Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Dummklopfer

Seit wann darf man denn nicht auf einen Wenz legen ? - Die alten Deppen die sich da in ihrer Routine gestört fühlen sollten lieber Würfel spielen ... ( das ewige Gemaule nervt )

Danke fürs outen, da erspare ich mir dich am Tisch^^

Könnten sich bitte alle Dummklopfer hier eintragen... wäre sehr hilfreich ;-)

helmut, mich kannst a glei sperren, i leg beim kurzen a auf 2 unter (und etwa 170000 andere, die hier herinnen spielen, auch). die kannst dann a glei mitsperren. dann hör mer uns in drei wochen wieder, hier im forum (du hast ja mächtig was zu tun). und net trödeln (weil i les dei beiträg so gern!). des letzte, in klammern, is fei net sarkastisch gmeint, des mein i wirklich so!!!

Ich leg auch auf 2 Unter... kein Problem, aber i krieg da nie 47% Klopfer zam.
Was zur Zeit Dummklopfer unterwegs sind is da Wahnsinn.
Hatte jetzt schon viele über 60%. Da kannst an Affen a legen lassen, der liegt a ned öffter daneben...

Ich spiel mit allen, die sich was bei ihren Legern und bei ihren Spielen denken. Besonders gerne mit denen die anders wie ich spielen/legen. Wie soll ich sonst rausfinden was richtig ist, wenn ich nur mit Leuten spiel, die genauso ticken wie ich?

Des mit den 60% Klopfern is meist beim kurzen?

nur gut,daß du auch mal ein alter depp wirst.

dito

Helmut,da stimme ich dir zu
Was momentan für hochprozentige Dauerklopfer unterwegs sind....
Ich sperre alle 40% iger

ich trinke alle 40%igen.

und whisky wird ab 50 aufwärts erst wirklich whisky;)

dieser Schwachsinn mit "ich sperre alle ab xx% Klopferquote geht aufn Senkel...
das Klopfen ist nunmal ein Glücksspiel...
im Endeffekt is doch völlig wurscht wie rum ma die Karten bekommt...
Der AlteDer BlaueDer RoteDer Runde auf die erste = geklopft!
dann kommt Eichel-SiebenHerz-SiebenGras-SiebenSchellen-Sieben ...und jetzt? Deppenklopfer?

andererseits: Schellen-UnterHerz-UnterHerz-ZehnGras-Zehn nicht geklopft aus angst als deppenklopfer beschimpft zu werden...dann kommt:

Eichel-UnterGras-UnterHerz-SauDie Blaue und jetzt?

es ist und bleibt ein Vabanque Spiel die Klopferei und so solls auch sein!

Die Frage ist doch nicht, auf was ich lege, sondern womit. Wer mit Herz-U und drei Leeren unterschiedlicher Farbe auf Wenz legt, ist entweder ziemlich dämlich oder ein grenzenloser Optimist.
Wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit, dass noch ein vernünftiges Blatt für irgendein Spiel zustande kommt?

Nicht viel besser sind allerdings die Leute, die mit dem Alten und drei beliebigen Karten legen, nur weil halt der Alte dabei ist.

Mir ist schleierhaft, wie man auf eine Klopferei jenseits der 30 oder 40 Prozent kommen kann, denn stimmige Hände tauchen weit seltener auf. Aber ist es nicht genau das, womit man legen sollte - drei bzw. besser vier Karten, die zueinander passen?

@kratti: was bedeutet das? wirds dann erst riiichtig eklig? :D

@sushi, nö richtig gut:-))
@ thema, cal hat völlig recht. so.

Solange jemand mit ein wenig sinn fürs Kartenspielen klopft kommt der niemals auf 40%.

Wenn jemand nur auf gut Glück klopft hat das nicht viel mit Hirn und Verstand zu tun. Es behaupten doch immer alle Schafkopf ist kein Glücksspiel (zustimm) sondern hängt viel vom können ab. Warum muß man dann das durch Glücksklopfen dazu machen?

Im übrigen kann das jeder machen wie er will, geht mich auch nichts an... nur ich spiel halt nicht gerne mit den Glücksklopfern.

gestern erst passiert.: kommt einer an den tisch, hat von 10 spielen sicher mindestens 6mal glegt,nach ner viertelstunde dauerts bei ihm etwas länger mit dem kartenrauslegen, dann schreibt der.: "mit leut, die 40 klopfer ham, spui i net".während er des gschriebn hot, hot er glei nomol glegt. der mit die 40% hat höchstens 2mal glegt. i hab dann gschrieben.: etzt guck mol, wer die ganze zeit legt.
danach is er dann abzogen und i hab so bei mir denk.: es gibt scho komische vögel do!!

@maryShelley, du spielst wahrscheinlich nur lange karte, da geht die Quote net so hoch. bei der kurzen, als etwas offensiver spieler, muß ma sich scho a bißl zamreißen, um net über 30 zu kommen!

Die Klopferquote war ihm ja vielleicht zu gering, nicht zu hoch.

pete , ich denke zu hoch!

is echt super hier, nachdem ich den kommentar etwa 2 weiter oben geschrieben habe, wurde ich von drei leuten angeklickt und einer davon hat mich gesperrt.
find ich prima, da sortieren sich die trottel selber aus (erspart mir einen haufen arbeit).
Also, du trottel (der das sicher etzt auch liest), ich habe noch keine 40% (der scheint zu doof, zum lesen zu sein), sondern ca 12 weniger. und wenn des net richtig lesen kannst, wars vielleicht besser, das mi gsperrt host.
gratulation, dafür, daß du den sperrbutton gfunden hast, bin stolz auf dich!!!

Gut das ich des ned war ... hehe

sitze an einen Tisch mit Geier .
Habe 1 Hand 3 lf.Wenz und Herz 10. klopfe , anderer am Tisch kopft auch, spielt ein Solo mit 4 Obern !!
Darauf, eine am Tisch wie kann man mit nix klopfen ? Sorry , hatte 3 Wenz. Wie kann man so blöd sein, an einem Geiertisch auf einen Wenz zu klopfen bist gesperrt war die Antwort !!!
Mir dieser Sperre kann ich leben ^^

@Pete:
Genau das hab ich mir auch gedacht. :)

@kapitannemo:
Meiner Überzeugung nach ist es umgekehrt: Die Klopferquote sollte bei lang ohne Extras am höchsten sein. Denn da ist man häufiger an einem gewonnenen Spiel beteiligt (weil es mehr Rufspiele gibt).

"Es behaupten doch immer alle Schafkopf ist kein Glücksspiel (zustimm) sondern hängt viel vom können ab."

tja, das sehe ich zb. ganz anders. schafkopf ist deutlich mehr (nicht ausschließlich!) ein glücksspiel, als pokern.

die gängige argumentation ist, dass schafkopf ein geschicklichkeitsspiel ist, weil alle karten verteilt werden und es somit keine unbekannten gibt. das ist zwar soweit korrekt, aber es ist und bleibt einfach glück, ob ich eine spielbare hand bekomme oder einfach nur zum kartenhalter degradiert werde. ohne gute hand (glück) hilft mir alles können der welt nicht, um ein spiel zu gewinnen oder zu drehen.

andersherum ist es beim pokern definitiv so, dass zwar nicht alle karten "bekannt" sind, aber ich mit geschicktem spiel ein gutes blatt so glaubhaft vortäuschen kann, dass ich auch mit dem schlechtest-möglichen blatt eine sehr gute hand schlage. dabei kommt es oft auf viele variablen an, die einfach erkannt und beherrscht werden müssen (geschick).

ich könnte jetzt tief ins detail gehen, aber da ich nicht weiss wie ausgeprägt das pokerwissen hier ist, bleibt´s bei der vereinfachung.

hm, und wie sieht des beim online poker aus, wo keine tells mit ins spiel bringen, oder erkennen kannst?

ich rede vom online poker. aber da jetzt tief ins detail zu gehen würde diesen thread hier komplett off-topic führen. dafür müsste schon ein eigener her...

dann mach halt einen auf und lass wissen wachsen!
ich fänds interessant.