Tratsch: Was sind laufende?

i-sicha-ned, 16. November 2011, um 19:36

Was sind eigentlich laufende? Irgendwas mit trümpfe habe ich gehört aber ich kapiers einfach nicht kann mir bitte jemand genau erklären was des ist und wenn möglich 2 beispiele bitte?!
Danke schon mal im vorraus :)

grubhoerndl, 16. November 2011, um 19:53
zuletzt bearbeitet am 16. November 2011, um 19:54

eo, go, ho und 5 karten dazu wären 3 laufende.

der begriff bezeichnet die anzahl der trümpfe, vom höchsten aus gezählt, die man lückenlos (nicht) besitzt. ist wichtig beim zahlen.

Ex-Sauspieler #178908, 16. November 2011, um 20:17

was sind eo, go, ho? *lächel*

Ex-Sauspieler #178908, 16. November 2011, um 20:21

Ein Beispiel mit 4:#214.243.044

Ex-Sauspieler #106145, 16. November 2011, um 20:53

"eloy goes home" heißt des. is a schnöde abkürzung

Powerbrot, 17. November 2011, um 18:04

sry aber ich versteh es immer noch nicht

Tecumseh, 17. November 2011, um 18:46
zuletzt bearbeitet am 17. November 2011, um 19:04

Ich formuliers mal um:

Wenn bei einem Spiel die höchsten Trümpfe bei einer Spielpartei liegen, spricht man ab einer gewisse Anzahl von "Laufenden".
Dabei wird vom höchsten Trumpf an gezählt es darf in der Trumpfreihenfolge keiner fehlen.
Bei einem Farbsolo/Farbwenz und Rufspielen wird ab den höchsten 3 Trümpfen von Laufenden gesprochen, bei einem Wenz/Geier ab den höchsten 2.

Beispiel:
Wenn du ein Herz Solo spielst sind Ober, Unter und alle Herz Trumpf.
Wenn nun alle 4 Ober auf deiner Hand sind und die nächsthöhere Karte ist der Schellen Unter, dann wäre es ein Solo mit 4 Laufenden.

Wenn die nächsthöhere Karte der Eichel Unter ist und dann der Schellen Unter wären es 5 Laufende...usw.

Bei folgender Konstellation:
Eichel Ober, Gras Ober, Schellen Ober, Eichel Unter, SchellenUnter, ...
wären es keine "Laufenden", da der Herz Ober fehlt und du somit nur die 2 höchsten hättest.

Ach ja:
Von Laufenden wird nicht nur gesprochen, sondern sie werden auch bezahlt:

pro "Laufender" wird auf den Grundtarif das gleiche draufgerechnet wie bei Schneider oder Schwarz. Dabei ist es egal ob "Laufende" beim Spieler oder beim Gegner sind.

Beispiel was da rauskommen kann:

#122.932.891

LXR, 17. November 2011, um 19:03

ein eins ist die oma gefahrlos und nicht der rede wert geschweige den damit hausieren zu gehn...

*duw*

krattler, 17. November 2011, um 19:13

... mal bildlich untermalt....#208.061.374

LXR, 17. November 2011, um 21:12

dass de sun de brems hat...unerhört sowas...lol

Ex-Sauspieler #119808, 17. November 2011, um 21:18

Was bedeuten die bunten Bildchen auf den Karten?

grubhoerndl, 17. November 2011, um 21:56

he kratti, warst neulich aufm maurer-konvent? und der ura als präsi... *wegschmeiss*

krattler, 17. November 2011, um 22:14
zuletzt bearbeitet am 17. November 2011, um 22:46

ja grubi, und soweit ich mich erinnere warst du der hauptredner, ggg, und viele spiele sag ich an ura`s tischen, wenn er sagt "i daad" nicht mehr an,
vielleicht ein vorteil, den man als bekennender bauchspieler für sich verbuchen darf:-))
und herr hoerndl werden ja sicher noch einen vorschlag unterbreiten, was konkret ich gemauert habe:-)))

zur Übersichtzum Anfang der Seite