Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: War das mein Fehler?

Hab ich in diesem Spiel einen Fehler gemacht?

#166.023.158

Einer sagte ich soll die Sau anspielen und der Andere sagte ich soll als Nichtspieler Trumpf anspielen. Was wäre richtig gewesen??

Du musst die Sau anspielen sonst vermutet sie dein Mitspieler beim Solisten.

grundsätzlich fühlen sich viele unwohl, wenn die sau nicht gespielt wird. in deiner situation ist klar, daß die sau nicht laufen wird (du hast sie ja 3x) aber dein mitspieler verschenkt keinen trumpf, wenn du sie spielst, weil er ja dann weiss, wo sie ist und er sie nicht beim spieler vermutet.

trumpf spielen als nichtspieler beim einzelspiel ist eine völlige totgeburt. dabei ziehst du nur die trümpfe deiner mitspieler und der spieler bedankt sich. das ist dasselbe, als wenn du dem spieler anbieten würdest, doch selbst rauszukommen - und das wäre für ihn ja unbestritten ein riesenvorteil!

zusammengefasst: am einfachsten ist, du spielst die sau, dann kennen sich alle aus, auch wenn du mit 25 punkten verlust (minimum) rechnen musst. zweitbeste lösung ist deine 9, nur dritte wahl trumpf!

LG,
ein theoretiker

zwar immer ärgerlich wenn ma Opfern muss, aber in dem Fall muss die Sau raus, damit die Mitspieler keinen Trumpf aufhaxen

Des is a klassischer Fehler, der vo viele gmacht werd (die es dann oft auch nach Erklärung nicht einsehen wollen)... das nennt sich Sauschinden und hat schon viele Spiele völlig unnötig verloren.

Wenn du unter der Sau ausspielst, und die Sau auch vom nächsten Freund nicht kommt, muss dein Freund an Platz 3 davon ausgehen, dass der Spieler die Sau hat. Deshalb sticht er mit Trumpf 10 rein.... und ist entsprechend sauer, wenn er dann überstochen wird. Er versetzt also völlig unnötig einen Trumf, mit dem er später vielleicht noch stechen würde.

Also ganz grundsätzlich : Nie unter der Sau ausspielen, wenn du damit deine Freunde verwirren würdest. Das kannst du in Einzelfällen aus taktischen Gründen machen, wenn der Spieler an 2 sitzt und deine Freunde dahinter.

OK, dankeschön!

Werds mir zu Herzen nehmen.