Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Radio

Gibt so tage, da is ma in da friah beim aufstehen schon völlig fertig und fühlt sich wie gerädert.... wach geworden, weil im lieblingsradio deiner restfamilie der schwachkopf david guetta in einer lautstärke läuft als würden deine liebsten a gehörlosentreffen veranstalten.

Man schleppt sich zum frühstückstisch und nimmt dort schweigend eine hart gewordene semmel vom vortag nebst einer flasche isosport - um den mineralstoffhaushalt wieder ins lot zu bringen- zu sich.

die frau gesellt sich gut gelaunt dazu und hört und hört nicht auf, auf einen einzureden; thema: organisation und ablaufplanung eines weiteren all ihrer tage hier im himmel auf erden.

man hat nicht die leiseste ahnung wovon und von welchen leuten sie spricht, angeschlagen vom vorabend starrt man sie mit großen geröteten kaninchenaugen an, in dem moment selbst noch schwächer im kopf als der schwachkopf im radio.

man kann dem gesprächsverlauf kaum folgen, die ja-nein-antworten kommen zu 100% falsch, weil ma ja wie immer scheiße pech hat im leben, leichtes ziehen im kopf und noch immer läuft dieser laute, hämmernde scheißdreck im radio....

man is kurz gesagt, einfach ned so gschmeidig und belastbar wie an manch anderen tagen, an denen man sich am vortag bereits um 21:00 bettfein gemacht und spätestens um halb zehn friedlich schlafend zur nachtruhe gelegt hat.

Mit viel glück schafft man es vielleicht dann, sein schweigen nicht zu brechen und man verlässt das haus klaglos und ohne größeren familären flurschaden angerichtet zu haben, in richtung hölle, um dort dann seiner arbeit nachzugehen.

Aufm weg zur arbeit schaltet man im auto dann fast automatisch wieder das radio an und hört dann oft wieder den gleichen schwachkopf, der einen bereits vor ner stunde geweckt hatte. Man klickt die stationstasten rauf und runter, aber es is nix, aber auch gar nix dabei, das es wert wäre, länger als 5 sekunden gehört zu werden.

Entweder, es laufen ständig irgendwelche nachrichten, die mich allesamt mehr oder weniger beunruhigen: wirtschaftskrise in europa, italien als gegner im halbfinale, timoschenko hat kreuzweh. Ok, timoschenko is mir wurst!

nur vorsorglich: nein mir braucht jetzt keiner erklären, wie wichtig es bei diesem thema wäre, solidarische betroffenheit zu zeigen....ihr könnt euch das sparen, da beißts bei mir auf granit....ich mach mir eher sorgen um meine paar kröten, die in naher zukunft nix mehr wert sein könnten.

Aber zurück zum thema „radio“. was läuft noch?
Verkehrsnachrichten: unnötig wie ein kropf in meinen augen: was interessieren die staus auf der a9 oder der a3, wenn ich und 99,9% der restlichen autofahrer bayerns in 99,9% aller fälle dort sowieso nie unterwegs bind. Und sollte es doch mal so sein, dann seh ich früh genug, dass ich dort im stau steh.

Oder wetterbericht: auch absoluter blödsinn, weil man doch selbst auch spannt, ob es gerade regnet oder die sonne scheint, da brauch ich keinen bericht für....und wie das wetter morgen werden könnte is mir egal, weil ich hab „morgen“ nahezu nie was vor, und wie die meisten hörer auch, bin ich kein landwirt, bergsteiger, bauarbeiter oder was weiß ich, wen dieser mist interessieren könnte.

oder radiowerbung:

seitenbachermüsli: „weischd karle....a seidebacher müsli, joa..dann hädschd a ned immer die probleme mit deiner verdauung, jetzt probiersch hald “

carglass: "carglass repariert, carglas tauscht aus....so ein steinschlag ist alles andere als harmlos...."

des is grausam, grausam is des und teilweise auch noch schwäbisch und all das grenzt an vergewaltigung!

Grausamst auch die moderatoren der führenden radiostationen in bayern: wolfgang leikermoser und seine kongenialen partner, christian franz und josef nullinger. Zu bewundern allerdings deren fröhlichkeit, die, wenn ich mir das so anhöre so überzeugend rüberkommt, dass sie gar nicht gespielt sein kann, und mit dieser fröhlichkeit hauen sie seit jahren täglich von 5 -9 unverdrossen einen schenkelklopfer nach dem anderen raus, so lustig wie eine beinamputation am eigenen leib. Ja sagt denen denn niemand, dass sie absolut scheiße sind? Bin ich tatsächlich der einzige dem das auffällt? Des gibt’s doch ned!

Ich möchte einfach nur musik hören, ohne gequatsche, wobei sich das repertoire nicht auf die immer gleichen geschätzten 100 titel täglich, rausgerotzt mit shuffle-funktion, beschränken sollte. Und david gueta möcht ich nie mehr hören.

Nein, ich hab keine alternativen: ich bin alt, hab keinen iPod, fast keine cd´s und radio ausschalten ist auch keine alternative, weil dann wär ich ja mit mir allein. Und an solchen tagen wie heute, kann a me selba na wenger dabagga als all die miesen radiosender bayerns!

gedanken aufm weg in die arbeit an am ganz an grausamen 26.juni...

gute nacht!

:-)

Ich finde interessant, wie jemand, der schreibt: "Ich möchte einfach nur musik hören, ohne gequatsche " dies auf gefühlten 100 Zeilen ausdrücken muss ... aber nichts für ungut, lieber spielfuehrer, Du hast definitiv Recht!

trotz des traurigen Trikots einer überforderten und überschätzten Truppe ist ihm eine tolle Kurzgeschichte gelungen - nicht alle schaffen es, eine so interessante Passage zu schreiben!

Übrigens - es ging wohl um viel mehr als nur das gequatsche... ;-))
Aber auch er wird einsehen müssen - diese Nation wird nie mehr etwas gewinnen! Das Unrecht von '66 wird zusammen mit der Selbstgefälligkeit der IFAB ewig haften bleiben... - so wie die Queensfamily!

Dann nervt tatsächlich sogar das Brötchen am Morgen! Ich kann ihn und seinen Kater am Morgen gut verstehen...

es nervt solch lange posts lesen zu müssen. mir reicht die erste und letzte zeile. wenn ich dann noch den namen des verfassers lese weiß ich eh schon was nun für müll folgen wird.

Nur zur Erklärung für andere: Ich stehe mit einer geladenen Waffe hinter dem Krottler, daher hatte er keine andere Wahl als zu lesen.

herrgott latzi, sei doch nicht immer so schnell ;)
@ krottler: na dann lass es doch einfach, mir hats gefallen. kann es sein, dass du neidisch bist, weil nicht in der lage ähnliches zu verfassen?

ja freunde, ich hab jetzt diesen grausamen 26.6.2012 grad mal bis halb acht uhr morgens bestenfalls grob umrissen, und schon werden die ersten stimmen laut, dass meine ausführungen zu lang geraten wären.

das kann ja noch lustig werden; ich hab mir nämlich überlegt, dass es doch einmal ganz schön wäre, wenn jemand, nämlich ich- alle seine erlebnisse dieses grausamen tages, 26.06.2012, hier im forum aufs akribischte beschreiben würde.

daher bin ich noch lange nicht fertig mit der schilderung meiner eindrücke des 26.06.2012:

"korrespondenz mitm ausland, wenn man nur pornoenglisch drauf hat",
"die besprechung",
"aufm chefklo",
"beim mittagessen mit ingo",
"die diensfahrt - temporäre fluchtmöglichkeit des kleinen angestellten",
"die besprechung der ochsen"
"die langbeinigen chicas aus der rechtsabteilung"
"unterwegs auf der autobahn - grundloses vollgasrennen mit den harten jungs ausm landkreis FRG und wagemutigen, betrunkenen tschechen"
...
...
"beischlafanfrage wird negativ beschieden"

und und und....

ihr könnt mir glauben, so ein tag ist lang, wenn man ihn schwer verkatert begeht. und selbstverständlich muss sich das dann auch in der länge der ausführungen niederschlagen.

also reißts euch jetzt mal zsam und hörts auf zu jammern!

noch schöner wär natürlich, wenn - über "klappe halten" hinausgehend- ALLE, dem sinn dieses forums hier zum trotz, IHRE erlebnisse eines tages detailliert schildern würden;

gerne lese ich persönlich auch mal a bissl schmuddelkram....!!

mich würde der punkt:
"die langbeinigen chicas aus der rechtsabteilung"
näher interessieren, gibts da ne möglichkeit?

also radiotechnisch hast du da scho recht, frühs gehts nur drumm, wer hat den allerdpmmsten spruch, und welcher moderator bekommt am meisten drogen in sich rein, um gut gelaunt zu sein. ich kann dir da alternativ bayern 1 empfehlen, musikalisch nicht umbedingt zu empfehlen, aber die moderatoren nerven net rum(hör ich frühs beim frühstück, n vater gfällt die musik...)

.... ich hätte da exakt die gleiche frage wie der herr krattler..................

also, mein highlight findet ja kurz nach 20:00 statt, wenn der matuschke loslegt..... ich weiss, den mögen viele, aber mir kommt jedesmal iwie was hoch, wenn der sendet....
ich schreib heut noch, oder morgen früh ne mail an br3 und frag ganz, ganz arg höflich, ob sie die denn bitte mal "online" vorlesen täten..... ^^

ich glaub mich würde da hier ne kopie deiner mail interressieren

wenn se raus is, mach ich das gerne!

p.s. zum herrn M. noch kurz: die mucke, die er oft rauskramt und erkundet is echt geil..... jedoch nur zu ertragen, wenn er "a es mei haldn dÄd"...... :)

Obwohl ich das mit den langbeinigen Chicas auch wissen will, macht mich auch "die besprechung der ochsen" neugierig. Klingt nach Pferdeflüsterer.
Auf dem Lande, da wo das kleine Lätzchen unschuldige Tage seiner Jugend verbrachte, war die beste Möglichkeit der Informations- und Wunschvermittlung an Ochsen ein ordentlicher Holzstecken, der zur direkten Stimulation des Ochsendenkapparates verwendet wurde.

Heute habe ich ein ähnliche Problem wie Du gestern, weil ich gestern das Spiel u.a. mit einem portugiesischen Kollegen gesehen habe, und nachher wurde alles kollektiv abegschwoabt. Heute lacht er schon wieder. Ich nicht, die Mundwinkel tun noch etwas weh dabei.

Zum Chica-Problem für alle Sportbegeisterten:

http://www.comedycentral.de/shows/C-Cup2012/episodes/CCup/

---Warnung--- nicht England schauen!

Danke für die Warnung.^^

Hast Du sie befolgt?;-)

Du hättest mich noch vor der Micaela warnen können...

Hätte:-)