Tratsch: schweigeminute

Ex-Sauspieler #125427, 01. November 2011, um 16:28

da ja alle bundesländer hier vertreten sind möchte ich eine gedenkminute einrichten, in der wir jener gedenken, die heute arbeiten müssen!!!!! ich habe wahnsinniges mitleid mit euch und trink heute einen auf euch!prost^^^^^^^^^^^^^gelobt sei bayern jucheeeeee

Hexenblut, 01. November 2011, um 16:36

Die Gedenkminuten sind heute für unsere Verstorbene reserviert. Darauf trinkt man nicht, sondern man betet für sie.
Es muss nicht alles in den Dreck gezogen werden.

Die heute arbeiten, die sind zwar auch nicht gerade gut dran, aber ich denke die haben damit kein Problem und bekommen ja auch die Bezahlung mit Zuschlag. An diese möchte ich meinen Dank richten, vorallem in den sozialen Berufen.

Aber für Spässchen finde ich eine Schweigeminute mit Alkohol total daneben.

Titanic, 01. November 2011, um 16:41

"voll daneben " kann ich mich nur anschließen

edmuina, 01. November 2011, um 16:43

Naja Hex, grundsätzlich geb i dir scho recht, aber wenn mas scho genau nehmen, dann nehm mas scho ganz genau!
Wir gedenken heute "aller Heiligen"!

Den Verstorbenen gedenken wir morgen an "aller Seelen"
Nur weil ma ned 2 Feiertage haben kann in unsrer modernen Zeit, ist das Gedenken an die Verstorbenen vorgezogen worden und wird jetz glei in einem Aufwasch miterledigt.

Titanic, 01. November 2011, um 16:46

oh, wikemuina hat gesprochen^^

Hexenblut, 01. November 2011, um 16:50

Du hast schon recht, früher ging man an 2 Tagen in die Kirche. Aber früher war ja auch noch für jeden Kirchenpatron (Heiligen) ein Feiertag. Wir mußten damals nicht zur Schule und alle gingen zur Kirche.

hosenlatz, 01. November 2011, um 16:51

Anjajens hat das sicher nicht gegen das Totengedenken gerichtet gehabt - und man muss sich schon anstrengen, um das so zu verstehen.

edmuina, 01. November 2011, um 17:00

@HL
Ja so hab ichs auch aufgefasst.
LG an anjajens und proooost lass ders schmecken

Ex-Sauspieler #125427, 01. November 2011, um 17:10

ich wollte den tag auch nie ins lächerliche ziehen liebe hexe, ich gedenke auch meiner verstorbenen leute, aber mann muss nicht alles gleich so böse nehmen. ausserdem brauch ich keinen feiertag um meinen lieben zu gedenken, das mach ich auch so! ds hl und edmuina ihr habt es verstanden^^

Hexenblut, 01. November 2011, um 17:19

naja, da ist wohl dein jugendlicher Leichtsinn mit dir durchgegangen. Wir älteren haben da halt schon Respekt vor so einem Tag.

LXR, 01. November 2011, um 17:31
zuletzt bearbeitet am 01. November 2011, um 17:31

zwiespältig sitz ich nun hier und weiss mir nur so zu helfen...

1a ich muss nicht in die kirche um zu glauben

1b vorschreiben lass ich mir scho gar ned wann ich an wen denken müsste

2a alte gewohnheiten lassen sich nur sehr schwer ablegen/überwinden

2b ein lächeln kann man auch an solchen tagen vertragen bzw einem nicht verwehren

in diesem sinne

san ma wieda guad

Ex-Sauspieler #125427, 01. November 2011, um 17:37

1

krattler, 01. November 2011, um 17:38

hmpf, wenn dann 2, 1 is er scho selber....

Ex-Sauspieler #204458, 01. November 2011, um 17:44

3

Ex-Sauspieler #125427, 01. November 2011, um 17:46

hmpf, na gut 4 ^^

Hexenblut, 01. November 2011, um 20:46

Es geht nicht darum, dass man heute zur Kirche gehen musste. Ich bin zwar gläubig, gehe aber auch nicht in die Kirche.
Mir ist einfach aufgestossen, dass man eine Gedenkminute einräumen soll und auf die trinken.
Mein Sohn mußte heute auch arbeiten. Aber warum soll ich auf den trinken??

Da müßte man jeden Tag und jede Nacht auf diejenigen trinken, die arbeiten müssen.

Es hat halt mit dem heutigen Tag überhaupt nicht zusammen gepasst. Das ist alles und das hab ich auch so geschrieben. Wahrscheinlich hat anjajens überhaupt nicht nachgedacht, welcher Tag heute ist.

Im übrigen war das nur meine Meinung. Jeder kann natürlich machen was er will.

Ex-Sauspieler #204458, 01. November 2011, um 20:50

OMG.......genau wegen solchen Äußerungen bin ich aus der Kirche ausgetreten.....Scheinheiligkeit muss nicht sein.....ich kann auch ohne all das Glauben und muss nicht jeden Sonntag den anderen ins Gesicht heucheln!

Im übrigen war das nur meine Meinung. Jeder kann natürlich machen was er will.

Camba_Bavaria, 01. November 2011, um 22:41

der sohn des zimmerers ist mal stocksauer geworden, weil er am sabbat einem schaf aus der grube geholfen hat, und er daraufhin angepöbelt worden ist was dies denn soll. am sabbat hat man so etwas zu unterlassen.
ich überlege mir die ganze zeit was er zu dieser sinnlosen diskussion gesagt hätte.
er hat nicht den toten nachgetrauert, er hat sich um die lebenden gekümmert

zur Übersichtzum Anfang der Seite