Verbesserungsvorschläge: Super(bowl)katze

Ex-Sauspieler #213041, 03. Februar 2013, um 21:10

Touchschnurr

mar_co, 03. Februar 2013, um 21:19

gähn....langweiler

spielfuehrer, 03. Februar 2013, um 21:23
zuletzt bearbeitet am 04. Februar 2013, um 06:41

es ist vorbei katze, das forum hat dich abgeliebt, dein witz, er ist verflogen - deine neun leben sind ausgehaucht - du bist tot.

zeit für was neues, meinst ned auch.

jozi, 03. Februar 2013, um 21:26
zuletzt bearbeitet am 03. Februar 2013, um 21:27

und ich dacht immer katzen haben 7 leben^^
mit 9 gelebten leben is se ja dann schon überfällig ;D

spielfuehrer, 03. Februar 2013, um 21:31
zuletzt bearbeitet am 03. Februar 2013, um 21:37

da kannst du mal sehen, was man hier alles lernen kann, jozi....

eine katze hat sprichwörtlich neun leben!

mar_co, 03. Februar 2013, um 21:34
zuletzt bearbeitet am 03. Februar 2013, um 21:37

also bei uns sind es Sprichwörtlich auch 7 Leben.... aber egal mein Freund ^^......hast scho recht, der ist schon lange überfällig.....lauter wiederholungen seinerseits......null fun immer der gleiche schmarn........

krattler, 03. Februar 2013, um 21:34

abgeliebt is geil, werde ich in meinen wortschatz mit einem virtuellen ® übernehmen;)

jozi, 03. Februar 2013, um 21:42

laut duden hat ne katze 7 leben ;D

Ex-Sauspieler #177412, 03. Februar 2013, um 21:46

ich glaub da musst du dir die rechte bei grönemeyer besorgen

Ex-Sauspieler #177412, 03. Februar 2013, um 21:46

es gibt aber auch neunschwänzige katzen

jozi, 03. Februar 2013, um 21:49

Der Ausdruck: ”Eine Katze hat 7 Leben” stammt von einem Erzbischofgesellen (ein Erzbischof, der bereits die Lehrlingsabschlussprüfung absolviert hat) des frühen 15. Jahrhunderts. Dieser Mann wohnte in einem kleinen Zimmer in einem Kloster in Melk und hatte zu seinem 18.Geburtstag 7 Katzen geschenkt bekommen. Gleich in der ersten Nacht fielen alle 7 Katzen vom Kirchturm hinunter, doch tauchten sie am nächsten Morgen bei der Frühmesse wieder auf. Am nächsten Abend fielen die Katzen wiederum vom Kirchturm, doch auch am nächsten Morgen erschienen sie wieder zum Frühstück. In der nächsten Nacht zierten sich die Katzen, erneut vom Kirchturm zu fallen, also half der Erzbischofgeselle mit einem Besen nach und trank anschließend ein Vierterl Messwein.

Dieses ”Katzen vom Kirchturm hinunterwerfen Projekt” wiederholte der tapfere Geselle noch 5 mal und jeden Tag kamen die Katzen am Morgen wieder, außer nach dem 8.Mal. Der Geselle wollte daraufhin das Gesetz ”Eine Katze hat 7 Leben” durch den Papst zum Dogma erheben lassen, doch dieser lehnte ab.

Der Geselle trat daraufhin aus der Kirche aus und tingelte fortan unter dem Namen ”Horst von der Katzenweide” erfolglos als Bänkel- und Minnesänger durchs Lande. Jahre später wurde er von ”Walter von der Vogelweide” parodiert, der durch seine gelungenen ”Horst-Parodien” den Eintrag in die Geschichtsbücher fand.

krattler, 03. Februar 2013, um 21:52

;.))

spielfuehrer, 03. Februar 2013, um 21:52

ich bleib dabei: eine katze hat sprichwörtlich neun leben!

kartnliesl, 03. Februar 2013, um 21:57

"Horst von der Katzenweide" gg. Super Beitrag^^

krattler, 03. Februar 2013, um 21:59

“Bekanntlich hatten die ägyptischen Pharaonen ihre Vorkoster, die sie vor verdorbenen Speisen schützen sollten, bevor diese zum allgemeinen Verzehr freigegeben wurde. Die ägyptischen Menüs bestanden, wie man heute aus der Rekonstruktion dieser Zeit weiß, normalerweise aus jeweils 9 Speisen. Jede davon konnte schlecht geraten oder verdorben sein – wenn man das heiße Klima in jener Region von damals bedenkt, war dieses Problem keine Außergewöhnlichkeit. Da nun die Katze über das empfindlichste Geschmacksorgan aller Tiere verfügt, ist es nur natürlich, dass sie den idealen Vorkoster darstellt. Sie durfte deshalb von jeder der 9 Speisen ein Kostprobe nehmen, wovon die Volksweisheit hervorgeht, dass eine Katze 9 Leben habe.”

Ex-Sauspieler #177412, 03. Februar 2013, um 22:40
zuletzt bearbeitet am 03. Februar 2013, um 22:43

Auch wenn ich nur ungern den Lehrmeister hier geb:

Fritz, lt. Duden hat ne Katze sprichwörtliche 7 leben, und die neunschwänzige Katze ist ein Instrument das heutzugage vor allem im BDSM-Bereich im gebrauch ist!

http://de.wikipedia.org/wiki/Peitsche

http://pfotenhieb.wordpress.com/2008/01/24/7-oder-9/

wies dann jedoch mit der anzahl von leben, bei den muschis aussieht, weiss ich allerdings auch nicht!

Ich persönlich hab noch keine totgekriegt!

Glaub, die sind unkaputtbar^^

spielfuehrer, 03. Februar 2013, um 22:46

im bdsm-bereich gibt´s ja auch keine meinungsverschiedenheiten....

aber sprichwörtlich hat eine katze neun leben...und da kannst mir mit dem duden kommen wie du willst... :)

krattler, 03. Februar 2013, um 22:49

da hat der sf (sadofritz?) recht, kentucky..... aber sowas von....

Ex-Sauspieler #177412, 03. Februar 2013, um 22:57
zuletzt bearbeitet am 03. Februar 2013, um 23:10

hm, das schreit nach nem contest!

Wer hat ne eigene, oder könnt sich eine vom Nachbarn ausleihen, um des mal real zu probieren!

Fragt sich nur:
Ist Weitwurf, oder Überfahren die bessere Methode um rauszukriegen, wieviel Leben denn nun in so am Katzenvieh stecken?

jozi, 03. Februar 2013, um 23:00

vom kirchturm schmeißen!

Ex-Sauspieler #177412, 03. Februar 2013, um 23:07

P.S.:
Ich musst mir ja scho fälschlicher Weise Sachen wie Buffalo anhören, aber mit Kentucky, da weiss ich grad so gar nix anzufangen!

Hexenblut, 03. Februar 2013, um 23:13
zuletzt bearbeitet am 03. Februar 2013, um 23:14

Bei Kentucky gibts vielleicht auch Katzenfutter zu kaufen -

Ex-Sauspieler #177412, 03. Februar 2013, um 23:16

Ah, "Kentucky schreit f.cken", ja die Marke kenn ich, gibts die noch in Deutschland?

Hexenblut, 03. Februar 2013, um 23:22

fried chicken evtl. gefüllt mit den Miezen, die ständig lästig sind.

AmalfiFan, 04. Februar 2013, um 00:32
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite