Verbesserungsvorschläge: Statistiken Zockstuben

Jonnyo, 25. Januar 2023, um 14:43

Das Thema mal nochmal aufgegriffen gäbe es ja schon sehr interessant Statistiken die man leider nicht einsieht zumindest für die Zockerstuben. So könnte man durchaus mal objektiv einen Vergleich ziehen wo man denn realistisch steht in seiner Gewinn/Verlustquote.

Wenn man:
- kurze und lange Karte unterscheiden könnte
- gespielter Tarif
- Gewinn/Spiel (bei Spielgeld gibt es die Statistik ja und man wegen mir nur seinen eigenen Wert sieht und die anderen anonymisiert)
- Anzahl Spiele filtern könnte (z.B. größer 100.000 Gesamt)

Könnte man selbst sich relativ objektiv messen. Manche hören es nicht gerne aber gerade wenn man eine größere Anzahl an Spielen betrachtet haben Karten halt nicht mehr mit Glück/Pech zu tun

faxefaxe, 25. Januar 2023, um 14:47
zuletzt bearbeitet am 25. Januar 2023, um 14:48

Für die Betreiber wäre es wohl kontraproduktiv, wenn jeder Zockerstubenspieler seinen Schnitt sehen würde :) Ansonsten mag ich auch gerne Statistiken, gern mehr. Nicht ganz klar ist mir, was Du mit "Anzahl spiele filtern" meinst. Das kann man ja ganz gut, in dem man den Zeitraum verkleinert.

Jonnyo, 25. Januar 2023, um 14:50
zuletzt bearbeitet am 25. Januar 2023, um 14:52

Naja was ja aber nix ändert wenn ich einen Zeitraum habe aber einer in dem Zeitraum 10 Spiele gemacht hat wo er starke Karten hatte und ein anderer 10000 Spiele wo ein realistischer Schnitt rauskommt.

Bzgl. Kontraproduktiv glaub ich das gar nicht. Die die richtig schlecht spielen im falschen Tarif machen das später auch noch. Andere entwickeln sich halt weiter was nicht heißt, dass sie weniger spielen.

Bestes Beispiel ist die Statistik wieviele Spiele man pro Solo/Wenz/Geier gewonnen hat. Was ist da ein guter Wert. Ich würde sagen ca 80% aber wirklich sicher bin ich mir auch nicht

faxefaxe, 25. Januar 2023, um 15:01
zuletzt bearbeitet am 25. Januar 2023, um 15:01

bei geschätzt 80 Prozent stünde da halt, dass sie mit jedem Spiel (im Schnitt) Geld verlieren. Ist was anderes, als wenn man denkt "naja, jetzt habe ich mal 50 Euro verloren, aber im letzten Monat war ich ja im Plus".

Das mit der Spielzahl habe ich immer noch nicht kapiert. Wenn ich mir jetzt zb Deine Statistik ansehe, um Dich einschätzen zu können, dann schaue ich erst nach dem Monat (1600 Spiele), und wenn mir das zuwenig ausagekräftig ist, sehe ich mir das vergangene Jahr an.

Du meinst sowas wie "die letzten 3000 Spiele"? bräuchte ich jetzt nicht, nehme dann halt zwei Monate, aber schadet auch nicht.

Jonnyo, 25. Januar 2023, um 15:06
zuletzt bearbeitet am 25. Januar 2023, um 15:09

Naja sagen wir mal ich will sehen wo stehe ich mit meinem Gewinn/Spiel insgesamt so da, also im Vergleich zum Rest der Community. Jetzt haben Leute ja egal welchen Zeitraum ich auswähle unterschiedlich viele Spiele. Hier würde ich gern sagen ich will nur Leute betrachten die mehr als x Spiele haben. Klar wenn ich mir eine einzelne Person anschaue brauch ich das nicht aber bei einem Ranking schon.

Beispiel Ehrentribüne - Spielgeld - Zeitraum Gesamt - Meister Gewinn pro Spiel --> Hier führt Syvana aber hat halt nur Gesamt 1000 spiele also nicht wirklich repräsentativ und man kommt auch erst in die Statistik ab 1000 Spiele. Eben um Ausreißer auszugleichen. Wenn ich Anzahl Spiele einstellen kann, kann ich die Ausreißer selbst glätten. 1000 hier ist mir z.B. deutlich zu wenig für eine objektive Betrachtung.

Bzgl. Verlust naja ihc würde sagen jeder hat schon ein ganz gutes Gefühl ob er tendenziell einzahlt und auszahlt. Kann man auch einfach beim Support anfragen :D

faxefaxe, 25. Januar 2023, um 15:09

Ich glaube das nicht, dass hier viele sagen "ich verliere eh immer", die meisten haben nur gerade eine schlechte Phase :) .

Es bleibt aber schwierig: Wenn Du nicht veröffentlichen willst, wieviel einer gewonnen oder verloren hat, dann wirst Du für andere Spieler da nie einen zuverlässigen Indikator wie Cent pro Spiel finden.
Ginge also höchstens für jeden selbst.

Jonnyo, 25. Januar 2023, um 15:13

Naja man könnte schon ein Ranking haben wo man sich selbst sieht in einem Ranking. Das Ranking aber anonymisiert ist. Also Spieler 1 - x und irgendwo dazwischen liegt man halt selbst

faxefaxe, 25. Januar 2023, um 17:06

In der Wirtschaft schaue ich gern mal auf Schnitt und Statistiken.
in der Zockerstube interessiert mich im Grunde nur die aktuelle Runde und meine Monatsbilanz.
da ist es mir eher Wurscht, ob es anderen besser oder schlechter ergeht.
Aber da ist natürlich jeder anders.

gasso, 25. Januar 2023, um 20:24
zuletzt bearbeitet am 25. Januar 2023, um 20:25

Ist es so wichtig ob du 4.200 oder 5870 bist?

Jonnyo, 25. Januar 2023, um 21:38

Nein nicht wichtig aber interessant

MeisterRudi, 25. Januar 2023, um 21:48

Glaub auf Datenschutzrechtlichen gründen nicht möglich, auf einen Tunier durfte mir der Betreiber auch nicht sagen wo ich gelandet bin. Durfte irgendwie nur die Gewinner Ankündigen. Aber wenn ich Profi wär, würd ich auch nicht wollen das dann alle Fluchtartig den Tisch verlassen, weil ich auf den Ranking Platz 1 wär.

FritziFuchs, 25. Januar 2023, um 22:38

Oberhalb der Zockerstubn a Gelber Warnhinweis ähnlich wie bei den Trading-Anbietern:

"80% der Kunden verlieren Geld beim Schafkopfen mit diesem Anbieter."

😄

FritziFuchs, 25. Januar 2023, um 22:42

Der Wunsch wär vll in der Richtung: Im eigenem Ein-/Auszahl- Bereich eine Grafik mit ner Prozentzahl a la, "Sie haben besser abgeschnitten als 47% der Kunden mit einer Mindestspiele Anzahl von XXXX."

Dummklopfer2004, 25. Januar 2023, um 23:03

Die meisten Spieler einschließlich mich hätten großes Interesse an einer anonymisierten Gewinn-Ehrentribüne der Zockerstubn

christophReg, 25. Januar 2023, um 23:07

Mir würde eine Statistik zum Gegenspiel schon reichen, fürs Erste:-)

Jonnyo, 26. Januar 2023, um 11:46

Halten wir fest bisher sind die Statistiken zur Zockstuben extrem mau - auch generell verstehe ich nicht warum man nicht immer zwischen kurzer und langer Karte wählen kann. Die beiden Statistiken haben nichts miteinander zu tun

zur Übersichtzum Anfang der Seite