Verbesserungsvorschläge: Wirtshaus

Tamara, 19. März 2010, um 14:25

wie wäre es eine Wirtschaft nur für Anfänger zu erstellen. Ist nämlich mehr wie lästig mit solchen Leuten zu spielen, die nicht wissen welche Karte sie nehmen sollen.

Harry23, 19. März 2010, um 14:27

Wie wäre es, fünf Euronen im Monat in eine Mitgliedschaft zu investieren? Dann wärst Du die Anfänger größtenteils los!

Ex-Sauspieler #71780, 19. März 2010, um 14:38

Ja Anfänger sind zwar ab und zu lästig...aber jeder war mal ein Anfänger und schließlich lernt man von Anfängern ja nix...

janth, 19. März 2010, um 16:23

so schauts aus...

Tamara, 19. März 2010, um 16:28

Bin Mitglied Harry. Deswegen is a ned anders.

edmuina, 19. März 2010, um 16:51

Dann gehst jetz ins Vereinsheim und zockst da, dann isses anders.
WS=alle Welt
VH=zahlende Mitglieder
ZS=Echtgeldspieler, mit oder ohne Glied

ausserdem find ich des a bissl grosskotzig hier die Anfänger ausgrenzen zu wollen.
Bau Dir eine Freundeskreis auf, mit spielern mit denen es schön zu spielen war. Als Mitglied kannst dann Freundestische eröffnen und bist auch in der WS unter deinesgleichen.

Ich hab im übrigen die Erfahrung gemacht, dass die meisten Anfänger recht dankbar für Sachlich vorgebrachte verbesserungen sind.
Beginnst halt deinen Satz am besten ned mit "du Volldepp" dann basst des scho.

Harry23, 19. März 2010, um 20:56
zuletzt bearbeitet am 19. März 2010, um 20:57

Danke, edmuina! Ich dachte, er kapiert´s auch, ohne das ich das Vereinsheim direkt erwähne...!

kennidi, 19. März 2010, um 21:02

die frage wäre ja auch, wer is dann anfänger. solche, die tatsächlich erst zum schafkopfen lernen anfangen oder generell alle, die sich hier neu anmelden.
weil die gefahr wär ja auch gross, dass sich dann die sog. punktegeier immer zu den anfängern setzen, weil sie meinen, dort hams dann leichtes spiel und sie können gscheid absahnen.
ich find, man sollt des lassen wies is. gute und weniger so gute spieler, halt vor allem auch die anfänger, sollten schon bunt gemischt am selben tisch sitzen. wie und von wem soll denn der anfänger was lernen, wenn er nur mit "schafkopfschülern" beinand wär? die gewissen raffinierten spielzüge kommen doch generell von den routinierteren spielern. und wenn der neuling da dann auch ab und zu gegen einen "grossen" gwinnt, dann macht ihm des doch auch mehr spass und er behält seine freude am spiel.

DR650, 20. März 2010, um 11:11

.... und ausserdem! wo soll`ns des schofkopfn sonst lern wenn net bei der "Profis" wobei,, mancha spieln scho 20 johr und kennas immer no net :-). Gebdna a schooss und lassd su wie`s is. mehra soch i net dazou.

Mario19667, 20. März 2010, um 11:37

übrigens ist "Er" ne "Sie".

Aber nur so nebenbei ..

Hexenmeister, 21. März 2010, um 12:48

Naja mit Euerem Vereinsheim, was willst damit wenn keinen Kurzen spielst?
1.A Schafkopf geht da kaum zamm
2.Fängst da wieder mit a neuer Statistik an

Freibierletschn, 21. März 2010, um 14:55

Also meine Meinung ist:
Jeder hat mal Angefangen, keiner aber wirklich keiner beherschte das Schafkopfen auf anhib.
Es stimmt aber das das schon mal lästig sein kann, aber da sollte man sich auf seine Anfangszeit erinnern
Mfg,
Freibierletschn

grubhoerndl, 21. März 2010, um 15:05

der anhib, der anhib....

im vh laufen im übrigen a jede menge anfänger rum... i wär scho a für eine vierte "Kolonne"... mit dem beinamen "bude"... klingelt's?

Hexenmeister, 21. März 2010, um 15:28

gw für den gefundenen rechtschreibfehler
der war jetzt ganz wichtig wieder mal!

Harry23, 21. März 2010, um 15:41

Satzzeichen sind irgendwie auch wichtig...!

DR650, 21. März 2010, um 16:47

obba su wos vo wichtig :-)

Hexenmeister, 21. März 2010, um 18:04

jawiadsau

kennidi, 21. März 2010, um 18:10

halo hecksenmaister.
hasd tu auch schon koert, dass man fon zufiel säx rechtschrraip swirrigkaiten begomt!
ich märg nix unt tu?

Hexenmeister, 21. März 2010, um 18:23

lassdiifingervonutedanngehtswieder
habt wieder mal athema zerstückelt
gw

DR650, 22. März 2010, um 09:01

obba su wos vo zerstückld. :-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite