Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Fehlerberichte: Mischbug: Kein Ammenmärchen! Was ist nur aus dem Sauspiel vom 2007 geworden?

Ja! Ich hab den hier gelesen: http://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/89-...

Ich bin seit Frühling 2007 hier dabei und hab seitdem mehrere zehntausend Spiele gespielt. Damals war die Welt hier noch in Ordnung: Die Tische wurden zeilenweiße angezeigt, es gab 5 vorgefertigte Avantare zur Auswahl, zu seinem Postfach gelangte man über den Link ganz oben in der Kopfzeile, es gab noch einen "Sautratsch", jeder kannte jeden, man brauchte sich keinen 2. Account zulegen wenn man mal die Meinung sagen wollte und vor allem sahen die Karten in zweierlei Hinsicht anders aus! Geändert hat sich das alles mit Einführung der Zockerstube...

Ich gehör nicht zu denen, die sagen hier würden bestimmte Spieler benachteiligt. Mir ist eine ganz andere "Unregelmäßigkeit" aufgefallen. Ich habe hunderte Spiele statistisch ausgewertet und bin zu folgendem Ergebnis gekommen. Auch meine persönlichen Erfahrungen aus wie gesagt mehreren zehntausend Spielen werden durch die statistische Untersuchung bestätigt.

Mit einer Wahrscheinlichkeit von ca. 70% - 80% werden zwischen 65% - 85% aller Ober, Unter und Säue auf die "Erste Hand" verteilt.

Ich habe mir die vorgefertigte Mischroutine von Sun Microsystems, die tneshi im oben genannten Thread anführt, angesehen, jedoch kenne ich mich als "Hobbyprogrammierer" mit Java aus, und weiß, dass es überhaupt kein Problem darstellt eine Funktion einzubauen, die einen bestimmten (auch variablen) Prozentsatz an zufällig ausgewählten Karten einer bestimmten Menge (Trümpfe, Säue, etc.) bereits im ersten Zug "austeilt"; diese Funktion kann man dann mit einer zweiten verknüpfen, welche die erste nur in einem bestimmten Prozentsatz der Fällen zur Anwendung bringt.

Ziel diese Mischbugs ist sicherlich die Klopfquote in der Zockerstube zu erhöhen, um somit mehr Tribut kassieren zu können. Diese Vermutung wird auch dadurch bestätigt, dass mir diese Unregelmäßigkeit in meinen vielen Spielen vor Einführung der Zockerstube nicht aufgefallen ist.

Der Satz vom tneshi: "Ad 2) Ich habe Distributionstests gemacht, die keinerlei Auffälligkeiten gezeigt haben." verwundert mich schon sehr, da meine Untersuchungen eine ganz andere, deutliche Sprache sprechen...

Auch die Veränderung der Geberposition hat mit diesem Phänomen nichts zu tun.

Aha

Herzlichen Glückwunsch :D

Soll das System nur in der ZS, oder auch beim Gummigeld so sein(weil da würds Ihnen ja nix bringen)

Den Mischbug gibt's ja wirklich und er hat sogar einen eigenen Account!!

Manchmal nervts schon dass manche Leute den einzigen Sinn des Forums darin sehen alles lächerlich zu machen und dumme Kommentare zu posten -__-

interresannt was du da schreibst. sicher ist dir aufgrund dieser doch ausführlichen recherche es möglich die Spielenummern zu nennen, mit denen du dies herausgefunden hast. nur damit man das einmal nachvollziehen kann.

Willste dir etz n parhundert Spiele anschaun?
Ich könnte dir jetz 1000 Spiele hier hinklatschen mit einer 90%igen Wahrscheinlichkeit, dass mindestens 80% der Ober und Unter auf die erste Hand kommen....
Was würde uns das bringen...öhm...nichts?

nein, er kommt ja immerhin auf 65%, und es wäre leicht nachzuvollziehen ob er einfach alle spiele von sich genommen hat, oder nur einige...

dazu müsste er allerdings dann gleichzeitig auch sagen wer er wirklich ist, und davor hat er etwas angst. wobei cih das nicht so ganz versteh, ich habe von gesperrten klopfern, beschimpfern etc. gehört. Das jemand gesperrt wurde weil er sich über den Mischbug beschwert hat, wäre mir neu...

deswegen, eben die spiele aufgrund DU die statistik erstellt hast.

Danke

Und wie willst du kontrollieren ob er ALLE, oder nur ausgesuchte von sich nimmt?

mit seinem namen ist leicht rauszufinden wie viele spiele, mit welcher spielenummer er beteitigt war. daran kann man dann nachschauen, ob er spiele geziehlt weggelassen hat oder nicht...zwar waufwendig, aber überprüfbar, und er hat doch nichtszu verlieren, oder?

Hm, ich stell mir nur die Frage warum jemand sowas verfälschen sollte um damit die Betreiber anzuschwärzen... er zieht daraus hald gar keinen Vorteil, was ein Grund mehr wäre ihm zu glauben

Glaube keiner Statistik die tu nicht selbst gefäscht hast.

Ohne beweise bleibt es bei einer Behaubtung auf Bild-Zeitungs Niveau.

Wenn er Beiweiße vorlegen kann, die nachprüfbar sind, und es tasächlich stimmt was er sagt, sollte man dem nachgehn. Bis jetzt sehe ich noch keinen Beweiß, das die Admins bescheißen...

Aber ohne eine weitere Äußerung seinerseits, müssen wir hier doch gar nich weiter diskutieren matze, oder?

Also ich habe darauf geachtet möglicht gleich viele Spiele aus allen drei Spielbereichen (Wirtschaft, Vereinsheim und Zockerstube) zu untersuchen. Weiterhin habe ich Spiele zufällig ausgewählter Spieler und Spiele aus den "Top-Spielen" ausgewertet. Je nach Testreihe ist es zu geringfügigen Schwankungen gekommen (deshalb die ungenauen Angaben). Alle Spielnummern anzuführen würde den Rahmen dieses Forums sprengen. es waren ca. 800 Spiele. Diese Größe ist mathematisch angebracht um ein ausagekräftiges Ergebnis zu bekommen. Absolut sicher (99%) wären die Ergebnisse bei Betrachtung von ca. 4000 Spielen. Allerdings wird der Beweiß dadurch auch nicht besser (siehe 2. Funktion).

mal langsam reiten cowboys, es sollte mich wundern, wenn die admins sich dazu nicht ohnehin äußern würden.

Hab mal ein paar Fragen:

1. Hattest du von vornherein die Theorie, dass die meisten Ober auf die erste Hand kommen und hast nur speziell danach gesucht oder hast solange ausgewertet, bis irgendwas auffälliges dabei herausgekommen ist? (mexikanischer Scharfschütze etc.)

2. Hast du einfach 1000 Spiele hintereinander genommen oder hast die irgendwie herausgefiltert oder vorher aussortiert? (wäre ja planlos nur Spiele zu nehmen in denen geklopft wurde, dann nimmst ja nur spiele in denen diese Verteilung sehr wahrscheinlich zutrifft).

3. Hast das mal mit 1000 beliebigen Wirtshaftsspielen vergleichen bzw. noch 1000 Vergleichspiele aus der ZS, konntest das Ergebnis quasi reproduzieren? (tneshi hatte ja ein anderes Ergbnis)

4. Könntest vielleicht wenn schon dabei bist vielleicht mal sagen, ob dein ERgebnis bei der Anzahl der überprüften Spiele überhaupt statistisch signifikant ist?

5. Damit es andere nachvollziehen können bzw. dein Vorgehen "kontrollieren" können solltest deine Vorgehensweise mal komplett und exakt darlegen.

Edit: ein paar Sachen hast ja am Rande schon beantwortet, wobei wenn ich schon lese Topspiele hast genommen... hm... die zeichnen sich ja meisten eh schon durch diverse "besondere" Verteilungen aus, nicht gerade optimal oder?

"Ohne beweise bleibt es bei einer Behaubtung auf Bild-Zeitungs Niveau."

Welchen Beweiß soll ich denn konkret anführen?

allein die herausnahme der Spiele aus den Top-Spielen entspricht nicht dem was ich als zufall ansehe. zufällig wären entweder alle spiele eines spielers in einem raum, oder iwelche spiele aus den gesamten spielen (heißt einfach die spiele der spielenummern 50.000 - 60.000, oder alle Zockerstubn spiele vom 13.10.2009

so etwas wären zufällig herausgenommene spiele. aber wie eschdi schon sagt, Top-Spiele zeichnen sich schon durch besonderheiten aus, sonst wären sie keine Top-Spiele. somit eignen sich Top-Spiele nicht für die ermittlung eines solchen Mischbugs.

den Beweiß, das die spiele zufällig gewählt wurden. da dies meiner Meinung nach nicht geschah ist die Statistik, so leid es mir tut, wertlos...

Edit: und volle zustimmung dem unter mir (sry name zu kompliziert) natürlich muss man auch die zusammengeworfenen spiele beachten!

Was dabei aber dann vollkommen wegfällt (bzw. du außer Acht lässt) sind die Spiele bei denen zusammen geworfen wird. Du wertest ja nur gespielte Spiele aus

Dass die Wahrscheinlichkeit für eine erste gute Hand bei Spielen, bei denen mindestens ein Spieler eine spielbare Hand hat, im allgemeinen höher ist als bei einem Spiel, bei dem keiner was gscheides hat und niemand spielt (und vielleicht auch niemand geklopft hat), kann ich mir ohne jede Statistik zusammen reimen. Da reich gesunder Menschverstand.

Aber aussagekräftig ist das dann nicht.

Um den Misch-Algorithmus objektiv zu beurteilen muss man ALLE gegeben Spiele betrachten, nicht nur die gespielten.

Man sollte halt den Durchscnittswert nehmen für Zamgeworfene Spiele... Wie is der denn bei 100 Spielen? über 15%?

Um mal was konstruktives beizutragen, MatzeNbg, aeh, sry, Mischbug:

"Welchen Beweiß soll ich denn konkret anführen?"
Na ja, leg deine statistischen Daten offen, muss ja nicht hier im Forum sein. Du kannst sie ja z.B. auf rapidshare (gibt's das noch?) oder so hochladen. Dann koennen sich andere Leute auch mal angucken.

Am einfachsten waers wenn die Sauspielianer mal ihre Spieldatenbank zum Download anbieten (u.U. nur fuer ausgewaehlte Leute). Dann ein wenig SQL-Code dazugeben. Einmal umruehren und fertig ist die Statistik.

nicht den durchschnittswert matze, man muss sie beachten. es gibt sicher auch weggeworfene spiele bei denen es ober und unter auf die erste hand gab, und spiele bei denen alles auf die zweite hand kam. nicht-gespielte-spiele muss man also mit der selben sorgfallt auswerten wie gespielte spiele!

Na da wünsch ich euch ma viel spaß^^

PS: Am einfachsten wärs du lässt einfach die Finger von der ZS wie es viele tun für die anonymes Internetgezocke keinen Wert hat...

Ich habe nur sehr wenige Spiele aus den Top-Spielen betrachtet (10%). Dort war die Verteilung an Trümpfen auf der 1. Hand aber nur geringfügig höher als im allgemeinen Schnitt. Statistische Daten über zusammengeworfene Spiele standen mir leider nicht zur Verfügung.

Im übrigen bin ich Mathematiker und kenne mich mit den Auswahlverfahren aus. Alle Spiele waren 100% zufällig gewählt. Ich habe wie gesagt mehrer Testreihen mit verschiedenen Zusammensetzungen an "Spielsorten" gemacht. Dies ist wesentlich ausagekräftiger als alleinige Betrachtung einer Sorte (z.B.: Zockerstubenspiele an einem bestimmten Tag).

finde ich nicht, du ignorierst nicht-gespielte-spiele komplett (die gefühlsmäßig die behaubtung, zuviele stammtrümpfe auf die erste hand endgegenwirken müssten)

und zufällig wären alle an einem tag..alle querbet....da kann ich immer sagen ich hätte sie "zufällig" genommen..kann ja keiner nachweisen warum ich auf das spiel 123 geklickt habe, und nich 124 nahm...

zufaällig ist für mich, wenn ich man nicht beeinflussen kann warum man ein spiel nimmt, das nächste nicht. solange das beeinflussbar ist, ist es nicht zufall. wenn ich sag alle an dem tag, dann nehm ich alle an dem tag, egal ob mir das eine nicht in den kram passt, oder nicht.