Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Einschränkungen überalll nur nicht beim Klopfen

Hallo, keine Angst ich will nicht den millionsten Dauerklopfenfred eröffnen, sondern auf ein Thema hinweisen, dass mir schon länger durch den Kopf geht und sich eben bei der Lektüre des Freds zum Thema "Tout mit 10er Spatzen nicht erlaubt" so erhärtet hat, dass ich das nun loswerden muss:

Ganz egal aus welchem Hintergrund (beim Tout mit 10er Spatzen is es gemäss Fred die Betrügerei, aber erstmal egal) sind einfachste grundliegende Dinge aus dem normalen Kneipenschafkopf nicht erlaubt:
Man darf mit 10er Spatzen keinen Tout spielen,
man darf (hab ich im Fred gelesen) keinen Farbwenztout ohne Sau spieln und und und, aber
auf der anderen Seite könnte man (was kein Normalsterblicher tut) einen Farb-Solo-Tout mit 2 Laufenden spielen...

Egal,
alle Einschränkungen werden Ihren Sinn haben und auch gut so sein, meine Frage nun,
Warum darf ma immer legen?
Wo ist die Begründung mit drei zehnern oder mit zwei könig und einem neuner zu legen?? Selbst der beste Nachwurf (beim Kurzen, was ich spiele) kann das Blatt nicht mehr retten und in der Kneipe würde man nicht mal stockbesoffen bei sowas legen....

Deshalb die Frage: Warum ist legen immer möglich, ein Tout z.B. aber nicht???

Gruß,
der Glubberer73

Also zuallererst mal geb ich dir recht, ich find die Beschränkungen auch nicht so toll aus den gleichen Gründen wie im von dir angesprochen Thread und ich hoffe auch aus den im besagten Thread angeführten Gründen auf die Aufhebung.

Hier noch nen bisschen Offtopic (Tschuldigung):

http://www.sauspiel.de/spiele/39958541
Hab sogar mal nen Tout real ohne den Blauen gewonnen weil ich den Graskönig im Suff für den Blauen gehalten hab :-) Bin ich jetzt nicht mehr Normalsterblich?

http://www.sauspiel.de/spiele/61363757
Hier noch einer von der Sorte

Beim Kurzen mag das schon zutreffen, Glubberer. Aber beim Langen können vier Ober oder vier Unter auf's zweite Blatt immer noch ein Spiel draus machen. Und Klopfen ist und bleibt Glückssache - speziell, wenn man mit Farbwenz und Geier spielt.

Wie oft kriegst 4 Super karten auf die erste hand und dann nach dem gelegt hast 4 spatzn in 4 farben?! Legen ist und bleibt glückssache und wenn jemand mit einem ober und 3 farben legt kann theoretisch immer noch ein spiel daraus werden (wie Pete schon gesagt hat).

Zum Thema Tout: Ich hatte selbst schon mal das erlebniss einen tout mit nem 10er spatzen anzusagen - und das auf nem turnier. Ergebniss: gewonnen weil alle auf ihre besetzte zehner sitzen geblieben sind und lieber ihre schweine weggeworfen haben. Geht alles. Auch so an tout ohne den blauen hab ich schon miterleben müssen, wobei des gelinde ausgedrückt, a frechheit und a dicke portion deppendusel war.

natürlich kann man auch nur mim Alten einen Solo schneider-schwarz gewinnen, also tout.
Aber ansagen tut mans wohl eher nicht weils 8-9 von 10mal schief geht.
Dass beim langen noch vier Gute nachkommen können hab ich nie behauptet.
Ich habe nur gesagt beim Kurzen mit drei Zehnern oder von mir aus auch mit einem König und 2 9er... Was soll da bitte kommen, dass sich Klopfen rentiert?????

3 Unter machen an Wenz ; )
3 Unter machen an FarbWenz
3 Ober an Geier
3 Ober a Farb-Sticht....
Man sollte legen lassen bei was ma will find ich

und wad ist nun mit 4 ober? oder 4 unter?

oder 2 ober 3 unter ?

3 unter und drei zehner an wenz??
Spiel doch bitte mal mit mir bzw. gegen mich...

Um das ganze mal auf den Ursprünglichen Post zurückzuführen und nicht auf irgendwelche Details einzugehen:

Was halten andere Sauspieler von Glubberer73's Vorschlag?

Ich Denke, dass die meisten Spieler schon recht vernünftig klopfen (Dauerklopfer mal unberücksichtigt links liegen lass).
Beschränkungen sollte man möglichst wenige einbauen. Es besteht einfach die Gefahr sich kaputt zu regulieren. Clubberers Beispiele sind ja recht eindeutig, und ein normaler Mensch wird hier ned legen.aber was mach ich mit Grenzfällen?
Da wär der Ärger schon wieder Vorprogrammiert.
Wenn i mal Klopfen will und kann ned weils Knöpferl ned da is und danach krieg i a Bomben 2. Hand und a schönes Solo wird draus.
Ich find die Regulierung zum Kontra und zum Tout scho ned besonders Prickelnd. jetzt nomml eine Einzuführen fänd i ned richtig.
Die Möglichkeit wie in der Zockerstube Tische ohne Klopfen einzuführen wär vielleicht eher Sinnvoll. Dann braucht ma sich über Leut die zu viel legen nimmer Ärgern

In der Zockerstube gibts Tische ohne Legen...

Ich bin auch gegen eine Regulierung, wo sollte man die ansetzen? Beim Kurzen könnte man selbst mit Eichel 10, K, 9 ne (sehr spekulative) Legung als Erster andenken. Kann ein Solo oder gar ein Wenz Tout werden, kann auch Trumpflos teuer werden...

Ich lege auf sowas nicht, aber hier zu beschränken find ich auch schwachsinnig. Ich freu mich ja eher, wenn ich nen lockeren Leger am Tisch sitzen hab, weil der in der Regel doch eher für die Gegner als für sich legt. ;-) Klar zahlt man auch mal ein teueres Solo eines anderen, auf lange Sicht isses aber eher gut für mich. ;-)

Gruß
Jan