Tratsch: "eine gute-nacht geschichte.

joerg1810, 23. Mai 2012, um 22:22

Der kleine Hase sollte ins Bett gehen, aber er hielt sich noch ganz fest an den langen Ohren des großen Hasen.
Der kleine Hase wollte nämlich ganz sicher sein, dass der große Hase ihm auch gut zuhörte.
"Rate mal, wie lieb ich dich hab", sagte er. "Oh," sagte der große Hase, "ich glaub nicht, dass ich das raten kann."
"So sehr", sagte der kleine Hase und breitete seine Ärmchen aus, so weit er konnte.
Der große Hase hatte viel längere Arme.
"Aber ich hab dich soooo sehr lieb", sagte er. Hm, das ist viel, dachte der kleine Hase.
"Ich hab dich lieb, so hoch ich reichen kann", sagte der kleine Hase.
"Ich hab dich lieb, so hoch ich reichen kann", sagte der große Hase.


Das ist ziemlich hoch, dachte der kleine Hase.
Wenn ich nur auch so lange Arme hätte.
Dann hatte der kleine Hase eine gute Idee.
Er machte einen Handstand und streckte die Füße am Baum hoch.
"Bis zu meinen Zehen hoch hab ich Dich lieb", sagte er.
"Und ich hab dich bis zu deinen Zehen hoch lieb" sagte der große Hase und schwang den kleinen Hasen in die Luft.
"Ich hab dich, so hoch wie ich hüpfen kann lieb!", sagte der kleine Hase lachend...und hüpfte auf und ab.
"Aber ich hab dich lieb, so hoch wie ich hüpfen kann", sagte der große Hase lächelnd und hüpfte so hoch, dass seine Ohren die Zweige berührten.
Tolle Hüpferung, dachte der kleine Hase.
Wenn ich nur auch so hoch hüpfen könnte.
"Ich hab dich den ganzen Weg bis zum Fluss runter lieb", sagte der kleine Hase.
"Ich hab dich bis zum Fluss und über die Berge lieb",
sagte der große Hase.
Oh, das ist sehr weit, dachte der kleine Hase.
Er war schon so müde, dass er sich gar nichts mehr ausdenken konnte. Dann schaute er über die Büsche und Bäume hinaus in die große, dunkle Nacht. Es konnte ja wohl nichts weiter weg geben als den Himmel.
"Ich hab dich lieb bis zum Mond", sagte der kleine Hase und machte die Augen zu.
"Oh, das ist weit", sagte der große Hase.
"Das ist sehr, sehr weit".
Der große Hase legte den kleinen Hasen in sein Blätterbett.

Er beugte sich über ihn und gab ihm einen Gutenachtkuss.
Dann kuschelte sich der große Hase an den kleinen Hasen und flüsterte lächelnd: "Bis zum Mond...und wieder zurück haben wir uns lieb"

Sonja4, 23. Mai 2012, um 22:32

des is aber a nette gute-nacht-geschichte :-))

meallein, 23. Mai 2012, um 22:34

Ach jörgi - sooo schön!

Das Buch hat jedes meiner Patenkinder von mir bekommen und noch einige mehr - immer wieder wunderbar.

joerg1810, 23. Mai 2012, um 22:37

ich finde ja die passage
:"wenn ich nur auch so lange arme hätte! am besten.

krattler, 23. Mai 2012, um 22:45

soll des der chauvi-ausgleichsfred werden?
ggg

joerg1810, 23. Mai 2012, um 23:04

halt die klappe etz mal! ;)

Ex-Sauspieler #243179, 24. Mai 2012, um 09:48

Also eigentlich frag ich nach so etwas immer: Los, sag schon. Was willst du wirklich? ;-)

Aber ich glaube jörgi hat das natürlich ganz ohne Hintergedanken gepostet ;-)

edmuina, 24. Mai 2012, um 09:51

mea da kannst glei mal integration üben....
Des Buch gibts in ner bayrischen Übersetzung von Otti Fischer "Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog"

kamikaze-007, 24. Mai 2012, um 09:53

hast aber fleißig gegooglt

edmuina, 24. Mai 2012, um 09:59

nixda
des Buach liegt grad vor mir, i habs grad ausm Schrank zarrt...
hab i mal in einem Anflug höchster Romantität geschenkt bekommen :-)

Moped-Done, 24. Mai 2012, um 18:43

Ach Schatz, dass Du Dich noch daran erinnerst...

zur Übersichtzum Anfang der Seite