Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Was wäre das optimale Ausspiel gewesen?

Ihr Lieben, mich würde eure Meinung interessieren. Is es aus der Sicht des Gegenspielers (=Auspieler) sinnvoll bei diesem Spiel (FW Tout) die Schelln Sau auszuspielen?

Meiner Meinung nach nicht oder? Ich hätte einen der beiden 10er gespielt. Oder seh ich das ganz falsch?

https://www.sauspiel.de/spiele/341198676-gras...

ändern tuts eh nix, und sonst kenn ich mich beim kurzen ned so aus, aber eig, nie sau raus, andre farbe ;)
aber "einen der beiden 10er" ist jetz nicht so sinnvoll (zumindest der eine nicht der is tr ;) )

in der hoffnung dass noch ein mitspieler, hinter dem spieler, auch des schelln frei sein könnte und nen höheren wenz als den schelligen hätte um drüber gehn zu können, da er selber drei von den schelln hat, und vll der spieler keine lauffende hat....*lufthol*...ist des gar ned so schlecht in meinen augen^^

spannender würde ich eher die frage finden

warum ohne not so nen tout ansagen^^

da sind ma sogar fast einer Meinung lxR , wobei ich schelln König bevorzugen würde

machen wirs halt einfach:
optimal is das anspiel, durch das der spieler sein spiel verliert. hier gibts das "optimale anspiel" ned weil der spieler unabhängig vom ausspiel gewinnt.
so fertig aus ;)

stimmt jozi, aber tendenziell is der schelln König richtig ^^

@ LXR: ok, gute kreative Idee. Aber schon sehr optimistisch. @jozi: ja ok, es gab nur ne diskussion, bei dem ausspieler die meinung vertreten hatte, dass nur schelln sau auspielen hier richtig war und meinte generell sau ausspielen beim tout ist ned guad.

sau ausspielen beim FW-du ist .I M M E R. schlecht.

gebe dir völlig recht, ein versuch mit schellen10 hätte sich gelohnt. bei der gegebenen kartenverteilung war allerdings nix zu holen, weil der kollege an 4. alle farben hat.

hängt doch nur von der sitzposition des spielers und der anzahl der besetzung des potentiell auszuspielenden schweinderls ab.....

ne, ich bestehe drauf!

beim FW (und nur da) ist eine sau NO GO!!!

käse euer ehren!
bei spieler an 2 ist schelln im obigen beispiel pflicht.
die begründung brauch ich dir sicherlich nicht nachzuliefern....
an 3 halt ichs auch noch für schlauer, als eine blinde farbe...... an 4 wärs no-go.
pauschalierungen aller art sind halt schwierig. ausser trumpf raus:-)

schelln ja sau nein ^^

definitiv unter der sau. klare sache.

auf jeden fall ist ne schelln bessa als dein vorschlag, eine blanke 10 anzuziehn^^

aber da wär ja immer noch die frage nach dem Tout, der ja nach den Regeln ohne sogenannten Laufenden gar nicht erlaubt wäre...

OK, er bewies ja wenigstens, dass er Eier in da Hosn hat^^

ja die Ansage ist schon seltsam, wenn sag ich da Wenz-tout an, bist wenigstens nicht so kontra gefährdet und die Chancen stehn besser den zu gewinnen

Das beste Ausspiel ist Die Hundsgfickte.
Bei nem Farbwenz oder Wenz Tout muss man immer die längste Farbe die man hat ausspielen.

Ängste sollt man gar ned haben!

ich wurde mal zusammengeschissen, weil ich auf nen tout ne lange farbe angespielt hab.. er meinte, ich hätte blank anspielen müssen... kurze karte.

...natürlich war er eine farbe frei. :)

es nützt ja wenig eine Farbe frei zu sein wenn man denn keinen Wenz/Geier zum stechen hat^^

das "beim tout keine Sau" gilt nicht bei Wenz Tout oder Farbwenz Tout... bei nem Solo Tout schon

Fw ist spieltaktisch wie a solo, also....
Wenn beim solotout keine sau, dann beim fw tout a ned

dann zieh ich das zurück und sage nur beim Wenz tout...du hast mehr Ahnung als ich...

kommt immer auf die Position des Spielers an und wie oft ich die Farbe mit Sau habe, bei einem Solotout gehe ich von 8 Trumpf beim Spieler aus .