Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Mischbug: ein Ammenmärchen!

Nachdem ich gerade nochmal jemanden ernsthaft zweifeln hab hören, ob es mit dem Mischen hier mit rechten Dingen zugeht, muss ich mich wiederholen:

Technisch gesehen ist der Mischalgorithmus zweifelsfrei korrekt.

1) Der Code ist weltweit im Einsatz und jahrelang getestet
2) Empirische Daten stützen die Gleichverteilung
3) Wäre der Algorithmus nicht fair, wäre das kein Problem

Ad 1) Die Mischroutine selbst ist nicht von uns, sondern von Sun Microsystems. Die haben die Programmiersprache Java entwickelt. Dieser Code wird weltweit in tausenden von Programmen eingesetzt und ist bestimmt in Ordnung.

http://java.sun.com/j2se/1.5.0/docs/api/java/util/Collections.html#shuffle

Verwendet wird ein kryptographisch starker Zufallszahlengenerator.

http://java.sun.com/j2se/1.5.0/docs/api/java/security/SecureRandom.html

Ad 2) Ich habe Distributionstests gemacht, die keinerlei Auffälligkeiten gezeigt haben.

Ad 3) Angenommen, die Mischfunktion würde ungleichmäßig ausgeben. Da die Geberposition reihum wechselt, würde sich die Ungleichmäßigkeit ebenfalls reihum verteilen. (Die einzelnen Mischvorgänge sind komplett unabhängig voneinander bis auf die gemeinsame SecureRandom.)

Wenn ihr also besonders gute oder besonders schlechte Karten habt, so ist das schlichtweg Glück oder Pech. Das ist normal.

Wenn sich also jemand bevorzugt oder benachteiligt fühlt: da geht es dann vielleicht in Richtung Mystik... ;-)

also
ich hab gestern abend 5 stunden offline gespielt. mit echten karten mit echten menschen die selbst gemischt haben...
bei mir war ein fehler im mischsystem;-)
hatte nie ein gutes blatt zum rufen, wurde nie gerufen, da selten asse und von solis ganz zu schweigen. hab haushoch verloren.
glück?pech?mystik??
auf alle fälle gibts das bei unsern spielen immer schon, und irgendeinen hats immer erwischt und man kann schon schnell erkennen, dass derjenige sein pechtag hat...
ganz normales leben, oder?!
viel glück-allen-gleichmäßig auf die dauer gesehen verteilt;-)

Bist am trainieren für übermorgen? :-)

logo
trainier grade das "höchste Punktestand im Minus" zu haben...
damit ich das verlieren auch gut verkrafte:-)
soll/darf ich denn nun trostpreis-bier mitbringen???

Sieh es positiv... statistisch gesehen müssest Du am So. dann gute Karten bekommen, wenn sie zuletzt immer schlecht waren :o)

:-)
seh das auch ganz positiv!
leg da viel zu wenig ergeiz rein... hauptsache spass, dann gibts au nix zu verliern, selbst wenn ich auf m letzten platz bin!
dann hab ich ja jetzt mein trostpreisbier;-)

Ich denken wenn, dann is das Problem eher, dass der Computer zu gut mischt, zu starkt verteilt.. bei "normalem" werden die Karten ja nicht richtig zufällig verteilt sonder die Farben und Trümpfe sammeln sich..
Ich glaube dass daher z.B. auch der Spruch kommt, "Herz hat a jeder Mensch"

Des stimmt. Der Computer mischt besser als der Huber Schorsch ausm Nachbardorf, dems neulich die Kartn aus der Hand operiern musstn.

Steht auch auf wikipedia unter schafkopf: Am stammtisch ist die wahrscheinlichkeit eines Solo Sie wesentlich höher, weil beim schludrigen mischen ( wies nunmal von menschenhand gemacht wird), die trümpfe einfach noch zambappen, und man deswegen öfter mal ungleich mehr auf die hand kriegt als bei absolut perfektem mischen.

Des hast Du doch grad eini gschribn :)
Gibs zu!

Des Einzige was mir auffällt ist, dass das Programm schlechtes Mischen simuliert, wenn Einer ein Solo mit 4 hat, dann hat meist einer im nächsten Spiel nochmal drei Ober^^

Heute gabs bei mir biher mindestens 40% Soli. Unfassbar!
Ich habe sicherlich 60 Spiele gemacht und da waren um die 25 Soli dabei...

@ Alex:
des is mir auch schonmal aufgefallen, aber i weiss net ob des zufall is..
tneshi, was sagst Du zur Alexs Aussage? Habts ihr des so programmiert oder is des immer richtig durchgemischt?

Sicher ned! Abgsehn davon, das a Schmarrn wär, wär sowas kompliziert zu programmieren. Des liegt eher an Euerer selektiven Wahrnehmung. Ihr bscheissts Euch quasi selber.

Da hat er recht der Tobi. Wir sind quasi drauf programmiert, muster und regelmäßigkeiten zu finden. Unser Hirn kommt mitm Chaos einfach ned klar...

Wenn mein Gehirn ned mit dem Chaos z'recht kimmt, warum verursacht es dann ständig welches???? ;-)

Gute Frage, Flokki. Bin dem Geheimnis auch noch nicht auf die Schliche gekommen. :-)

Wir haben das mischen ÜBERHAUPTNICHT selber programmiert. Es ist eine Standardroutine und diese mischt um gigantomanische Größenordnungen besser als jeder von uns. Ihr bildet euch das einfach nur ein. Müsst ihr mir natürlich nicht glauben, ist aber doch so.

Das hat ja jetzt die eingentliche Frage vom dem Thread ned glöst, hier gehts doch inwzischen scho lang nimma um an Mischbugschmarrndingsda sondern um a Hirn (falls es sowas bei allen gibt) und warum des imma a chaos macht, obwoi s' doch gar ned mim Chaos klar kimmt....

A bisserl Chaos geht allerwei. Des kapiert unser Hirn scho. Aber zvui chaos is unserm hirn zu chaotisch. Logisch, oder?

Klar, also ist das geordnete Chaos des Beste?

Kuhl, jetzt fühl i mi richtig gscheid!!! :-)

Chaos ist übergeordnet immer geordnet. Hmm, jetzt hab ich Hunger. Ich schnapp mir mal ein Mandelbrot. Davon hab ich eine ganze Menge ;)

Je mehr Mandelbrote Du findest, desto kleiner sollen sie werden! Dies ist der Fluch des geizigen Mandelbrotbäckers.

hehe, nice!

Und jetzt mal nebenbei. Ist eine Amme nicht auch völlig veraltet?

Was mich jetzt noch interessieren wuerd: Weiss der Server schon vorher, was man auf die zweite Hand bekommt? Oder wird die zweite Hand erst nach der ersten Runde 'gemischt'?
So rein hypokratisch koennte ja ein ganz schlauer daherkommen, sich reinhacken und dann immer nur klopfen, wenn er 8(6) gute karten hat.
Andererseits, wer so was zustande bringt, koennte wahrscheinlich auch die Karten der Gegenspieler auslesen...