Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: "Taktische Verzögerung"

Mich würde mal interessieren, ob das Euch auch schon aufgefallen ist?
Wenn ich jetzt z. B. ein Solo spiele ohne den Alten. Dann fahre ich den Blauen raus. Es kommt dann vielleicht nicht viel Schmier, weil die anderen denken, dass ich den Alten noch habe. Derjenige Spieler, der den Alten hat, überlegt aber dann bewusst lange, dass die anderen dann genau wissen was Sache ist. Versteht ihr was ich meine? Irgendwie finde ich das berechtigt irgendwie auch nicht...
Was denkt ihr?

Grüße
Sissi

Das kommt doch immer auf die Situation an. Wenn ich am zweiten Platz sitze, dann würde ich den wohl gleich rein tun. Als 4. Spieler - schauen was so alles reinkam. Dann kommt auch noch drauf an, wieviel Trümpfe ich sonst noch habe, oder ob ich einen guten Auswurf machen kann. So pauschal kann man diese Frage nicht beantworten.

tja, gibt eben kei regel fürs tempo

Ach sorry, es geht dir ums Tempo. Na überlegen darf schon drin sein, aber ich überlege eh nicht lange.

Ja mir gehts ums Tempo und es geht im Grunde nicht darum zu überlegen, sondern nur den anderen im Grunde stumm mitzuteilen, hey ihr ich kann noch drüber, beim nächsten mal bitte schmieren... das meinte ich :-)

Man gibt dadurch schon irgendwie ein Zeichen, und das ist auch mehr oder weniger legitim. Ist beim Live-Spiel ja auch nicht anders und wird auch da selten beanstandet. Allerdings könnte sowohl live als auch hier die Überlegung genauso sein: "Werfe ich jetzt den Roten weg oder die Trumpfzehn?" Und hier im Internet kommt halt noch dazu, daß derjenige sich vielleicht gerade ausgiebig die Nase putzt oder am Hintern kratzt - daher ist's hier wesentlich weniger aussagekräftig und daher auch nicht so "unfair".

Pete, was du so alles beim Schafkopfen nebenher machst? ^^

Bei manchen mag es wirklich überlegen oder abgelenkt sein, aber oft merkt man halt, dass es Taktik ist... meine Meinung :-)

Che, ich kann nicht alles schreiben, was ich so nebenher mache - Jugendschutz und so. ;-)

Ja, sissivanilla: Irgendwie "unfaire" Taktik, aber kaum reglementierbar. Ich selbst überlege ja auch manchmal ERNSTHAFT, ob ich den jetzt stechen soll oder nicht - ohne Informationen weitergeben zu wollen. Schwer abzugrenzen - aber natürlich lästig, wenn's einen selbst trifft und man das Gefühl hat, DESWEGEN verloren zu haben.

Kein Thema, selber macht man ja das wenn man ehrlich ist auch schon mal, aber ich hab mir das oft schon gedacht, ob das eig. wirklich so fair ist, im Grunde könnte ich gleich im Chat schreiben, ich kann noch stechen bitte schmieren, im Endeffekt das Gleiche ;-) Danke für eure Meinungen

Ja, so iss es. Möglichkeit besteht und wird genutzt. Und kann auch Fehlinterpretiert werden. Aber auch der Solist hat die Möglichkeiten. Hat z.B. noch Der Rundeund Eichel-Unter als die höchsten im Spiel. Wartet erst, dann spielt er den Eichel-Unter aus. Hoffentlich schmiert einer...

Das ist was Anderes, da ist es Risiko oder nicht, ob man schmiert oder nicht, wenn einem aber durch "Verzögerung" "mitgeteilt" wird, dass man noch drüber kann, schmiert man...

So generell will ich das nicht sagen. Aber es gibt bestimmt welche, die das ausnützen. Beim Livespiel kommt aber schon mal der Einwurf, mag keiner schmieren. Blöffen kann man immer, aber das gehört wohl dazu. Also mich stört es nicht.

Meiner Meinung nach funktioniert das im Livespiel besser als im Internet. Hier weiß man doch in den seltensten Fällen ob es eine beabsichtigte oder eine verbindungstechnische Verzögerung ist.

Am Livetisch gibts noch Mimik, Gestik usw. Das gehört eben auch alles dazu, je nachdem in was für einer strengen Runde du spielst

Live steht bei mir eh der Spaß am SPIELEN im Vordergrund - online eher der Spaß am SPIEL und am Geldverdienen.

Pete....brauchts an Manager??????

Also, wenn beim ersten Mal keiner schmiert, zögere ich schon kurz.
Wenn beim zweiten Mal auch keiner schmiert, wird die Pause demonstrativ länger.
Ist ja ned verboten, tät ich sagen.

"Beim Livespiel kommt aber schon mal der Einwurf, mag keiner schmieren" - also, dass würde ich mir verbitten. Die "stummen" Signale gehören auch irgendwie dazu, aber dann muss es auch gut sein - entweder sie kommen an oder nicht. Ich würde das auch als "etablierte Grauzone" sehen. Aber verbale Anleitungen gehen ja wohl gar nicht.

also ich find "Zögern" völlig legitim, bei uns wird auch auf Kontra gezögert, das bedeutet, dass der der zögert, "abfragt" ob noch irgendwo ein Ober bzw. Unter sitzt der ihm zum Kontra fehlt, derjenige der meint er habe die nötige Unterstützung spritzt. Das ganze muss aber auch glernt sein , ansonsten kanns auch ganz schön in die Hose gehen :-)
sprechen oder sich anders verständlich machen darf man beim "Zögern" aber nicht !

ich hab mich aufgrund meiner "Vorbelastung", schon einige male in der ZS bös am Riemen reissen müssen, gar ned so einfach...

@hosenlatz
bei uns freu ich mich auf offensichtliche körperliche oder verbale Hinweise. Derjenige darf dann bei uns ne Runde ausgeben.

@Matze, werd net rot wenn ich Dusi erwähn .......

schafkopfen is halt leben!

und des is scheeeeeee!