Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Man sollte das Kontra mit 8 Karten auf der Hand einführen / Re mit 7 auf der Hand

Das bringt den Vorteil , dass man selbst in der Hand hat Kontra zu geben und nicht von der Ausspielgeschwindigkeit des Ausspielers abhängig ist .

Man hat dann genug Zeit zum Kontrageben und kein Ausspieler kann
durch schnelles Ausspiel der ersten Karte ein Kontra verhindern .

Normal spielt man auch immer so aus oben genannten Gründen .

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Bei Turnieren darf man überhaupt kein Kontra geben. Aber auch wir spielen real mit: Kontra wenn man dran ist. Re kommt dann in der zweiten Runde.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

naja vielleicht bei euch. In unserem Raum ist es eben anders. Kein Kontra, aber auch kein Muß, sondern übers Kreuz.
Aber mir ist mal aus Versehen ein Kontra rausgerutscht, dann hab ich die ganze Minuspunkte bekommen - wegen Spielverrat.

Hexi! aus dem selben Grund bin i gegen die Hochzeiterei!
......... und musste mich beugen .............
der Volkswille!
Spielverat möcht er dann gern!
.............. der Volkszorn, rauß kommt nix fürs Volk!
außer Dümlichkeitn .............. a tolle Demokratie sagt
die Partei vom Frankenstein (övP)

hab noch nie bei nem turnier mitgespielt bei dem kontra erlaubt wäre. Wahrscheinlich irgendwo ausserhalb bayerns.

Kontra, solange man acht Karten in der Hand hat, halte ich für eine sehr komische Variante. Man braucht halt dann weniger Grips und durchaus keine Eier aus Stahl. Mir gefällt's deutlich besser, wenn auf die erste Karte "ausgespritzt" wird.

Was wäre bei dieser "Acht-Karten-auf-der-Hand"-Variante eigentlich bei dem Wenz Tout aus einem anderen Thread von gestern? Spieler Eins spielt aus, Spieler Zwei sticht mit einem Unter, der Tout-Spieler hat die betreffende Sau. DANN gibt Spieler Vier Kontra???

Hmmm - sollte das so sein, wäre es wohl überdenkenswert...

Ja aber so ist es. Wenn ich an 4 Stelle zum auslegen bin, dann darf ich noch Kontra geben. Im zweiten Stich kann dann der Spieler Re geben, aber die weiteren Spritzen müssen dann sofort kommen.

"Re mit 7 Karten"

Man nehme an: *Rufspiel*

Der Spieler kommt raus, bekommt ein Kontra vom Spieler an 2

Der Mitspieler der an 3. Position sitzt muss dann aber schon mit 8 Karten Re geben..

@pete:
bei uns darf man beim tout (im gegensatz zu sonst) nur auf die erste karte spritzen, damit auf ein bereits verlorenes spiel nicht mehr gedoppelt werden kann. ist andersrum m.m.n. auch nicht sinnvoll.
@matze:
kaufe ein "mindestens" ;)

man kann sicher drüber streiten, welche regel besser ist, mehr spaß macht usw.
ein (finde ich) sehr wichtiger aspekt für online-schafkopf ist aber: momentan kann man ein kontra/re verhindern, indem man eine technische schwäche ausnutzt und als zweiter so schnell wie möglich ne karte in die mitte pfeffert. hab in der zs sowas schon öfter erleben müssen - in meinen augen sehr unsportlich.
das problem würde bei kontra mit der vollen hand entfallen.

...oder eben durch ne kurze Pause... Mit gefällt Kontra auf die allererste Karte deutlich besser. Wenn schon ne Runde gespielt wurde, ist das Spiel oft schon "klar" oder gar entschieden, so dass ein Kontra nur bedeuten würde
"hossa, des spiel war ja mutig und der stand is so beschissen für dich, dassd etz scho ziemlich sicher verlorn hast..."
auf die erste Karte gehört halt i.d.R. ein bisschen mehr Hirnschmalz dazu und man hat als Spritzer nicht den Vorteil, schon nen Stich gesehen zu haben. Außerdem ist ein Kontra dann für jeden Gegner gleich "leicht" zu geben, weil man als letzter auch nicht abwarten kann, was vor einem passiert und davon das Kontra abhängig macht...

Ich spiel aber auch mit Spritze auf die eingenen 6 Karten und freu mich als Gegner natürlich auch, wenn ich sehe, was schon passiert. Hat schon einige Kontras erspart, wo ich dann eben wusste, dass die Spritze haarig wird - die ich aber aufs Anspiel gegeben hätte, hat aber auch schon einige Kontras provoziert, die "eigentlich" keine waren... Weil der erste Stich scho 30 Augen ausmacht und evtl. wichtige Trümpf schon weg sind...

wie gesagt, es gibt argumente dafür und dagegen. ich versteh, wenns anderen auf die erste karte besser gefällt (und die regel wird hier eh nicht geändert). aber ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, jedes spiel anch der ersten karte anzuhalten, um zu sehen, obs ein kontra gibt?
die pause NACH dem kontra (fürs re) wär aber auf jeden fall brauchbar.

...Das Problem mit dem schnellen Anspiel hat man aber auch beim Kontra. Oft legt der Spieler an 2 die Karte sehr schnell rein. Bei einigen Spielen würde ich gerne 3 Sekunden überlegen (dürfen), um zu spritzen... Ich versuche, meine erste Karte als Ausspieler oder auch als 2. nicht ganz so schnell zu legen, auch wenns mein eigenes (unsicheres) Spiel ist, welches evtl angeschossen wird. Gelingt aber auch nicht immer, weil man oft eh nur eine Karte zur Auswahl hat und automatisch recht schnell klickt...

PS: Ne automatische, 2- oder 3-sekündige, Pause nach der Spielauswahl, in der nur der erste Spieler ne Karte legen kann, würde ja auch schon ausreichen... Oft dauerts eh erstmal, bis die erste Karte kommt...

ich weiss nicht, aber das Thema hab ich schonmal irgendwo in einer "Diskussion" angetroffen. Auch die angeführten Argumente scheinen mir nicht neu, könnten aber durch die Häufigkeit Ihrer Anführung an Gewicht gewinnen.
Ich glaube es ist an der Zeit zwischen Kurz und Lang zu unterscheiden. Sonst wird man dem bereits gesagten nicht mehr gerecht...
Alla Hopp, wie wärs mit copy&paste?

holt den Aktenvernichter!!!