Tratsch: Die Matrixkatze spielt in ihrer Schneehöhle

Ex-Sauspieler #213041, 26. November 2013, um 15:04

Wuschel Wuschel

Ex-Sauspieler #213041, 26. November 2013, um 15:18
Dieser Eintrag wurde entfernt.

edmuina, 26. November 2013, um 15:48

jetz samma wieder in der Fase wo i ma wünschert, dass Katzln daschmeissen legalisiert werd.

*da könnts euch jetz zambastln wies es brauchts
:::---___((()))<<<<<<^^^^^^
sunst wer i wieder gschimpft!

Hexenblut, 26. November 2013, um 16:00

2

grubhoerndl, 26. November 2013, um 16:02

"Phase"... ich bestehe drauf!

daschmeissn ist ja noch artgerecht, aber bedenke: nur sein wappentier ist eine katze!

edmuina, 26. November 2013, um 16:17

lustig Grubi ich hatte schon "Phase" und hab mir dann gedacht -ne - biste mal modern.....
und scho is wieder nix

Ex-Sauspieler #312549, 26. November 2013, um 16:44

katzen daschmeissn?

noch nie gehört.

Dacht immer, Katzen dasaufen, wär artgerechte Entsorgung.

Ex-Sauspieler #312549, 26. November 2013, um 16:49

P.S

Meint ihr damit sowas?

http://www.youtube.com/watch?v=Y2U5yvqtAik

agnes, 26. November 2013, um 16:54

Jetzt lasst ihn halt in seiner Schneehöhle spielen. Muss ja keiner zu ihm reingehen. Auch wenn Il grande silenzio mein Lieblingswestern ist

Ex-Sauspieler #312549, 26. November 2013, um 17:02

^^
Hab doch nur gefragt, was katzen daschmeissen bedeutet.

Bin grad dabei etwas bayrisch zu lernen.

Zwecks der Völkerverständigung, verstehst.

edmuina, 26. November 2013, um 17:04
zuletzt bearbeitet am 26. November 2013, um 17:05

daschmeissen ist weit weniger Qualvoll als ersäufen.
Das Objekt der Tötungsabsicht wurde (als das noch erlaubt war) aus ca. 1- 2 Meter entfernung stark in Richtung eines unnachgiebigen Gegstands wie Felsblock, Mauer, Betonboden etc. beschleunigt.
die vorher explizit NICHT (!) mit Schutzausrüstung versehenen Objekte verstarben meist bereits kurz nach dem Eintreffen an der Unfallstelle. Diese Methode wurde, vorallem bei drohender Überkatzung, an jungtieren mit noch ungeöffneten Augen durchgeführt. Katzen die diesem Stdium entwachsen waren, waren auch vorm daschmeissen relativ sicher. A baar unverbesserliche Rohlinge hielten sich zwar ned an des ungeschriebene Tierschutzgesetz von damals, aber des warn unrühmliche Ausnahmen.
Heute, wo des daschmeissen nicht mehr dalabt ist, bedient man sich im Falle von drohender Überkatzung so schmutziger Methoden wie der ungefragten Zwangskastration. Diese Methode ist zwar um ein vielfaches grausamer, aber wegen der fehlgeleiteten Irrmeinung irgendwelcher grasgrünen Veterinärpolitiker, leider legal.

Als die grünen noch vor Wackersdorf kampierten und nicht in den Parlamenten dieses Landes, war halt vieles noch humaner in diesem Land.

grubhoerndl, 26. November 2013, um 17:13

lol.

mein opa, ein zarter mann von kleinwüchsiger gestalt, bevorzugte stets das ersäufen, weil er sich nicht sicher war, beim daschmeissn die selbe erfolgsquote erzielen zu können.

Ex-Sauspieler #213041, 26. November 2013, um 17:14
zuletzt bearbeitet am 26. November 2013, um 17:14

Die Faule-Katze verzieht sich wieder in die tolle Schneehöhle.

Maunz Maunz

Ex-Sauspieler #312549, 26. November 2013, um 17:16

@ munia danke für deine Ausführungen!

Ein jeder Homo Sapiens Non Periodialis ist sicher auch der Meinung das ein schneller Tod auf jedem Fall dem langen leidvollen Siechtum, das eine Kastration nach sich zieht, vorzuziehen ist!

Nur die Art, wie man diese armen Geschöpfe vor langem Leiden bewahrt, scheint von Region von Region verschieden zu sein.

Bei uns wurden diese meines Wissens nach in einem mit Steinen beschwerten Sack ins Wasser geworfen.

Ex-Sauspieler #213041, 26. November 2013, um 17:25
zuletzt bearbeitet am 26. November 2013, um 17:31

In der Katzenschneehöhle der Matrixkatze https://www.sauspiel.de/profile/Matrixkatze gibt es einen neuen Mitbewohner :-)
https://www.sauspiel.de/profile/Sarah

Miau Miau

Ex-Sauspieler #312549, 26. November 2013, um 17:32
zuletzt bearbeitet am 26. November 2013, um 17:32

Ja, so a schöne Muschi, was die Sarah da hat!

edmuina, 26. November 2013, um 19:02

bill...
in einem sack..
mit steinen....
ins wasser...
wie schrecklich....

an den sack kommt man ja nie wieder ran.

Ex-Sauspieler #312549, 26. November 2013, um 19:08

meines wissen nach wurden da verschlissene ärflsäck genommen, die eh nimmer weiter verwendbar waren.

edmuina, 26. November 2013, um 19:11

na gottseidank!
und i dacht scho.. - nein ich will garned drandenken

Ex-Sauspieler #213041, 26. November 2013, um 20:06

Miau ****************************************************************************************************Miau*****************************************************************mietz Mietz mietz***********

zur Übersichtzum Anfang der Seite