heikles thema

krattler, 01. Dezember 2013, um 22:53

soja, waschler, heieiei.
auf die feststellung des users hoerndl, dass die sau, dei frau vom eber sei, hast du gschriem, dass des die bache is. die allerdings is de oide vom keiler. iwie is da ein wurm drin, obwohls kein mescal ist.

steffekk, 01. Dezember 2013, um 22:56

den wurm will i .

steffekk, 01. Dezember 2013, um 22:57

da hebst ab glaub i ^^

schnointreiba, 01. Dezember 2013, um 22:58

im gäuboden kennt man auch noch den begriff "nasch" für die sau^^. bache oder sau, aber was ist die nasch? das solltn wa auch noch klären!

krattler, 01. Dezember 2013, um 23:00

erstens hoasst des naschn. zweitens is des a muttersau.

zur Übersichtzum Anfang der Seite