Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Eistechen beim Solo

Servus, ich frage mich oft, wie man beim Solo einstechen soll. Wenn ich mit nem Ober reingeh, kommt meistens Farbe, und ich ärger mich dass ich einen Ober geopfert habe. Steche ich mit nem Unter rein, behält der meistens nicht Recht. Der Vorteil ist dabei aber, dass ich beim nächsten Anspiel hinten sitze und ggf. meine Sau oder 10 sicher anbringen kann. Ganz schlimm finde ich das einstechen mit Sau oder 10, ist mir im Normalfall einfach zu gefährlich. Ich versuchs im Moment oft mit nem kleinen Unter, damit ich das überstechen mit Sau oder 10 ausschließen kann. Was meint ihr? Kommt natürlich immer auf das Spiel und die Hand an, aber so ne grobe Orientierung. Achja, ich red grad vom "kurzen". Danke

da is noch etwas unschärfe in deiner frage...

1. bist du spieler oder nichtspieler?

2. wo sitzt du?

3. wo sitzt ggf. der spieler?

4. wievielter stich?

auch nachdem du das schön definiert hast, fürchte ich, daß es eine menge richtiger antworten gibt...

(wenn ich anschließen darf...:)

...

5. war sie schon gespielt

6. bist du ne farb frei

7. hast du ne "fahne" oder kannst du ihn "treiben"

8. was liegt (wenn keine sau liegt und du 3. muss man fast mit der TRUMPF SAU rein -> thread: beim solo gehört die farb-sau rein, d.h. wenn sie keiner reinlegt, sollte sie der solo-spieler haben)

9. wieviele stich machst du nach deiner karte
und - vermutest du dich als "Hauptgegner" ?

(dann vielleicht GAR BICHT STECHEN: hast du viele tr UND mehr als eine schmier, must du vielleicht sogar noch ne schmier reinhaun und gar keinen trumpf, DAMIT es ihm evtl. nen tr kostet, er nicht abspatzt und du evtl. die farbe frei wirst... weil, DEINE schmier bekommst du dann in den seltensten fällen heim)

jede antwort könnte richtig sein: ober, unter, sau, ein kleiner oder gar nicht stechen

ohne bezug auf eine konstellation lässt sich mmn keine regel definieren - nicht mal als "grobe orientierung"

Ich bin mir ziemlich sicher, daß er von sich als Solist ausgeht.

ok, aber auch dann hängts davon ab.

Bin ich zum Beispiel dritter als Spieler, der erste spielt einen Spatz an, der zweite schmeißt den könig rein, dann sind es 15 Augen im bestfall für die Gegener. Also folgt die Überlegung, ob ich meinen Spatz wegschmeiß, dann bin ich die farb frei und bin im nächsten Zug letzter.

Da er ja vom Kurzen spricht, halte ich mich da raus. Und ginge es um den Langen, hätte ich auch einige Nachfragen, weil sonst die Antwort -sogar für meine Verhältnisse- zu lang würde.

ok, mit dem kurzen hab ich überlesen.... dass das auch am Ende stehen muß... heidanei.. :-)

Danke für die Info.

Unter geht ned unter...

Heimatland... das kommt doch immer drauf an ob Du gute oder schlechte Karten hast! Hast Du nen Kracher, musst Du frech sein...

Den Mutigen gehört die Welt! Spiel nen Wenz ohne Unter und dir gehört der Abend...