Schafkopf-Turniere: Turnier-Ehrentribüne

FritziFuchs, 28. Januar 2022, um 17:32

Servus,
wie wäre es eine "Zweite" Ehrentribüne aufzusetzen?
Mit Statistiken aus den Turnieren.

Da werden dann Fragen beantwortet à la:
Wer spielt die meisten Turniere? Wer hat die meisten Turniere gewonnen? Wer hat die meisten 2. und 3. Plätze? (Oder gar: Wer war am meisten im Preisgeld-Bereich?) Wer hat das meiste Preisgeld verdient? Hier siehst Du es.

Getrennt nach Punkte / Spielgeld / Echtgeld.
Im Echtgeld kann das gewonnene Preisgeld weggelassen werden.

Das wäre mal eine Statistik, bei der völlig egal ist, in welcher Variante des Schafkopfs man zuhause ist.

Die Statistiken zu: Wer gewinnt die meisten Wenze, Soli und Touts oder den meisten Punkten würde erneut zur Kurzspieler Statistik werden..

Frankenfels, 30. Januar 2022, um 21:42

bist du so versessen auf eine Huldigung?

gasso, 31. Januar 2022, um 09:14

Es ist doch schön, seinen Namen irgendwo zu lesen. Mir langt es, auf dem Namensschild neben der Haustürglocke zu stehen.

FritziFuchs, 31. Januar 2022, um 10:00

Du kannst gerne die Personen huldigen, die darin auftauchen würden, das überlasse ich dir. (Und keine Sorge, ich stehe da bei weitem nicht.)

Der Gedanke war einzig ein Loch in der Statistik zu füllen, die zusätzlich auch eine Vergleichbarkeit quer über die verschiedenen Schafkopfvarianten ermöglicht. Die aktuelle Ehrentribüne zeigt lediglich die am häufigsten spielenden Kurzspieler an...

So gibt es bspw. im Vereinsheim 52 Turniere gleichmäßig aufgeteilt für Kurz- und Langspieler. Da steht der dauerspielende gute Kurzspieler bei maximal 26 Turniersiegen am Jahresende..

Den Skiweltcup zum Vergleich steht dann nicht ausschließlich der beste Slalomfahrer am Ende auf dem Podest, sondern dann hätten auch die Abfahrer die gleichen Chancen. Und gibt es sogar jemand der beides gut beherrscht.. ja bitte, Glückwunsch zum Gesamtweltcup.

zur Übersichtzum Anfang der Seite