Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: kontra nach 1. karte

sers,

ich weiss, dass sauspiel.de sich nach der schafkopschule richtet, und dass ma sich nach irgendwas richten muss. ich hab auch schon die forumssuche benutzt und weiss, dass das thema so ähnlich schon paarmal angesprochen wurde, es hatte aber noch keinen eigenen thread. (alles wurde schon mal gesagt, aber noch nicht von allen;))

(einschub im nachhinein: legen= karte legen, nicht gleich klopfen)

ich kenns halt so, dass jeder stossen darf, solang er noch 8 karten auf der hand hat, retour genauso. (außer natürlich, einer stösst nachdem ich schon gelegt habe, dann re bevor der nächste legt.)

1. ich kann das als nahezu einzige regel der schafkopfschulregeln absolut nicht nachvollziehen. entweder man machts gleich so, dass stoss nur, bevor irgendwer gelegt hat, oder siehe oben. aber so seh ich überhaupt keinen sinn drin. wenn der stoss bzw. re mit der ersten karte begründet sind, ist es immer glücksspiel. also entweder gleich vorher, weil man halt so gut ist, oder auch noch nachher, und zwar immer spätestens wenn m a n s e l b s t, und des find ich des entscheidende, ins spiel eingreift.

2. ich kenne absolut niemand, der es so wie hier spielt. deswegen wollt ich mal fragen, ob es da ne nennenswerte zahl von leuten gibt, die es so kennen, und ansonsten anregen, hier mal von der schafkopfschule abzuweichen.

ich finds gut, dass es die und ihre regeln gibt, aber schafkopf ist ein lebendiges und sehr unterschiedlich gespieltes spiel, und die schafkopfschule ist ja schließlich keine staatliche stelle, sondern ein paar ehrenwerte leute, die sich sehr ums schafkopfen bemühen, aber nicht unfehlbar sind.

vielleicht bin ich ja der einzige, ders so wies is doof findet, aber i wollt halt mal fragen, weil ich glaube das sehen ziemlich viele so.

Also ich sehe das genau so wie baumbua. Wäre deshalb sehr dafür, wenn sich diese Regel hier ändern würde.
Auch sollte man als Mitspieler eines Sauspiels re geben können.

also wir spielen auch so, daß man schießen darf, bis man dran is...

So, wie es hier gemacht wird, ist es auch ein Unterschied, ob der zweite seine Karte schnell oder langsam legt und das sollte ja wirklich keinen Einfluß auf Kontra oder Re haben...

Ich schließe mich voll und ganz dem Baumbuam an...

ich hab mir obiges ned durchgelesen aber ich geb mir mal einfach recht ....

Wie bereits gesagt sind die Regeln der Schafkopfschule genausoviel und genausowenig amtlich wie alle anderen Tausend Schafkopfregeln. Bei uns wird genauso nur auf die 1. Karte geschlagen. Allerdings wird abgewartet und nicht gleich die 2. Karte reingeworfen. Das ist hier etwas suboptimal gelöst. Es wäre gut, wenn hier so ein 10-Sekunden-Timer ablaufen würde, bevor man die 2. Karte reinlegen kann. Ich finde es aus dem Grund schlecht, bis zur letzten Karte zu warten, da es dann oftmals schon abzusehen ist, wie das Spiel läuft. Wenn ich ganz hinten sitz und sehe, dass ich mit dem ersten Stich über 30 Punkte mache, tu ich mich eben schon viel leichter mit dem Kontra. Genauso wenn ich sehe, dass man einem anderen beim Solo das Faul erwischt hat etc.
Ansonsten bin ich auch ganz klar dafür, dass auch der Mitspieler ein Re geben kann.

Ich kenn beide Varianten, sowohl vor der zweiten Karte, als auch so lange man 6/8 Karten auf der Hand hat. Bei der zweiten seh ich’s genau so wie der Trap, auf ueber 30 Augen kann jeder spritzn, des is koa Kunst :)

Aber des mit der Verzoegerung nach der ersten Karte waer a gute Idee. Vielleicht ned grad 10 Sekunden, 3 sollten auch reichen, oder?

Mach ma 5

Handeln wie am Basar ;-)

Das würd aber den Spielfluss bei 99 % aller Spiele erheblich behindern. Wenn mann bedenkt, wie oft so im Durchschnitt Kontra gegeben wird...

mir is schon klar, dass des am tisch übliche "mooooment amoi" nicht so leicht umzusetzen is (eigner button?;)). auch des wär a grund für die acht-karten-auf der-hand-variante, und des wär so für mich der überzeugende. vielleicht geb ich ja auch zu zögerlich kontra, zumindest auf sauspiel.de, aber bei fünf trumpf auf a solo kann ma halt nicht immer stossen, des hängt schon a bissl von der gesamtsituation ab. also tät ich mirs halt ganz gern mal no a bissl überlegen und rechnen, und des geht hier eben ned, weil i ned "hoit" schreien kann.

am bert stimm ich total zu, ansonsten wärs a schöne möglichkeit mit verzoegerung.

der "auf-dreissig-punkte-stoss" ist schon ein problem, des seh ich auch so und erleide es öfter live;).
was mir halt hier im gegenzug aufgefallen ist, ist die hohe zahl von stössen nach dem motto "er werd scho a luschn ham, und 20 bring ma auf de a irgendwie zam", und des find ich an schwachsinn. aber die kontraregel zwingt einen eben fast zu so was.

Ich kenns so wie der baumbua, solange man noch alle Karten auf der Hand hat. Re darf der Spieler allerdings noch zurückgeben auch wenn er schon seine 1. Karte gespielt hat.
Was aber auf jeden Fall zu verbessern ist. Das wenn man hier ein Kontra bekommt oft keine Zeit hat ein Re zu geben. Deshalb schlage ich vor in diesem Fall eine kurze Unterbrechung zum überlegen.

jo des mit der Verzögerung werd ich bei mir dahoam einbauen lassen in mei Oide. Die gibt a immer so schnell Kontra. Und i gib ihr a Watschen als Re. Und dann heult sie die Suse, is des dann a no an stoß wert?

herzkreuzer: ja, des mim re sieg i a so, des hab i oben a weng verschwurbelt formuliert, aber genau so gmoant;)

unteroffizier: ja mei, des is a schwierige frage. wie immer beim stoss hängt des davon ab, wie lang du stehst und obs dann am schluss a no langt, wenn die sau endlich kommt.

kenns auch so, dass man solang stoßen kann wie man selbst noch alle karten auf der hand hat

Spiel auch meist mit Schuß auf die erste Karte jedes einzelnen Spielers. Des wird aber gerade bei Touts problematisch, wenn z.b. derjenige Nichtspieler, der hinten sitzt u.U. schießen kann, wenn er schon sicher weiß, dass er jetzt den Stich macht. Finds auf die 2. Karte also scho ok, wenn da ned manchmal die zeit so schnell vorbei wär... Aber nochmal 10 sek. timer oder ähnliches behindert nur den spielfluss.

Kenne es auch so wie baumbua und fänd das so logischer...
Ansonsten noch die variante mit RE vor der ersten Karte...

Beides macht für mich mehr Sinn als das jetzige, da es das gleiche Recht für alle wäre und man nicht von der Reaktionsgeschwindigkeit anderer abhängig ist...

wir spielens so, dass man kontrieren muus, wenn noch keine Karte gespielt ist.

Also wir spielen real solange jeder seine 8,7,6 Karten hat kann er schießen und des ist gut so.

also, wenn ich mir des so überleg, is an sich wohl jede variante genauso gut oder schlecht wie jede andre... aber für hier find ich die bis-nach-erster-karte-variante ungeeignet.
-du kannst ned wirklich nachdenken, ("halt"-schreien geht ja ned, und auf pause klicken is auch schäbig) und bei so manchem kontra wär nachdenken ned schlecht. des eine oder andre würde dann vielleicht auch nicht gegeben;).
-ne automatische nachdenk-verzögerung nach der ersten karte zieht des ganze aber furchtbar in die länge, während man bei der "8-karten-auf-der-hand-variante" einfach die übliche eigene uhr zur verfügung hätte.
-da kontra ja ned dauernd vorkommt, wär nach kontra ne automatische verzögerung (5-10 sek.?) für ein eventuelles re scho vertretbar, denk ich.

habs halt schon paarmal erlebt, dass mans kontra oder re auch einfach nimmer derlangt, wenn der nächste seine karte mangels alternativen halt sofort raushaut. ausserdem isn kontra und vor allem re, grad aufn solo, halt scho a sache, die ma sich gern a bissl überlegt. die optimale lösung für alle gibts wahrscheinlich ned, aber ich glaub für die bedingungen von sauspiel.de wärs so besser...

u

.