Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Spatzen beim Wenz

Folgende Situation: Ihr sitzt an Position 1 und kriegt folgende Karten Eichel-UnterGras-UnterHerz-UnterDie AlteEichel-ZehnGras-KönigSchellen-KönigSchellen-Sieben. Weil ihr gerade Lust darauf habt, spielt Ihr einen Wenz (Tisch ohne fw). Ihr wisst, am Tisch sitzen Leute, die gerne mal was zurückhalten.

Gut, die erste Karte ist wahrscheinlich klar:Herz-Unter ausspielen, den anderen Unter kriegen, vielleicht schmiert ja ein Depp am Tisch was rein.

Aber was dann? Spielt Ihr eher den Gras-König, Schellen-Sieben oderDie Alte?

Wenn Die Hundsgfickte und noch ein Schellen bei Spieler Nr.4 sitzen wird's soweiso eng, eventuell sogar schon, wenn bloß Schellen-Zehn und ein weiteres Schellen dabei sind.

Frage 1) Wie würdet Ihr spielen und warum?
Frage 2) Ändert sich Eure Spielweise, wenn Ihr statt Die AlteEichel-Zehn diese beiden Karten kriegt: Herz-SauDie Alte? Vielleicht versucht ja sogar wer an Schellensolo?

den spui i immer. und de eichelas brauchst a net. da langt 10/k-kombi:
...#346.189.147

erstma GK führt öfter dazu, dass A zurückgehalten werd, weil 10er bei dir spekuliert werd ;)

Die erste Karte ist Gras-Unter.

gras kini raus und hoffen das die schell schmieren im falle eines sehr wahrscheinlichen nachspiels.. ansonsten kannst dich je nach bedarf abspatzen...
beim letzteren beispiel juckt mein solofinger ganz gewaltig:-)

natürlich nachdem den fehlenden wenz gezogen hast

ja, zerst Gras-Unter, dann Gras-König

so isses.

kommt auch immer a bissal auf an tisch an....
manchmal spiel ich erst eichel unter, dass der anschein entsteht spieler mit schell unter hat noch den gras unter,na neigen die gegner manchmal echer dazu a anspiel mit sau und zehner zu stechen , weil sie mit noch einem stich beim mitspieler rechnen.

1. An einem Tisch ohne Farbwenz spiele ich den Wenz auch.

2. Bei mir kommt als Erstes der Grasunter, mag man aber als Geschmackssache abhaken.

3. Danach scheidet die Eichelsau (sowieso eher Eichelzehn, oder?) erstmal aus. Für mich gibt's da nur die Schellensieben. Gründe: a) Geht die Zehn rein (muss sie eigentlich, wenn sie vor der Sau steht), geht meist die Sau drüber - dann bist Du quasi schon durch. b) Gehen auf Schellen zwei Stiche raus, hätte ich die gerne möglichst früh, da ja sieben von einer Farbe da sind - könnte also bei sofortigem Nachspiel noch relativ glimpflich ausgehen. c) Wird nicht sofort nachgespielt, kann ich eventuell -je nach Position und liegenden Augen- abwerfen. d) Graskönig spiele ich nicht aus, weil ich mir die Option offenhalten möchte, den vielleicht auf Herz abzuwerfen. Dürfte zwar vermutlich nur relvant werden, wenn Schellensau und -zehn zusammenfallen, aber immerhin.

Mit Deiner zweiten Variante (Herzsau) wird der Wenz schon arg madig, weil kaum Abspatzmöglichkeiten zu finden sind - und die könnten wichtig sein. Zudem kannst Du auch keine richtig fetten Augen abgreifen (Herzsau und -zehn zum Beispiel).

Ja, und dann noch:

@kratti:
Den gewinnst ned oft - des war ja kreizdämlich gspuid von Deine "Partner".

@jozi:
Wenn der Graskönig die erste ausgespielte Farbe ist, wird die Sau eher selten zurückgehalten (und sollte sie auch nicht), wenn sie nicht gerade an "Vier" sitzt und dann der Zehner nicht drinliegt.

mein lieblingsargument für schell is, wenn im dritten abspatzmögl. besteht, dann muss i nach gras meinen vorteil doppelschell aufgeben, und der is dann putt.

So sehe ich das auch. Gras ist meiner Meinung nur dann besser, wenn danach Schellensau ausgespielt wird - das sagen mir zumindest die Schweine vorher nie!

@pete, scho klar. wollte aber jetzt keinen langweiler mit 3 spatzen und 3 lauf raussuchen:)
jeti III, 2-4: 3 spatz is immer a wenz.

Äh, noch was: Ein Schellensolo ohne Vier, ohne Trumpfschmier, dafür aber mit einem Spatzen? Echt?

Kratti, mit drei verschiedenfarbigen astreinen Spatzen gewinnt man meiner Einschätzung nach wesentlich seltener als dass man die verl...

...ach, was red' ich - ich erzähl's meiner Wand, ok? ;-)

5:3

hmmm... ich würd gefühlsmäsig immer die blanke anspielen,einfach weil ich dann no a farb frei bin