Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Gewinnchancen hier auf Sauspiel

Mir ist aufgefallen, dass man aufgrund des Sauspieltributs hier sogut wie keine Chance hat etwas zu gewinnen!
Beispiel:
Man ist zehnmal Spieler und gewinnt je 2 €, dann ist der tatsächliche Gewinn nur nur 19 €.
Bei vier Spielern hat man aber nur ne 25%-Chance, Spieler zu sein!
Also ist der theorethische mögliche Gewinn nur 4.75 €!
Bei zehn verlorenen a 2€ ist man aber 20€ los!
Also kanns ja nur abwärts gehen!
Ich vernachlässige hier natürlich, dass auch der Gegenspieler mal verliert und bei nem Sauspiel ne 50-50 Chance besteht, aber ich denk, das hebt sich auf!

Bitte gebt mal euren Senf dazu, wie ihr das seht!

wenn du 25% der spiele gewinnst und 75 % verlierst und jedes spiel gleich kostet, dann spielst dich richtung null und alle anderen auch. das wäre einer realrunde entsprechend, wo alle plus/minus-null heimgehen. real kommt dann der wirt dazu, hier halt tribut. insofern ist sauspiel hier der wirt, der die karten mischt, austeilt, rechnet und gleich noch die buchhaltung mitmacht.

Senf:

Wenn "so gut wie keine Chance" stimmt, dann bin ich ein Glückskind - ich gewinne. Und ich kenne einige andere Spieler, die ebenfalls Gewinn machen.

Meiner Meinung nach mußt Du um mehr als fünf Prozent besser spielen als Deine Gegner.

Du schreibst: "Bei vier Spielern hat man aber nur ne 25%-Chance, Spieler zu sein!" Da hakt's schon: Bessere Spieler erkennen besser, welche Spiele gewinnträchtig sind. Du selbst hast 21 % Spielquote. Der Schnitt wäre doch 25 % (denke ich zumindest, ohne genau zu wissen, wie "Sauspiel" die Spielquote errechnet). Ich denke, Du brauchst mehr als 25 %, um dauerhaft zu gewinnen. Entweder übersiehst Du Spiele, oder es werden Dir Deine Spiele von anderen überboten, oder Du bekommst ausnehmend schlechte Karten.

Du schreibst weiter: "Ich vernachlässige hier natürlich, dass auch der Gegenspieler mal verliert und bei nem Sauspiel ne 50-50 Chance besteht, aber ich denk, das hebt sich auf!"

Bessere Spieler schaffen es häufiger, daß der Gegner "auch mal verliert". Und bei einem Sauspiel sollte keine "50-50-Chance" vorhanden sein - Schafkopf ist kein Glücksspiel!

Senf-Ende.

Ich stimme Pete zu und schütte Mayo daneben.

Mit den 25 % stimmt wohl nicht, weil Sauspiel glaube ich die Weitersagspiele da mitzählt bei ihrer Angabe und man so nen 5 ten virtuellen Spieler noch hätte, der immer spielt wenn weitergesagt wird.

Er kann das Klopfen nicht, weil er nur 6 % klopft.

Ich nehme eh an der spielt fast nur kurze Karte, da kommt es noch mehr aufs Klopfen an, weil es da n größeres Glücksspiel ist, weil es mehr Einzelspiele gibt.

Vorallem in dem angesprochenen 2 Euro Tarif.

Der Glücksfaktor ist da natürlich höher und daher ist auch das Klopfkönnen umso wichtiger.

Wer da das klopfen nicht kann, der verliert sogar recht viel in kurzer Zeit, wenn einer besser Klopfen kann.

Ich spiele eh das 6 Kartenglücksspiel nicht, weil man nur auf Einzelspiele wartet.

Die Klopferstatistik in der ZS ist nicht aussagekräftig. Beim Tarif 50/200 kann man nicht legen.

vermutlich spielt er einfach mehr an tischen an denen nicht geklopft werden kann.....

mei töchterlein, nicht immer so hurtig :-)

ich glaub, dem pete is grad wieder mal einer ab gegangen..................
oder liest er seine eigenen beiträge nicht?
??

du sprichst in rätseln. wenn du so weiter machst, machst du dem weiglchen konkurenz ^^

was war bittesehr daran unmissverständlich?

Nichts - zumindest für mich... ;-)

Nicht, daß ich was dagegen habe, wenn mir einer abgeht - aber warum gerade bei meinem Beitrag?

pete, weil es mir einfach nur so vorkommt, als würde das immer so sein.
man könnte es als eine varinate von narzissmus bezeichnen^^
:)

Hm, eigentlich will ich meistens nur helfen. Aber ich kann gut damit leben, mißverstanden zu werden. :-/

hm,
ich vertrete dann doch den kult:
"in der kürze liegt die würze"
auch, .............. wenn man das missverstehen könnte^^

Ich bin ein Schwallerer vor dem Herrn - und stehe dazu.

... was du bitte nicht unbedingt erwähnen musstest!...
xD
:)

s. o. ^^

ich freu mich schon auf den pool event................ pete, dann steigen wir endlich mal zusammen in die wanne^^

weigelchen geht mit mamaente mit .......... platsch

Bitte nicht vom Thema abkommen. Sonst heisst es hier nur wieder, ein echtes Anliegen wurde in die Bedeutungslosigkeit geschwafelt :)

Ich spiele mit 8 Karten ohne Geier und Farbwenz, im Tarif 0,10/0,50 ohne Legen (Rentner). Ich muss zugeben, ich zähle nicht immer mit und lass mich gerne im Chat ablenken. Ich gewinne zwar nicht, aber trotz Tribut verliere auch nicht. Mein Kontostand ändert sich maximal um 5 €, bei 1,2 Stunden spielen, in beide Richtungen möglich. Klar spielt man um zu gewinnen, aber das können nun mal nicht alle. Natürlich erschwert der Tribut es, aber der machts am Ende nicht aus, oder?

der frederöffner spricht allerdings von 2 euro-spielen, die reihum gewonnen werden... da spielen sich alle logischerweise auf null, aber das steht ja schon ganz oben.....

@ senape del pete: "Ich denke, Du brauchst mehr als 25 %, um dauerhaft zu gewinnen. Entweder übersiehst Du Spiele, oder es werden Dir Deine Spiele von anderen überboten, oder Du bekommst ausnehmend schlechte Karten."
ich kenne hier jemanden mit 23 % spielerqoute, der unterm strich gewinnt und bestimmt nix übersieht.... wie geht dann des?
p.s.: du kennst ihn auch ganz gut.....

Latürnich geht das auch - da gibt's ja tausende Möglichkeiten:

1. Wenn Du es schaffst, 23 % aller Spiele an Dich zu reißen und eine Gewinnquote von über 90 % realisierst, bist Du sicher ganz vorne dabei.

2. Wenn Du beim Langen konsequent Sauspiele verweigerst und trotzdem auf 23 % Spielquote bei "normaler" Gewinnquote kommst, bist Du vermutlich extrem weit vorne dabei.

3. Wenn Deine Gegner sehr niedrige Gewinnquoten bei ihren Einzelspielen haben (egal, ob Du dafür hauptverantwortlich bist oder nicht), wirst Du ebenfalls gut im Rennen sein.

Das sind nur die, die mir innerhalb von drei Sekunden eingefallen sind - es gibt sicher viele Möglichkeiten. Aber die einfachste aller Möglichkeiten ist wohl eine Spielquote von mehr als 25 % mit einer Gewinnquote von durchschnittlich 75+ %.