Schafkopf-Turniere: Schafkopfturnier in Sickershausen

Ex-Sauspieler #153714, 16. September 2010, um 05:30

Jedes Jahr am 31.10 findet bei uns in der Sickerhalle ein Schafkopfturnier statt. Startgebühr 10 Euro.
1.Platz:150 Euro
2.Platz:100 Euro
3.Platz: 50 Euro
und viele Sachpreise.

Auf Euer kommen freut sich der
1.Kartverein Sickershausen 1992s.e.V

Hexenblut, 16. September 2010, um 07:20

jetzt müsste man nur noch wissen wo Sickershausen ist. Wäre halt immer gut mit PLZ und Adresse.

Ex-Sauspieler #135267, 16. September 2010, um 08:15

Typisch Hexenblut...........geografisch einfach ne Frau!

Sickershausen ist ne FRANKENMETROPOLE - obs jetzt auch ne Biermetropole is weiß ich leider ned ;-) - kennt eigentlich jeder und wird sogar bei unseren Kindern an Gymnasien und Realschulen als Weltkulturerbe deklariert!

Frau Hexenblut also wenn du a mal Nachhilfe in Geografie brauchsch dann meldsch die bei mir!

LG Jokerle

Hexenblut, 16. September 2010, um 11:47

Ja wieviel Einwohner hat denn diese Stadt? Ich komm aus Lindgraben, des kennt auch jeder aber du bestimmt ned.

k_Uno, 16. September 2010, um 16:10

Ach Hex... du weißt gar nic über Sickershausen?

hier einige Daten und Fakten:

1142: Erste amtliche Bestätigung im Staatsarchiv München. Ein Herr Altawin von Sickershausen schenkt Güter an das Würzburger Neumünster.

1632: Im Jahre 1632 lebten in Sickershausen nur noch 18 Bürger, der ehemalige Kreisheimatpfleger Fritz Mägerlein (1903-1993) berichtet uns, dass im Jahre 1637 in Sickershausen von ehemals 500 Einwohner nur noch 10 Menschen am Leben waren.
Seuchen, Hungersnot, Krieg und ansteckende Krankheiten, vor allem darunter die Pest, die hauptsächlich durch Ratten übertragen wurde, rafften die Menschen dahin.

1707: ist der Kirchturm um und höher gebaut worden, so wie er noch heute sein Aussehen hat. Seine Höhe beträgt ca. 36 Meter.

1806: wurde Sickershausen mit der ganzen Markgrafenschaft Ansbach an Bayern übergeben.

1845: wurde der Lindenbaum am Friedhofseingang gepflanzt.

1928: Kauf der kleinen Glocke bei Fa. Ernst Ulrich in Rothenburg o. d. Tauber, sie wiegt 280 kg und ist noch heute im Dienst.

1953: Viehzählung in Sickershausen, 7 Pferde, 66 Ochsen, 20 Stiere, 202 Kühe, 91 Jungvieh, 242 Schweine, 72 Ziegen
Vergleich zum Jahr 1830: 5 Pferde, 47 Ochsen, 42 Stiere, 155 Kühe, 76 Jungvieh, 168 Schweine, 7 Ziegen

01. Januar 1975: Eingemeindung in die große Kreisstadt Kitzingen. Nachdem von 950 Einwohner 62,8 % für eine Eingemeindung gestimmt hatten.

13. Dezember 1988: die 1. Beerdigung im Dritten Teil des Friedhofs.

25. Februar 1997: wurde wegen Umsturzgefahr die Friedhofslinde von der Stadtgärtnerei Kitzingen gefällt. Sie war 150 Jahre alt geworden.

Hexenblut, 16. September 2010, um 18:17

Wikipedia hat dir geholfen - danke

sehr interessant, vorallem die Viehzählung und der Friedhof.

k_Uno, 16. September 2010, um 18:26

hex, ich hätt ja seiten hier füllen können mit all dem, was man so über den ort findet, hab mich dann aber auf das wesentliche beschränkt. ;-)

Hexenblut, 16. September 2010, um 18:40

Aber Einwohnerzahl weiß ich immer noch ned. Kuno du musst dich schon ein bisschen anstrengen

Ex-Sauspieler #135267, 16. September 2010, um 18:57

Hexe ...............1118 Einwohner, d.h. die ganze Stadt macht mit beim Schafkopfturnier ;-)

Hexenblut, 16. September 2010, um 19:27

kann nicht sein, da war heute eine Geburt...........

zur Übersichtzum Anfang der Seite