Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Privater Tisch ab einer bestimmten Punktzahl

hallo gemeinde,

wie wäre es den wenn man tische erstellen könnte bei denen ein spieler eine mindespunktezahl hat. zb. erst ab 20000 Punkten...

einfach um einen gewisses spielniveau am tisch zu gewährleisten...

ich kenne spieler mit 300.000 p , die kein Niveau ham... und jetz?

hallo tekener,

wie wäre es denn, wenn man unerfahreneren spielern ein wenig toleranz und geduld entgegenbrächte? den ein oder anderen freundlichen tip gibt und so zur allgemeinen steigerung des niveaus beiträgt?

das wäre das optimale, scheitert aber oft dadran, dass die Betreffenden sich weigern Tipps anzunehmen und beleidigt reagieren...natürlich nicht alle...

Tekener, es ist doch ganz einfach. Du spielst an einem Tisch, dort ist ein Spieler oder auch zwei, der deinem Spielniveau angepasst ist, dann machst dem oder denen ein Freundschaftsangebot und wenn genügend Freunde hast, dann machst einen Freundestisch auf. So bist immer mit den richtigen zusammen, ohne jemanden vor den Kopf zu stoßen. Um einen Freundestisch aufzumachen musst aber Mitglied sein. Aber ich denke, das zahlt sich aus.

Man darf nur Niveau nicht mit Nivea verwechseln.

@cal: vorgestern haben sich zwei spielerinnen während des spiels bei mir bedankt dafür, dass ich mit ihnen spielte obwohl sie so wenig punkte hatten. das läßt, find ich, ne menge rückschlüsse auf ihre erfahrungen mit spielern mit hoher punktzahl zu. da seien so viele arrogant, meinten die beiden.....

ente, ich glaub, du missverstehst da was...... :)

Ich mache auch oft die Erfahrung, dass Spieler fluchtartig die Tische verlassen, wenn jemand mit wenig Punkten sich dazu setzt. (Oder auch mit vielen Punkten, nur nebenbei.)

nun gut,
jedem seine eigene wahrnehmung....
... was ich besonders wahr nehme, bedarf keiner erörterung....!^^

Hallo,
ich liebe Schafkopfen und spiele es seit über 20 Jahren. Ich behaupte das auch einigermaßen zu können. Um so cooler fand ich es anfangs dies auch online zu tun.
Die Aufmachung ist echt super und entspricht diesem Kultspiel.
Allerdings ist sauspiel.de meiner Meinung nach nur Geldmacherei und grenzt an Betrug seitens der Betreiber.
Wer einen Abend mit echten Menschen und Karten Schafkopfen gepielt hat wird wissen, dass eine derartige Häufigkeit an Laufenden und Solos alles andere als realistisch ist. Der "Zufallsgenerator" ist nur auf Umsatz programmiert. D.h. es gibt so unglaublich viele Solos/Laudende um den Tribut künstlich zu erhöhen und um damit die User zu erleichtern.

Ich habe das dort mal statistisch erfasst und es nach 200 Spielen an Sauspiel gemailt. Die lächerliche Antwort beseitigte meinen letzten Zweifel an diesem vorsätzlichen Betrug von sauspiel.de.

Schade, nur ein weiteres Protal mit leider sehr professioneller Geldabzocke
Hände weg

@mamaente...ich spiele mit jedem...ich schaue gar nicht auf die Punkte...mir is wichtiger ich habe nette Spieler am Tisch, die zügig spielen, sachliche Kritik in Form eines ? annehmen. Da is mir fei wurscht, wer wieviel Punkte hat...sieht man auch an meiner Freundesliste, da sind auch viel dabei, die nicht so erfahren sind oder einen schlechteren Schnitt haben...darauf kommts nicht an...
ich mach auch Fehler, manchmal mehr oder weniger...es spielen Menschen, keine Maschinen ^^

manchmal kommt es sogar vor, dass ein ... maumauspieler mitspielen darf ^^

na des nivea vom smiler is ja au ned ganz einfach zu erreichen^^

lach, das ist wohl wahr.... zufällig einen za übrig :-)