Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Spielzwang für Klopfer

Hallo Team,
die Leute die andauernd klopfen und dann (fast) immer doch "weiter" sagen nerven total. Bei uns im Kartlclub herrscht der Spielzwang für klopfer. Will heißen, wer klopf muss spielen...
Wäre das nicht auch was hier?
Vg
Uwe

und wenn 2 oda 3 klopfn, so a grampf

immer der letzte. so is bei uns im club...

halt i niat viel davon, obwohl ich de klopfa a niat mog

Völliger Blödsinn, hast nen berechtigten Leger, kommen 3 blanke Zehner nach und du musst spielen? Also wirklich net

Ich fänds geil , kämen sicher lustige Spiele dabei raus .

Ich fänds mal geil wenn der erste Automatisch spielen muss , auch wenn keiner klopft oder so und automatisch schonmal stoss gegeben ist vorm Spiel .
Das machen wir immer wieder mal .

Beim Hadsch/Hatsch(aten) (= hochdeutsch: Der Humpelnde) muss der Ausspieler spielen und hat automatisch Kontra , steht sogar bei Wiki .

:-)

TooHoT wie alt bist du eigentlich........nur interessehalber?

ihr werd lachen, bei uns kann man nur ein Rufspiel machen, wenn gelegt wurde. Ansonsten ohne Leger geht nur Wenz oder Solo oder wenn gar nix geht, dann Ramsch
Ist aber nix für Internet

Hexenblut, du bist mir sympatisch. So ham mir des in meiner alten Heimat Augschburg a immer gspielt.

Ja fralle,

ohne Doppler koa Sauspui. Standard ;-)

Eben. Was ist am Legen eigentlich so schlimm?
Kommt mir bissl memmenhaft vor.

Hm, ich kenne es ursprünglich ohne Legen. Das erklärt mir auch meine ätzend niedrige Klopferquote, aber ich vergess es einfach noch ab und zu:-)
Ich finde es ohne Legen besser, weil es den Glücksfaktor einfach mehr zurücknimmt. Man kann dann gerne einen höheren Tarif mit mir spielen.

"Immer der letze der Klopft" geht hier nicht, da man bei einer langsameren Verbindung nicht rechtzeitig sieht, ob jemand vor dir geklopft hat.

Ist mir mal passiert: Hab auf die erste Hand (beim Kurzen) zwei niedrige Unter und ne Sau. Warte ein wenig um zu sehen ob jemand anderer klopft und klopf dann selber. Tada: es klopfen alle anderen auch, quasi zur selben Zeit. Das Spiel war damit x8 und gewonnen hat es einer als Solo. :-(

Latzerl, finde es erhöht den Reiz, nicht den Glucksfaktor, aber wahrscheinlich jeder, wie er es gelernt hat.

Wollte nur mal kurz meinen Freund Hosenlatz grüßen *wink*.

Ohne Legen, dafür teurerer Tarif? Wird Zeit, daß wir uns endlich live treffen - spätestens, wenn Du aus Sibirien zurück kommst. Das ist nämlich genau meine favorisierte Schafkopfvariante.

Schön;-) Um es etwas genauer zu machen: Ruf 1, Laufende, Schneider, Schwarz je 50, und Solo 2,50. Aber da bin ich für Abweichungen offen. Bin evtl. um Weihnachten herum im Lande, aber nichts genaues weiß man noch nicht. *Zurückwink*

Bei uns wird nur beim Kreuzbock geklopft. Auch da bin ich kein Freund davon.

Aber ich kann damit leben. Ein Vorschlag wäre, daß der Tischeröffner mit oder ohne klopfen auswählen kann. Ist jedoch erheblicher Aufwand und es ist die Frage obs des bringt fir dera Arbeit.

wer klopft spielt das ist gut , 100 % ok
aber beim kurzen immmmmer soli wenz geier weil mer legt ja auf was
rufspiel geht dann nicht

Solo 2,50 €? Das wird witzig, speziell nach 2 Stunden bzw. 7 Bier und 5 Schnaps. Aber ich bin für alle Rechenspiele offen. Das Verhältnis des Tarifs liegt mir jedenfalls.

Solo 2,50 € - muahahaha! ;-))

Aus Neugier: was stört Euch genau am Klopfen? Verlorene Soli als Gegenspieler zu teuer? Auch beim Langen? (wo es ja weniger Soli gibt) Nur in der Zockerstube oder auch um Punkte?

"Stören" ist bei mir übertrieben. Ich mag halt den zusätzlichen Zufallsfaktor nicht so besonders. Zwei Spieler können durchaus für das exakt gleiche Spiel unterschiedlich viel Geld bekommen - und sogar erheblich. Oder einmal in einen Wenz Tout mit vier gelegt und Du kriegst das Geld normalerweise den ganzen Abend nicht mehr rein. Klar kann das auch mit Kontra und Re passieren - das hängt aber dann eben von allen Karten ab, und nicht nur von den ersten vier. Ich spiele aber natürlich trotzdem auch um Geld sowohl mit als auch ohne Legen. Mir geht's hauptsächlich um eine schöne Runde. Wenn jemand lieber mit Legen spielt, bin ich auch dabei. Aber ich spiele persönlich lieber teurer und dafür ohne Legen. Um Punkte ist's mir völlig egal, um Geld eben nicht ganz.

Ist manchmal auch Ausdruck der Hoffnung "jetzt aber". Drum leg ich gern, so 40 Prozent, find ich noch ok. Immer legen nimmt dem Ganzen natürlich den Reiz.

Hm, WANN, WARUM und MIT WAS jemand legt, hinterfrage ich nicht in meinen Runden. Die können das Spiel alle. Und da hat jeder seine eigene und berechtigte Strategie. Trotzdem erhöht es aber den "Glück"-Anteil beim Schafkopf - und den möchte ich eben so gering wie möglich halten.