Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Klopferquote bei Tischeröffnung?

Habe dere an alle Sauspieler,

ich hätte einen Vorschlag zu machen bzgl. der immer zunehmenden Dauerklopferei bei Spielen um Punkte. Könnte man nicht die Klopferquote als Kriterium bei der Tischeröffnung miteinbezihen? Da die Quote für jeden auf dem Profil öffentlich ersichtlich ist, sollte es doch kein Problem darstellen eine Art Regler zu integrieren, der festlegt bis zu welcher Klopferquote ein Spieler an den Tisch darf. Es würde meiner Meinung nach das Spiel schützen, denn wer verliert schon gerne das x-fache eines betrages der eigentlich fällig wäre?

a guads blatt!

zum einen gibt es dazu ja schon einige Threads, in denen genau dieser Vorschlag gemacht wurde.
Zum anderen halte ich nix von. Gibt schon jetzt viel zuviel Unruhe. Ich habe schon gute Runden gehabt mit Leuten, die 2 Prozent Klopferquote haben und mit welchen, die über 50 Prozent haben. Nach ein paar Spielen merkt man ja, wie die Runde läuft. Der Umweg über das Profil ist völlig in Ordnung.

Dauerklopfen ist technisch garnichtmehr möglich wie mir gestern über das Kontaktformulat mitgeteilt wurde .

Hast du nicht gefragt was es ist?
Keine Definition bekommen ;(?

Nein die haben mir nur ne mehr oder weniger unfähige Antwort getippt .
In deren ersten Satz steht halt es ist technisch nicht mehr möglich ist , ne genaue Definition konnten sie auch nicht geben .
Im letzten Satz versuchen sie es noch so zu tun als ginge sie das ganze nix an und das zeigt noch mehr ihre eigne Unwissenheit , was verboten ist .
Das "nicht unabhängig von seinen Karten klopfen" kann man auslegen wie man will , wenn mir die Karten gut genug sind kann ich klopfen , mir sind zb schon 4 siebenen manchmal gut genug ;-) .
Im Prinzip hat Sauspiel praktisch damit festgelegt man kann klopfen auf was man will und wann man will und sie geht das garnix an.

Ich kann ja die Antwort mal hier reinkopiern , wenn sie stören sollte kann man sie ja wieder löschen :

Hier die Kontaktformularantwort :

Servus,

das ist ein gutes Zeichen, denn durch unsere Umstellungen haben wir es
geschafft, dass es technisch nicht mehr möglich ist.

Zuvor konnten Spieler endlos ins Minus rutschen und haben sich daraufhin an
Tischen verabredet, wo jeder immer -unabhängig von seinen Karten geklopft
und Kontra gegeben hat. Dadurch war es den Spielern möglich in sehr kurzer
Zeit sehr viele Punkte zu machen. Das ist allerdings nicht im Sinne des
Spiels und sollte eigentlich der gesunde Menschenverstand verbieten.

Grundsätzlich bedeutet das Dauerklopf-Verbot, dass man nicht unabhängig von
seinen Karten klopfen darf, aber ob auf einen Wenz geklopft werden darf ist
nicht unsere Entscheidung.

Viele Grüße,
David

--
Sauspiel GmbH
Reichenberger Str. 113A
10999 Berlin, Germany

hilfe@sauspiel.de

Handelsregister München: HRB 169017
Steuernummer: 143/177/90822
Geschäftsführung: A. Reissner, M. Kavalar

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Grundsätzlich ist es wohl wie ich es mir gedacht habe , es wurde etwas verboten was man nichtmal klar definieren kann .

Von daher ist meiner Ansicht nach nix verboten , da man nix verbieten kann , wenn man es nicht mal definieren kann was man genau verbietet .

Dadurch existiert ein Verbot von irgendetwas garnicht und wurde wohl nur als Propagangamaßnahme zur Beruhigung einzelner hier erlassen , die es nicht raffen dass nix verboten is .

Sie müssen ja auch nichts genau definieren, sondern können sich auf ihren gesunden Menschenverstand verlassen. Solange es nicht um Geld geht (und in der Zockerstube existiert das Phänomen ja wohl eher nicht, oder?), können die Admins gemäß AGBs - denen ja alle zustimmen müssen - alle Spiele (und Spieler) löschen, die ihnen nicht genehm sind. Einfach so, ja.

Aber trotzdem ist es schön, dass Du die große Verschwörung aufdecken konntest.

Unter dauerklopfen versteht man, auf jedes Blatt zu klopfen, egal welche Karten man bekommt. Und ganz böse Übeltäter geben dann noch immer Kontra/Re geben, wenn der Button da ist.
Man erkennt Dauerklopfer an einer extrem hohen Klopfer- und Kontraquote.

Technisch ist es zwar noch möglich, aber nur, solange man Punkte hat. Aber da bei 4x gelegt + Kontra + Re ein einfaches "10-erl" Rufspiel schon 640P kostet, bei schneider bereits 1280P und ein einfaches Solo 3200P, kann ein dauerklopfer, wenn er noch keine Punkte hat, vllt. 10-20 spiele spielen, bevor er keine Punkte mehr hat und nicht mehr aufladen kann.

Daher trifft die Aussage der Admins im Wesentlichen zu, dass es technisch nicht mehr möglich ist.

Noch fragen?

Also technisch und theoretisch is es mMn sogar noch sehr möglich, da nur die Punktvorraussetzung ein begrenzender Faktor ist...

Jedoch gibt es bestimmt viel weniger Spieler, die viele Punkte besitzen und diese verschleudern,
als dass es Leute gibt, die dies tun würden, wenn es die Begrenzung nicht gäbe.

Das kann sein, aber dass da etwas technisch nich mehr möglich is ist ja trotzdem Quatsch...

Kompromiss?
Es ist für die Mehrzahl technisch nicht mehr möglich.

Manche Leute sind zu feige oder zu blöd zum Klopfen (und zum spielen) und regen sich darüber auf. Man kann auch ohne 3 Haxn klopfen! Ein guter Klopfer hat seine Taktik. Mit einer Klopferquote werden die guten bestraft.

k kl klo klop klopf

also ich find es mittlerweile nicht mehr spaßig, wenn schon fast an jedem tisch ein oder mehrere dauerklopfer sind. man sollte tische aufmachen können, wo leute spielen, die z. b. max 30 % klopfen. andererseits sollte man den klopfern auch eigene tische ermöglichen. obwohl es "nur" punkte sind, ist es ärgerlich, ständig auf dauerklopfer zu treffen. man kann sie sperren, ja, aber ich hab ja schon hunderte gesperrt. vielleicht gibts ja möglichkeiten.

auf schöne, ruhige, dauerklopferfreie runden hoffend:
Chili

Wo sind die Dauerklopfer denn alle? Mir geht es da ein wenig wie mit dem Yeti - alle haben ihn schon gesehen, nur ich nicht. Im Vereinsheim?

Ich liege immer so bei knapp 40 Prozent, für manche scheine ich damit schon zu den Dauerklopfern zu gehören...ich finde ja, wer die Moglichkeiten ausreizt, klopft zu 25 bis 50 Prozent....ich Gewinne ja auch gut die Hälfte der Spiele. Nun können die ersten vier manchmal täuschen, aber was verkehrt ist, auf die zu setzen, ist mir weiterhin ein Rätsel. Und superteure Spiele sind in meinen Runden selten. Wenn schon zwei gelegt haben, lasse ich es meist bleiben..

oh mei, ich hab grad geschaut, in der Wirtschaft 46 % im Vereinsheim 54 %. Werde ich jetzt gesperrt???

Über das Klopfen regen sich doch nur solche auf die das Spiel nicht beherrschen und es nie lernen werden! Sie schauen auf dein Profil, oh über 30% Klopferquote den sperre ich (aus Angst er könnte besser spielen wie ich und nimmt mir die doppelte Punktzahl ab). Sauspiel sollte mal für diese Kurse anbieten!!!!!

@hosenlatz:
"Wo sind die Dauerklopfer denn alle? Mir geht es da ein wenig wie mit dem Yeti - alle haben ihn schon gesehen, nur ich nicht. Im Vereinsheim?"

Schau einfach mal die "Topspieler" in der WS-Ehrentribühne an. Kategorie "Gewinn pro Spiel"
Gesamt: 2,75 Eur - 1,46 Eur (1.-10.)
Oktober: 3,41 Eur - 1,05 Eur (1.-10.)

Info dazu: Alle gelisteten Spieler (Oktober) haben mind. 101 Spiel gemacht.
Alle gelisteten Spieler (Gesamt) haben mind. 1001 Spiel gemacht.

Glaubt irgendwer ernsthaft, man kann diesen Gewinn durchschnitllich pro Spiel Erzielen ohne Dauerkloptische???

mich würde mal interessieren wie es "technisch unmöglich" gemacht wurde jemanden daran zu hindern bei jedem Blatt zu klopfen?

Glubberer, das mag schon sein. Ich bezweifle nicht, dass sie irgendwo sind - mir jedenfalls kam so etwas noch nicht unter. Könnte es sein, dass die alle kurze Karte spielen?

Hast ein paar Blogeinträge und 100 Threads dazu im Forum verpasst? *g*