Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Spielerkategorien

Ausgangspunkt der Überlegungen ist die bereits in einem eigenen Thread diskutierte Frage, was man gegen Chaoten tun kann. Das habe ich zusammengebaut mit der Überlegung, wie man die (bereits sehr gelungenen) Avatare nochmal aufpeppen könnte. Könnts ja mal lesen und vielleicht taugt euch des ja auch. ;)

Alsoooooooooo:

Man könnte eine mehrstufige Kategorisierung der Spieler vornehmen, ganz einfach nur nach der Anzahl der Spiele, die der Spieler schon am Buckel hat. Beispiel: 0-500 Spiele, 501 - 2.500 Spiele, 2.501 - 10.000, 10.001 - unendlich.
Für diese im Beispiel vier Kategorien baut man noch eigene Avatare zusammen, beispielsweise ein zehnjähriges Bürscherl für die Neuling-Gruppe, einen Jugendlichen für die zweite, an ca. 30-jährigen Avatar für die dritte und einen Methusalix mit weissem Bart für die Gruppe ab 10.001 Spielen.

So, was bringt das? Wenn ich nun für mich als Teradach einstellen kann, dass ich nur mehr mit Spielern ab Stufe drei spielen will, die Stufen 1 und 2 quasi auf meine Blacklist gehen, dann habe ich die Multi-Accounter schonmal vom Hals. Also diejenigen, die 10 Accounts anlegen, weil ihnen wegen bad behaviour ohnehin alle 2 Wochen einer gesperrt wird. Bei denen, die so lange dabei sind und die so viele Spiele schon hinter sich gebracht haben, ist die Gefahr deutlich geringer, dass sie nur hier sind, um sauber Stunk zu machen.

Dann noch die Getränke an den Tisch hin und den Stock grafisch dargestellt, dann bin ich von der Optik her zufrieden. Erstmal. ;)

Die Anzahl der Spiele steht auch im Profil. Einfach mal auf das Bild in den kleinen weißen Rahmen klicken.

Also Getränke gibts, wenn man zahlendes Mitglied wird!

Stock braucht man nicht, außer du willst vortan Blumen Gießen, aber vll spendieren uns die Admins zur Weihnachtszeit wieder einen Adventskranz wie letztes Jahr :) wür mich freun Agnes :)

Zu der Kategoerisierung, wurde wie du selbst sagt schon oft angesprochen, schon oft in Themen gepackt und immer wieder abgelehnt. Ich kann deinen Standpunkt durchaus verstehen, und kann deine Argumentation nicht gänzlich ablehnen,
ABER...
- Anfängern wird schnell der Spaß vergehen wenn sie nur mit Chaoten zusammenspielen
- Die Anzahl der Spiele sagt nichts über das Verhalten der Spieler aus
- Die Anzahl der Spiele sagt nichts über die Spielfähigkeit aus (wobei es dir darum ja nicht geht.)

Natürlich kann man sagen, wenn man die ersten zwei Gruppen kosequent ausschließt, hat man seine Ruhe, allerdings würde man dann alle neuen vergraulen, da die ja dann recht oft bei Chaoten am Tisch landen. Auch insgesamt finde ich eine Gruppierung unsinnig und unnötig, da meiner Meinung nach der Spaß in Fordergrund stehen sollte! Und man so ja auch gar keinen neuen Bekanntschaften schließen kann.

Und man ist ja nur wegen ner hohen Spielanzahl nicht vor Chaoten sicher....

Aber die wichtigste Frage, warum hast du nicht einen deiner Angesprochenen alten Freds wieder hochgeholt? Jetzt gibts wieder einen mehr mit dem selben Thema...

Edit: nah Zatho, das war jetzt ma gar net seine Frage...

Dieser Eintrag wurde entfernt.

so oder so, auch das erstellen "überflüssiger" neuer threads sollte irgendwann verjähren - 21.06.2007 müsste doch eigentlich da ausreichen, moanst ned?;-)

Komisch, bei mir stand der ganz oben unter neue Beiträge - Bug?

und @ schof:
Er wollte die Spielfiguren verschieden alt haben, um zu sehen, wie viele spiele sie schon gespielt haben um sie zu sperren.

Insofern bezieht sich mein Kommentar schon auf seinen Post, da er die Anzahl der Spiele auch im Profil sehen kann.

ja gut äh...zathos post war aktuell da dacht ich an nix böses :)

jaha, pustekuchen! "das böse ist immer und überall!" (eav)

Weiß nicht ob es schon gesagt wurde, aber wenn diese Spielerkategorie nach gespielte spiele gehen soll, wäre es gut wenn es Plattformübergreifend ist, also Punkte, Gummieuros und Echtgeld.
Dann hätte mann einen wircklichen Überblick ob jemand evtl. was kann.
Auch gut wäre gleichzeitig die Klopferquote mit anzuzeigen.

an sich find i den Vorschlag ned schlecht; hat nur einen Nachteil: Gute Neulinge würden abgeschreckt, weil fast alle guten Spieler ihre Voreinstellungen so anlegen würden, dass sie sich nie dazu an den Tisch setzen könnten.
(nein, ich habe nicht ungenau gelesen und Punkte mit Anzahl Spiele verwechselt...). Trotzdem liefe es wohl oft darauf hinaus.

Also wenn ich hier die ersten 2, 3 Wochen permanent nur bei Zipfeklatschern am Tisch gelandet wär, de net suchen, obwohl se können oder beim wenz dauernd die gleiche Farb nachspuin dann wär i bestimmt ned schon 2 Jahre und 20.000 Spiele do.

Also i bin weiter gegen irgendwelche Kategorien und wenn mich einer zu sehr nervt, steht ich auf, und wenn er vorher noch saublöd daherseufert, sperr ich ihn und steh dann auf.

Find den Vorschlag klasse.
Allerdings nicht mit der Folgefunktion zu sperren,, das sollte auf keinen Fall machbar sein (Gründe siehe oben).
Aber nur vom optischen her, würd ichs echt gut finden!

Freunde mal ne ganz andere Frage. Wie wäre es denn, wenn man Leute ab einer bestimmten Klopferquote (ab 50 % und mehr) bzw. ab einer bestimmten Kontraquote (ab 10% und mehr) aus der Spielerliste ausschließen könnte, bzw. schon beim hinsetzen sehen könnte wie die Quoten sind.

Folgender Hintergrund:

1. Wenn ich an einen Tisch gehe und sehe, dass einer schon ne hohe Quote (Klopfer/Kontra) hat, dann bin ich schon mal vorsichtiger und achte mehr auf sein verhalten.
> Entweder ich gehe, oder ich kann mich mit ihm einigen, dass er an unserem Tisch vernünftig spielt.

2. Oder ich kann, wie auch bei der Tischwahl, einfach bestimmte Leute mit den Kriterien (Klopfen und Kontra) vor auswählen.
> Entweder es gibt feste Sätze (ab soundsoviel %, oder es ist frei Variabel.

Folge: Dann wären die Dauerklopfer schon mal unter sich .... und würden sich nur noch selber nerven.

Und dann kommt auch mehr Ruhe rein, oder?

^^ Mario

lol... so ein abartiger schmarrn....
ist beste unterhaltung....

Mario,

nein. Es gibt tatsächlich spieler, die keine dauerklopfer sind, die mehr als 50% haben. Spieler der komisch anmutenden kurzen variente klopfen eben mehr als der normale homo schafkopfens sapiens.

Und, ich hab unter meinen freunden auch solche die mal dauerklopft haben, die aber auch einen gepflegten schafkopf spielen können und mögen.

Hört endlich auf mit den kreuzzügen, sperrt nach persönlichem wohlgefallen, am besten erst nachdem ihr mit denjenigen am tisch gespielt habt.

Und wenn die admins die aufnullsetztroutine durchlaufen lassen, solls auch gut gewesen sein.

Gute nacht allerseits,
kuno

Kuno, was sagt dir das Wort Variabel ...?

Besser wäre es und vor allem mir lieber, Du würdest meine Beiträge genauer lesen.

Die 50% sind nur ein Richtwert. Jeder kann machen was er will.

Aber die Admins hatten ja auch mal ne Lösung in Aussicht gestellt.

Und Sorry, aber wenn einer mal ein Klopfer war, dann muss er sich überlegen, wie er seine Statistik wieder Grade rückt.

lieber Mario, meine Klopferstatistik ich auch über 50, war aber noch nie Dauerklopfer. Dies nur zur Kenntnisnahme. Aber ich klopfe sehr selten sinnlos.

du bist schon ne ganz tolle Hexe :-))