Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Blinde Sauspielerei

Was mir hier noch fehlt, is die Möglichkeit, blind auf a Sau zu spuin, wenns net anders geht. I hab zum Beispiel 5 Trumpf, Blausau, Eichelsau und no a Eichel und würd gern spuin. Geht da net. I kenns so, dass ma dann blind spuin derf.
War a zur Pflichspuizeit no unlogisch weil wenn I mit so am Bladl klopft hab, hab I auf oimal doch net spuin müssen.
Überlegts Eich des amal, ob ma net a a blinds Spui zulasst - aber nur, wenns net anders geht, hab I a Sau frei, muss I natürlich auf die Spuin.

äähhmmm, wäre das nicht recht unfair? mal so spontan aus dem bauch raus gesagt...

weil du hast eh schon ein sehr gutes blatt auf der hand, und suchst dann auch noch die sau, der du wenn der stich kommt, auch noch schmieren kannst?!? und die mit größter sicherheit durchgeht, weil die farbe nur auf max. drei hände verteilt ist? und damit "sicherst" du dir ja quasi schon das spiel über die fehlfarben. die trümpfe noch nicht mal eingerechnet...

naa, also das halte ich für gar keine gute idee. sorry. ;)

Dieser Eintrag wurde entfernt.

d'accord, tutut

Ich würde ja dem Tutut unfassbar gerne mal widersprechen, aber ich schaff´s ums Verrecken nicht........
Und dem Sackbauer rechtgeben tutut ja doppelt weh!
Liebe Grüße an beide und den rest,sideburns

Also a Schulpausenvariante is des mit Sicherheit net. I hobs ehrlich gsagt no nie anders gsehn. Allerdings kummt des bei uns (schrarfer Schafkopf) a no wesentlich öfter vor als mitm langa Bladl.
Des unlogische an der aktuellen Regelung hab I ja am Pflichtspuibeispiel oben zeigt (muss, aber brauch net), a wenn des grad - zum Glück - koi Thema mehr is.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

de kurze is mit sicherheit koa schulpausenvariante!!!;-)

aber des mit der blinden sau is find i scho a schmarrn!!

Mit der langen geht die Sau eh schon meistens durch, und wenn jetzt der Spieler auf a blinde Sau spuin derf, eh scho gsperrt is und dann a no auf die Rufsau schmiern ko, is des Sauspiel normal unverlierbar. Bei da kurzen seh ichs no ei, weil do a sau ned oft geht, aba bei da langen is a Schmarrn.

@tutut, den vorschlag vom trap find i etz a an schmarrn, aber
trotzdem is net ois wos du net kennst bzw. net mogst a
schulpausenvariante, mit da kurzn karten spuin kann a
ganz lustig sei. jeder spuits anders, und wenns mit farbsolo,
-wenz oder sonst wos is, deswegen hand de leid oba a net
bleda als du oda spuin schlechter. du musst dass ja net spuin,
oba finds net fair dass du de leid immer obasetzt.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Da mua i jetzt amm tutut recht gem, des klassische Schafkopfen (saupui, solo und a wenz) brachad kao erweiterung. es gibt varianten, die durchaus sinnvoll sein kenna(farbzwenz zum beispiel) aber de mehran varianten hoid i für an schmarrn, den i ned spuin werd und i hoff amoi dass des da herin aso bleibt wias jetzt gspuit werd

Unfair is ja wohl gar kein Ausdruck für sowas! Gibt ja nicht umsonst die "gesperrt-Regelung". Mit 5 Trumpf ziehst du allen andern ihre Trümpfe, da du zwangsläufig mehr hast als der Rest. Deine zwei Sauen gehen dann sicher durch, die Rufsau stichst du wenn's sein muss oder schmierst ordentlich. Also drei Sauen und meinetwegen eine Schmier-Zehn san sicher deins (= 43 Punkte). Und dann reicht i.d.R. ein schöner Trumpf-Stich zum Sieg. Nene Tobi, g'sperrt is g'sperrt.

Ich halte Renonce auch für Unsinn, außer es is ein Pflichtspiel....

wieso nicht, in Verbindung mit Ramsch. Wär ich auch dafür ... (Allgäuerversion)

Also jeder kann ja denken, was er will und die eine oder andere Variante bevorzugen, aber unfair is sowas ja sicher ned. Es gilt ja - Achtung aufpassen! - für Alle und des eine Mal gereichts ein zum Nachteil, des andere Mal zum Vorteil - genauso wie jede andere Regelung beim Schafkopfen. Des muss ja ned unbedingt sei, das sowas bei 6 Trumpf und 2 Sau greift (da spielt eh jeder mit Hirn an Solo), sondern auch mal verhindert, dass man mit z.B. 2 Haxn, 2 Herz, 15 Eichel und 15 Grün zamschmeissen muss.
Es is mit Sicherheit a kei komische Variante, weil ich hab bei 99,9999% aller Spiele in meiner Schafkopfkarriere (und ich hab jahrelang mehr kartelt, als normale Menschen gearbeitet) immer blind spielen können, wenns nötig war. Den Ausdruck "gesperrt" hab ich da des erste Mal gehört, ab und zu hats mal geheissen ohne "blind" zu spielen.

Solange es dann auf Spiele limitiert wäre, wo man wirklich auch gesperrt is, könnte man ja noch drüber reden...wobei ich eigentlich der Meinung bin, dass man dann einfach Pech gehabt hat, wenn kein Spiel zustande kommt...aber ich hab auch schon an Tischen gesessen, da hat einer mit 5 Trümpf, ner Eichel Ass und dem König dazu und einer Schell 9 dann die Grün Ass Renonce gerufen..sowas is dann schon absolut "scheiße" ums mal direkt zu sagen...und sowas gehört nicht her.

Ja klar kann man nur blind spielen, wenn man keine andere Sau frei hat. Einfach blind spielen, obwohl man auf ne andere Sau spielen kann ist Blödsinn.

blind spielen ist Blödsinn ;)

... es spuin doch da eh so vui Blinde mit!

Das einizge was hier denkbar wäre, ist eine Renonce, also das Spiel auf einen zehner wenn man die Sau hält.

Des kenn I, wenn ma alle 3 Säu selber hat

Also wenn man a gutes Blatt´l hat aber zum Solo net reicht iss a Renonce angebracht *vll überdenkt sich des der Cheffe hier mal
@Trapattobi da muß ma net alle Sauen haben *wir Spielen des auch wenn man z.B. 1pick-Ass und 2pick-Blätta hat ,vorausgesetzt die anderen Spielen net

Vielleicht sollt mal des Begriffliche in der Diskussion geklärt werden. Also für mich ist Renonce nur ein falsches Zugeben.
Mit Blind spielen mein ich, dass ich z.B. 4 Trumpf, Grün-Sau und 25 Eichel hab und dann auf die Schellen-Sau spiel.
Und was der Wetzinator gmeint hat, is auf an Zehner spielen, des gibts aber eigentlich bloss, wen man selber 3 Säu hat und ned mal blind auf a Sau spielen kann.

So habe ich das aktuell für die morgigen Turnierregeln auch gelesen:

Wenn keienr will muss der alte Ober spielen. Wenn er auf keine Sau spielen kann, darf er auf eine Sau spielen, auf dessen Farbe er frei ist und wenn des auch nicht geht, dann auf den 10er eines seiner Säue. Wird in Turnieren wohl gemacht (und machen wir), weil man in einer gewissen endlichen Zeit fertig werden will mit den Pflichtspielen.