Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Welche Sau zur Rufsau machen?

Servus!

Mich würd mal interessieren, welche Farbe ihr zur Rufsau machen würden und warum, unter folgender Voraussetzung:

- 5 Trümpfe
- eine Farbe einmal, eine zweite zweimal als Fehler

wenn ich z.B. nen blanken 10er hab, mach ich die immer zur Ruffarbe, aber dann hab ich ja noch 2 Fehler, selbst wenn sie läuft. Wenn ich aber z.B. nen 7er blank und von der anderen 7er und 10er hab, dann überleg ich, ob ich nicht die zur Rufsau mach, dann kann ich z.B. den 7er zugeben und später nochmal mim 10er stechen (im Optimalfall) und hab dann nur 1 Fehler. Dafür geht sie natürlich leichter "kaputt", weil ich die Ruffarbe ja zweimal hab. Wenn ich hinten sitz, kann ich auch immer entscheiden: läuft sie, kann ich evtl. 10er schmieren, wenn sie net läuft, dann den 7er...

Also was ist am sinnvollsten und wann? kommt wohl darauf an, WAS man von den jeweiligen Farben hat...

Bitte um Erklärung! :-)

MfG, Eschdi

zu 69 prozent kommt eine sau wenn man die ruffarbe nur einmal hat durch

und dein 10 ner kann auch noch zum bock werden wenn du diese farbe ned nimmst .
deswegen würd ich bei der farb die wo ma einmal hat nehmen .

Die Argumentation ist aber nicht wirklich zwingend.
Hast du eine Farbe mit einer 7 besetzt, eine zweite mit 7 und 10 hindert Dich doch nichts daran trotzdem die einfach besetzte Farbe als Ruffarbe zu nehmen. Danach hast du zwar zwei "Fehler", wirst aber wahrscheinlich gegen Spielende wegen deiner 5 Trumpf mit der 10 noch einen Stich machen...

Aber ich kann mich irren. Ich bin noch ganz neu hier...

ich ruf immer die Farbe wo ich ne blanke Zehn habe...bis auf ganz wenige Ausnahmen.

@alex : dei abi schnitt is a über 2,o alex tzzzzzz..... xD

Ich ruf immer die Hundsgfickte ;)

Ja wie gesagt, ich ruf auch eigentlich immer die Farbe, bei der ich den Fehler blank hab...

Aber neulich hab ich gespielt:
Rufsau kaputt, die hatte ich blank und sitz jetzt an 2, hab könig und 7 oder 8, keine Ahnung, jedenfalls spielt er die Ass von der Farbe, die geht durch und dann spielt er 10er, ich muss nochmal zugeben, spiel verloren... Da wirst verrückt bei so nem Spiel

Andersrum wäre des net gegangen... Da hätte ich den 10er dann stechen können... (weil ich ja dann nur einen fehler in der "Nicht-Ruffarbe" hab)

Aber bringt wohl nur in solchen (dummen) Ausnahmefällen was.

@ esschde : du sagst es ausnahmefälle

die meisten ausnahmen haben selber ne regel ...

das war wirklich ein ausnahmefall. wie oft kommt scho sowas vor! du rechnets eig wenn du eine sau rufst dass de a durchgeht! do dad i doch dann liaba den blanken 10er oder so weidarama :) wenn du allerdings mehr vo der selben farb host sinken deine chancen! i nimm mir eig immer de faustregel: bei der farb, bei der i am wenigsten an farben hob, werd gruafa; ho i zwoa moi nur oa farb, kimmd de sau dro, bei der i de höhere schmier ho :)

Ich denke das macht wohl jeder so Tibhar...

Aber wenn es jetzt jeder so macht, dann müsste man doch als Gegenspieler, sofern man einen Fehler neben der Rufsau entdeckt hat (beim Spieler), immer nochmal diese Farbe spielen wenns geht? Oder?

Denn es ist ja am wahrscheinlichsten, dass der Spieler diese Farbe 2 mal hat, anstatt die Ruffarbe zweimal oder die dritte Farbe auch noch.

sauguter einwand, eigentlich. wird ja manchmal gemacht, siehe dein sauspiel von oben. aber ich glaube, dagegen spricht, dass (alles im normal/idealfall) der Spieler mehr trumpf hat (nona, drum spuid er ja), die gegner also über die farben zu gewinnen versuchen müssen, und die dazu nötigen Punkte sind in einer schon gespielten farbe meistens net da, wenn jeder die farbe vorher hatte. (Ausnahme z.b. 10, K wie im Beispiel, am besten Partner hinten und/oder beim ersten Anspiel der Farbe scho frei.) bloß, wenn nix mehr an Punkten da is oder einer der Spieler frei (wahrscheinlicher, weil 2:1 (ein gegner hat ja scho glegt)und mehr trumpf), können sich die spieler günstig abspatzen und/oder der gegner muß einen seiner eh schon wenigen trümpfe auf an rechten schmarrn setzen.

Wenn das Spiel davon abhaengt, ob die Sau durchgeht, oder nicht, dann ist eh schon ein schlechtes Sauspiel und man sollt’s lieber bleiben lassen. Nach dem Prinzip richte ich meine Sauspiele , und daher spiele ich meistens auf die Sau, von denen ich zwei oder besser noch drei Karten hab. Dass die Sau dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit abgestochen wird, is mir voellig latte. Fuenf Trumpf sind dabei natuerlich Minimum, drunter spiel ich seltenst.

ne is er net @ surf

@ alex wars genau 2,0 ???

@ baumbua : dei 2 zu1 gibt für mich wenig sinn .und was frei sein mit legen zu tun is für mich a fraglich .

@ surf:
legen wie karte legen (zum 2.mal die selbe farbe), net wie klopfen.
2:1 wenn eine karte bei einem von drei leuten sein muss, von denen nur einer mein partner ist, stehen die chancen 2:1, dass die spieler und nicht die gegenspieler den stich machen (noch abgesehen von der tatsache, dass der freiseiende gegner net unbedingt den höheren trumpf hat)

@baumbua : bist du gegenspieler in deim beispiel oder ?

spielst du die eine von den farbkarten aus oder ?

dann hat dein mitspieler die farbe in 1 von 3 fällen grob gesagt
und die gegenspieler in 2 von 3 fällen

wenn schon 2 karten liegen und du ausspielst und der spieler der neben dir schon ausgespielt hat is gegenspieler :

dann is es 1: 2 = 50 % dass wo die karte liegt

dein 2:1 gibt in der schreibweisde kein sinn aber ich nehme an dass du 1:2 meinstes , weil 2:1 =2 wär bzw unlogisch 200 %

schreib mal wie du das nun alles meinst ?

du hast in allem recht, genauso wars gemeint;)

-

.